Freitag, 26. Mai 2023

Freitagsblümchen & bemerkenswerte Steinmännchen

 Vom Muttertagsstrauß waren am Montag nach der Rückkehr von der Radeltour die weißen Pfingstrosen sowie Lisianthus noch recht ansehnlich und so habe ich sie mit Alliumblüten und Hostablättern aus dem Garten in den Velourbehälter drinnen steht ein Einmachglas mit Wasser gestellt. Beim Arrangieren ließen zwei Pfingstrosen die Blütenblätter komplett fallen und so verblieben noch dreie, von denen nur eine rechts im Bild gut zu erkennen ist.
Ich bin gespannt, ob sie das gesamte Pfingstwochenende durchhalten.

 Das große Metalltablett, die neue schwarze Minivase mit Allium und Hostablatt, der bekannte Heimatstein sowie die Kerze im Glas ergänzen die heutigen Blümchen.

 

 
Am Sonntag, dem letzten Tag unserer Radeltour am Niederrhein, führte uns die Strecke vom Übernachtungsort Goch bis nach Kleve. Und was wir da im Reichswald vorfanden war schon bemerkenswert und eine besondere Sehenswürdigkeit.... die Steinmännchen
Tausende künstlerisch gestapelte Steine in Form von Türmen bilden auf einer Lichtung eine ganz besondere Landschaft.
Diese Idee wurde vom Kunstmaler Markus Gern aus dem Ortsteil Donsbrüggen ins Leben gerufen.
Schaut einmal...ein toller Kraftort wie ich finde.





Wer kann sich vorstellen, dass nach der Zerstörung des Werks im November 2022 im Mai 2023 alles wieder so wundervoll aufgebaut ist.
Hier könnt ihr die Ereignisse und mehr dazu nachlesen.













Gerne hätte ich euch ein Video des Hausherrn gezeigt, doch ist es mit knappen 2 Minuten zu lang und ein Schneiden bzw. Verkürzen war auch nicht wirklich erfolgreich um es hochzuladen.
Schade, denn das hätte außerdem die ruhige Waldstimmung begleitet durch Vogelgesang sehr schön rüber gebracht.

Habt ihr etwas Schönes an Pfingsten geplant oder genießt ihr das angekündigte Sonnenwetter auf der Terrasse oder in der Natur?
Ich würde gerne am Pfingstsonntag einen offenen Garten besuchen...ihr wisst schon, der Garten Rave hat es mir angetan. Mal schauen, ob wir die Strecke immerhin 70km ein Weg ;-) fahren wollen.

Die Freitagsblümchen sammelt Astrid heute wie jede Woche auf ihrem Blog und ich bin gespannt, ob es etliche Pfingstrosen zu sehen gibt. ;-)

 Frohe Pfingsten
Habt es fein und genießt die freie Zeit, Marita

Wegen Verlinkung u.a. auch bei Juttas Projekt "Close to the ground" ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen

11 Kommentare:

  1. Liebe Marita,
    faszinierend diese Steintürmchen. Wie gut, das sie wieder aufgebaut wurden!!!! Deine Blumendeko ist auch wieder wunderschön. Erstaunlich, das die Pfingstrose noch durchhält. Schönes Wochenende...Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Faszinierend! Von denen (und der Zerstörung bzw Wiederaufbau) hatte ich noch gar nichts mitbekommen. Das es eine besondere Stimmung an der Stelle gab/gibt, glaube ich sofort.
    Dein Strauß ist wie immer so schön. Ich traue mich manchmal gar nicht, die voll erblühten Pfingstrosen anzufassen, weil sie dann plötzlich Ineinanderfällen 😁 Aber sie erblühen hier auch erst jetzt (pünktlich)
    Frohe Pfingsten
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Marita,
    was für eine tollen Blumenkombi, die gefällt mir gut.
    Muss gerade ein wenig schmunzeln beim Anblick der Steintürme - wenn wir die Steine, die wir gerade aus unserer Wiese hinter dem Haus ausgraben nicht alle entsorgen würden, könnte ich glatt auch solche Türmchen bauen. Sehen sehr faszinierend aus.

    Liebe Grüße und ein schönes Pfingstwochenende!

    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita,

    sehr schön schaut Deine Vasenfüllung noch aus und die Steinmännchen zu zerstören, wer macht denn sowas? Gut dass sie wieder aufgebaut wurden. Pfingstrosen hatte ich die Woche auch mitgenommen, allerdings ist bisher nur eine aufgeblüht. Die im Garten sind noch nicht soweit.

    Liebe Grüße und ein schönes Pfingstwochenende wünscht Dir
    Burgi

    AntwortenLöschen
  5. Die lanzettlichen Hostablätter peppen den tw. recycelten Strauß richtig auf.-
    Die "Steinmännchen"- Installation hätte mir auch sehr gefallen. Es ist jetzt nur schon über 22 Jahre her, dass ich im Rahmen meiner regelmäßigen Bildungswochen im Reichswald war, da gab es die noch nicht.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Die Steinmännchen sind ja faszinierend liebe Marita,
    wie schön ist das denn?
    Da könnte ich ewig schauen, das sieht einfach toll aus.
    Ähnliches habe ich letztes Jahr in Antibes gesehen, da hat ein Künstler Steinmännchen im Meer gezeigt, aber das war lange nicht so präzise und schön wie auf Eurer Radtour.
    Dein Strauß gefällt mir sehr gut und die Hostablätter dazu sind eine schöne Idee.
    Hier wächst doch tatsächlich eine einzige, ich glaube, das sollte ich mal ändern.
    Dir ein schönes Wochenende, viel Spaß im eigenen und fremden Garten, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    mit Weiß kombiniert wirken die Zierlauchblüten edel. Auf die Kombination bin ich noch gar nicht gekommen - das könnte ich auch im Garten ausprobieren. Ich habe zwar Allium n eben der weißen Pfingstrose, aber die denkt noch längst nicht ans Aufblühen. Garten Rave ... muss ich mal googeln.
    Beim ersten Blick auf die tollen Steinpyramiden dachte ich sofort: "wenn die jemand umwirft!" Und nun ist es längst passiert. Wie schade, dass man sie nicht einfach stehen lassen konnte.
    Liebe Grüße und dir ein schönes Pfingstwochenende
    Susanna

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    Dein Blumenstrauss ist so hübsch.
    Die Kunst von den Steinpyramiden faszinierend, ich bin total begeistert, toll wäre es mit dem Wald und den Vögeln aber ich kann mir es vorstellen. Nur gut dass das wieder aufgebaut wurde.
    Ich wünsche dir ein schönes Pfingstwochenende und hoffentlich schönes Gartenwetter!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Marita,
    was das für eine Arbeit gewesen sein muss, die Steine so zu arrangieren.
    Sieht jedenfalls interessant aus.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marita,
    dass dein Blumenstrauß aus Resten besteht, merkt man ihm nicht an.
    Er kann sich locker sehen lassen und gefällt mir richtig gut.
    Die Steinmännchen sind ja wohl der Knaller.
    Wahnsinn, wie viel Aufwand dahinter steht.
    Und letzten Herbst war dieses Kunstwerk zerstört worden?
    Unfassbar. Wer macht denn sowas?
    Zum Glück ist es wieder aufgebaut worden. Das wäre sonst sehr schade gewesen.
    Herzliche
    Claudiagrüße

    ... zu dir

    AntwortenLöschen
  11. Wow, sieht das toll aus mit den Steinen, ich habe so etwas noch nie gesehen. LG Romy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen
Ich freue mich sehr über jeden freundlichen Kommentar - Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast!!!

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername gespeichert.
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Darauf habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die Du unter Impressum und Datenschutz findest.