Freitag, 26. November 2021

Freitagsblümchen & ein süßer Rätselgewinn

Etwas später als gewohnt kommen heute meine Freitagsblümchen...sie standen zwar schon in den Startlöchern, doch mein Zeitmanagement ließ keinen Raum zur Fertigstellung des Posts. 
Aber nun... steht der erste Advent vor der Tür und das Holztablett schmücken zwei Holzrindengefäße bestückt mit Hagebutten, Protea, Disteln, Efeublütenstände und weiße Knallerbsen. Dazu mein Weihnachtsbus von der letztjährigen Reise durch den Advent sowie die selfmade Teelichthalter. Ein wenig adventlich stimme ich mich durch dieses Ensemble ein und mein kleiner Adventskranz steht auch schon parat.

En détail

und ab geht es durch den Advent.

Bevor es die nächsten Wochen hier auf dem Blog mit Sternen- und Lichterglanz weitergeht, habe ich für Juttas Aktion "Close to the ground" diese witzige Anhängerkupplungsabdeckung  ;-)) was für ein Wort mitgebracht...ist der Kasperl nicht entzückend, da zeigt sich doch bei jedem Betrachter ein Lächeln auf dem Gesicht, oder wie ergeht es euch da???

Völlig überrascht hat mich die Tatsache, dass ich bei Christines Rätsel bis auf einen ihrer "eingebauten" Fehler gefunden habe und somit zu den Gewinnerinnen gehöre. Mit so einem süßen Rätselgewinn habe ich gar nicht gerechnet, denn allein schon die Idee fand ich klasse.
Liebe Christine, hab lieben Dank dafür und gerne bin ich wieder dabei auch ohne Gewinnchance. ;-)), denn es hat Spaß gemacht.
Aber nun das Foto der Sächelchen, die hier angekommen sind.

So hübsche Nikolausstiefelchen oder sind es Wichtelstiefel...ich tippe da schon auf letztere.
Die selbstgewerkelte Adventskarte sieht auch so klasse aus...da musst du mal verraten, wie du den Tannenbaum so toll hinbekommen hast und mit welchem Stift??? so etwas gelingt.

Nun schicke ich meinen Post zu Holunderbluetchen und Jutta ... und bevor ich heute Abend die Blogrunde drehe suche ich ein feines Plätzchen für die Stiefelchen.

Habt einen feinen 1. Advent - bleibt schön gesund und genießt das Wochenende.
Bis dahin, Marita

Wegen Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.

Donnerstag, 25. November 2021

Monatscollage November 2021 & eine Sammelaktion

 Noch einige Tage währt der November... alles in allem hat sich der Monat nicht so verdrießlich gezeigt wie in diesem Gedicht beschrieben. Allerdings konnte er die letzten zwei Tage auch novembrig grau und düster. Hier kommt nun meine Novembercollage...immer wieder schön noch einmal zurückzublicken.
 

Im November
  • berichtete ich im Rahmen des Jahresprojekts über den Besuch von Schloss Borbeck, Stammhaus Krupp sowie Villa Hügel und Baldeneysee in Essen
  • war ich zum Herbstleuchten im Maxipark in Hamm
  •  gab es eine Einladung zum Familienbrunch
  • war ich wie auch im Oktober sehr eingebunden ... mein Einsatz für meinen Pa war gefordert 
  • kam liebe Herbstpost von Astrid, Manu und Claudia in den Briefkasten geflattert  
  • und gestern lag ein süßer Rätselgewinn von Christine im Kasten...den zeige ich euch morgen 
  • wurde mein Rücken so wie im Oktober professionell behandelt...leider fiel die gebuchte entspannende Klangmassage aus. 
  • nahm ich an einer Müllsammelaktion teil
  • hat es bis heute nur 19l Niederschlag ins Regenmesser gespült, mal sehen was bis zum Dienstag noch dazu kommt. Zum Vergleich: Oktober 58l, September 23l, August 104l, Juli 151l, Juni 85l, Mai 121l, April 35l und im März 63l
 
 Mögt ihr ein paar Eindrücke von der Müllsammelaktion sehen? ... ich verspreche, ganz so schlimm kommt es nicht. ;-))
 Los ging es an einem Samstagmorgen mit Warnweste, Handschuhen, Greifzange und Müllsäcken, den zugewiesenen Bereich unseres Städtchens vom Müll zu befreien. Coronakonform von einem Verein organisiert wurde zu zweit oder als Familie fleißig gesammelt. Und was frau da so alles findet...eine Gabel und ein Schloss waren wohl das Außergewöhnlichste.

Kopfschütteln kann frau nur angesichts der leeren Fastfood -Verpackung auf dem Mülleimerhalter...ob da die Hoffnung auf das Frühjahr und die Wiederanbringung des Müllbehälters bestand? Oder dass sich jemand erbarmt und den Müll entsorgt. Noch ärgerlicher die Altglasentsorgung einfach im Gebüsch. 
Wobei ich feststellen konnte, dass unser Städtchen doch ganz schön sauber ist und ich mit mehr Abfall gerechnet hatte. Da leistet die Stadtreinigung bei uns schon gute Arbeit.

Von uns gesammelte Werke.;-))

Nun geht meine Collage zu Birgitts Sammlung ... und ich verschwinde gleich ins Büro.
 
Bis morgen bei den Freitagsblümchen.
 
Habt einen feinen Tag - Marita

Wegen Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.