Dienstag, 29. November 2022

Last-Minute Adventskalender und 12tel Blick November 2022

Sozusagen auf den letzten Drücker habe ich gestern die Adventskalender für die Familie und liebe Menschen um mich herum zsammengestellt. Drei Beispiele zeige ich euch und vor allem der Adventskalender to go, den ich bei Kirsten als erstes sah, fand ich auf die Schnelle so toll gemacht. Sie hat die Vorlagen auf ihrem Blog verlinkt und so sind in Windeseile die DIN A4-Blätter für die Schokotafeln ausgedruckt. Rechts eine Inspiration von Claudia, die genauso fix mit leckeren Toffifees hergestellt ist. Mit weißer Zuckerschrift sind die Adventstage rasch aufgemalt und so steckt viel süßer Spaß und Adventsgenuss in Toffifee. ;-))

Ich denke, auch nur kleine Aufmerksamkeiten erfreuen und wärmen das Herz.
Danke euch beiden für die Vorstellung auf euren Blogs.
Und hier sei noch erwähnt, dass alle vorgestellten Mitspieler selbst bezahlt wurden.

Die Adventskiste für die Enkelin samt Papa und Mama ist dann ein wenig aufwändiger, aber auch schnell gestempelt, geklebt, gepackt und verschlossen wenn der Inhalt zuvor besorgt wurde. ;-))

Auch ich bekam in der letzten Woche von meiner stillen Leserin R., die ich seit Jahren persönlich kenne, einen Adventskalender - den anderen Advent - der bereits mit dem Vorabend des ersten Advents beginnt. Nachgelesen habe ich die Tage des Wochenendes, die ich ja in Thüringen verbrachte, und nun freue ich mich am Morgen über die kleine Auszeit mit Texten und Illustrationen zum Nachdenken, Schmunzeln, Träumen und Meditieren. 
Vielen lieben Dank. 
 
 
Und auch für den 12tel Blick ist es Zeit, den - wie jeden Monat - Eva Fuchs auf ihrem Blog sammelt.
Vielen Dank für diese schöne Challenge, die Veränderungen über das gesamte Jahr sichtbar macht. 
Der Wasserblick...präsentiert sich in herbstlicher Stimmung. Die Bäume haben ihre Blätter größtenteils losgelassen und die Schatten werden länger, da die Sonne nicht mehr so hoch am Himmel steht. Allerdings sind wir in den vergangenen Monaten eher am Nachmittag am kleinen Fluss gewesen.

Heute zeige ich euch mal die Gegend drumherum - dies ist der Blick auf die Brücke der Umgehungsstraße von der linken Seite aus gesehen ...

und hier stehen wir auf der rechten Seite.

Von diesem Standort - der Fußgängerbrücke über den kleinen Fluß - wurde jeder 12tel Blick des Jahres 2022 festgehalten.

Und wenn wir die Fußgängerbrücke links weiterlaufen, eröffnet sich uns dieser Blick.
 
  
Die Monatsübersicht - das Jahr ist fast schon um.

Auf dem zweiten Blick ist der Herbst nun auch angekommen und hat die Blätter von den Bäumen gefegt. Im Hintergrund kommt das Gebäude wieder sehr schön zum Vorschein und vor allem die farbigen Fensterklappen leuchten in der Mittagssonne.

Rund um den zweiten Standort kommen wir vorher an der Weide mit diesem vierbeinigen Trio vorbei...

und erkennen die Nepomuk-Statue und die mit Amphoren geschmückten Eingangspfeiler zum Park.
 
 Auch hier die Monatscollage.

Damit bin ich am Ende meines Posts und wünsche euch eine schöne restliche Adventswoche und viel Freude beim ersten Türchen-Öffnen am ersten Dezember.
 
Bei Nicole-niwibo beginnt am Donnerstag die Reise durch den Advent...ich bin gespannt. 
Und am nächsten Freitag öffne ich für euch dann hier auf dem Blog das Türchen No. 9.

Bis Freitag - einen lieben Abendgruß von Marita
 
Wegen Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.

Freitag, 25. November 2022

Freitagsblümchen & Lesezeit

 Bei meinem heutigen Strauß, der ebenfalls schon zum letzten Wochenende in der Vase stand,  handelt es sich um ein Meeting verschiedenster Teilnehmer unterschiedlicher Herkunft ;-))....neee, im Ernst...die Ilexzweige vom hiesigen Markt kennt ihr bereits von letzter Woche, Callicarpazweige hat mein Strauch aus dem Garten hergegeben, Proteen vom Floristen aus der großen Stadt und Nelken vom hiesigen Floristen. Die Blümchen haben sich nacheinander eingefunden, da die ursprüngliche Kombination aus Ilex und Liebesperlen noch nicht so wirklich was in der Vase hermachte. 
Geht euch das manchmal ebenso?
 
 Für die Freitagsblümchen habe ich sie dann mal fotofein gemacht und auf Fell zur Betonschale und wiederum zur lachsfarbenen Kerze auf den Esszimmertisch gestellt.

Für die Zeit im Advent habe ich mir ein Adventsbuch zum Aufschneiden gegönnt...eine Kriminalgeschichte in 24 Episoden und an jedem Tag ist die nächste Geschichte zu öffnen.. ich freu mich schon drauf.

Weihnachtslektüre, am liebsten in Form von kleinen Büchlein, hole ich mir jedes Jahr und so könnt ihr in 2020 und hier, in 2021 hier und hier nachlesen, was ich bereits geschmökert habe. Sie stehen nach wie vor im Bücherschrank und auch im Rahmen einer großen Räumaktion in den letzten Wochen konnte ich mich nicht davon trennen. Es gibt so einige Bücher, die ich schon ewig besitze, der Rest wandert dann irgendwann ins öffentliche Bücherregal oder zum Sozialkaufhaus.

Beim Buch "Eine Kiste voller Weihnachten" sprach mich das Cover an...ich mag ja zur Weihnachtszeit die nostalgischen Bilder und Geschichten wie diese, die hier um 1890 spielt.
Bei "Weihnachten auf Schwedisch" handelt sich um einen Krimi um die Pastorin Viveka, der differenzierte Rezensionen bekam. Ich bin gespannt wie er mir gefällt.

Aus dem letzten Jahr noch ungelesen bin ich grad beim Weihnachtshaus. 
Die bezaubernden Geschichten von Agatha Christie fand ich im Nachlass und schau mal, diese so nach und nach durchzulesen. Ich hoffe da auf ruhigere Tage, die mehr Lesezeit ermöglichen.

Und was lest ihr im Advent - habt ihr besondere Bücher für diese Zeit???
Erzählt doch mal, wie ihr die bevorstehende Vor-Weihnachtszeit verbringen möchtet.


Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke.
Daphne du Maurier
engl. Schriftstellerin
1907-1989

Nun bring ich meine Blümchen fix zu Helga/Holunderbluetchen und bin dann mal weg.
 
In der nächsten Woche werde ich bei euch vorbeischauen, bis dahin
 habt ein feines Wochenende und einen gemütlichen 1. Advent - lieben Gruß von Marita

Wegen Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.
 
 

Donnerstag, 24. November 2022

Monatscollage November 2022

 Am letzten Donnerstag im Monat sammelt Birgitt unsere Collagen auf ihrem Blog - 
heute ist es wieder soweit.... auch wenn der November noch ein paar Tage hat.
 
Im November
  • wurden die Tage weiterhin bestimmt von Formalitäten und Wohnungsauflösung.
  • blieb keine Zeit für das monatliche Jahresprojekt bei Andrea

  • flatterte liebe Post von Nina und ein berührender Brief von Ingrid in den Briefkasten
  • gab es eine Familienfeier, ein auswärtiges Frühstück und leider die verpasste Teilnahme am Weihnachtsessen ;-) ja dieses Jahr fand es so früh statt und an einem Plattdeutschen Theaterstück. Da hatte mich Kopping mehrere Tage außer Gefecht gesetzt.
  • wurde genäht und zur Entspannung gebastelt, etwas gelesen und gebacken.
  • werde ich morgen früh für's Wochenende nach Thüringen entschwinden und mich am letzten Novembertag beim Abendessen mit lieben Mädels treffen
  • hat es bis heute 35l Niederschlag gegeben, mal sehen was bis Mittwoch noch zusammen kommt ...10l kann ich für den November noch verbuchen...zum Vergleich: im Oktober 41l, im September 78l, im August 32l, im Juli 40l, im Juni 33l, im Mai 80l, im April 59l, im März 17l, Februar 102l, Januar 36l.

Für Juttas Projekt habe ich noch ein Foto und damit wünsche ich euch 
einen angenehmen Donnerstag.

 
Bis morgen bei den Freitagsblümchen, Marita 

Wegen Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.