Freitag, 27. Mai 2022

Freitagsblümchen & Erdbeer-Limes und süße Törtchen

Heute stehen sie auch bei mir in der Vase...fünf dunkelrote Pfingstrosen umgeben von Hostablättern.

Einfach klasse, die dicken Blütenköpfe...ich habe sie besonders günstig gesehen (kosten ja sonst schon bald ein Vermögen in dieser Anzahl) und da gab es kein Zögern. ;-)

In der K*hlervase wirken sie besonders gut, dazu das Holzhaus, welches mich erinnern soll, mir wieder mehr Zeit für mich zu nehmen sowie die hübsche Bubble-Kerze von Astrid.

Es ist wieder soweit... Erdbeerzeit und da gibt es hier auf dem Blog meinen no-baked Erdbeerkuchen.
Heute habe ich ein weiteres Rezept und zwar für Erdbeer-Limes und für süße Törtchen mitgebracht.
 
Erdbeer-Limes nach meinem Rezept...
1,5 kg Erdbeeren
600g Zucker
0,5l Wasser
0,75l Wodka
 400ml Zitronensaftkonzentrat
Wasser mit Zucker aufkochen bis der Zucker aufgelöst ist, Zuckerwasser abkühlen lassen, Erdbeeren pürieren und Zuckerwasser, Wodka sowie Zitronensaft hinzugeben. 
Gut verrühren und fertig!!!
Wie lange sich dieses köstlich-fruchtige Getränk im Kühlschrank hält kann ich euch gar nicht sagen...bei uns jedenfalls nicht lange. ;-))

Erdbeer Crossie Törtchen gab es die Tage und so wird's gemacht:
50g gestiftelte Mandeln
50g Cornflakes
120g weiße Schokolade
2x 200g Erdbeeren
200ml Sahne
 Mandeln ohne Öl in der Pfanne rösten (mach ich nicht ;-)), mit Cornflakes mischen, Schokolade im Wasserbad schmelzen (hab weiße und dunkle genommen) und alles miteinander vermengen. 
6 Tortenringe damit füllen. Ich habe für die doppelte Menge zwei kleine Muffinbleche genommen, da ich kleine Gaumenschmeichler wollte. Die Masse fest werden lassen, die Hälfte der Erdbeeren pürieren, Sahne schlagen. Vor dem Servieren erst die Sahne, dann Erdbeersoße, Raspelschokolade (die weiße soll lt. Rezept geraspelt werden) und je eine frische Erdbeere auf die süßen Böden.
Bei den Mengenangaben müsst ihr einfach mal schauen, Beeren und Sahne sind sehr großzügig bemessen.
Allerdings lassen sich die auch pur gut verputzen.

Die Crossie Taler ohne Topping sind geschmacklich auch nicht zu verachten. ;-))

So wird die Planung einer neuen Radelroute (danke nochmal an Lene für das schöne Buch) mit diesen Leckereien versüßt.
 
Und auf geht´s on tour wie am vergangenen Sonntag.

Vorbei an Renaturierungsflächen,

Warnschild,
 
Begegnungen

und Stau-Wehren.

Kaffeepause mit Verkostung des köstlichen, gehaltvollen und kalorienlastigen Hüftgoldes ;-))

sowie Licht- und Schattenspiele erfreuen unterwegs an der Radelstrecke.

Türme z.B. den einer Industriebrache, Kirchturm und Wasserturm lassen wir hinter uns und dann geht es zurück zum Parkplatz und die Räder lassen sich ganz entspannt nach Hause kutschieren. ;-))

"So stell ich mir den Sommer vor"...Radtouren gemütlich planen und den Sommer nutzen, um die nähere und weitere Umgebung mit dem Radel zu entdecken. Und somit kann ich ein weiteres Feld beim Jahresbingo von Anni und Sabine bei antetanni abhaken.
 

Meine Pfingstrosen schicke ich zu Helga/Holunderbluetchen hoffentlich klappt es und Erdbeer-Limes samt Törtchen zu niwibos Küchengeplauder.
Damit wünsche ich euch ein feines Wochenende...ich muss heute noch ran, also kein Brückentag. 
Allen, die heute frei haben, wünsche ich einen relaxten Freitag.

Bis dahin - habt es fein, Marita

Wegen Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.
 
Ich habe seit Mitte Mai große Probleme in meine Posts zu kommen... sowohl in die Entwürfe als auch in veröffentlichte. 
Ergeht es euch auch so?