Freitag, 25. November 2022

Freitagsblümchen & Lesezeit

 Bei meinem heutigen Strauß, der ebenfalls schon zum letzten Wochenende in der Vase stand,  handelt es sich um ein Meeting verschiedenster Teilnehmer unterschiedlicher Herkunft ;-))....neee, im Ernst...die Ilexzweige vom hiesigen Markt kennt ihr bereits von letzter Woche, Callicarpazweige hat mein Strauch aus dem Garten hergegeben, Proteen vom Floristen aus der großen Stadt und Nelken vom hiesigen Floristen. Die Blümchen haben sich nacheinander eingefunden, da die ursprüngliche Kombination aus Ilex und Liebesperlen noch nicht so wirklich was in der Vase hermachte. 
Geht euch das manchmal ebenso?
 
 Für die Freitagsblümchen habe ich sie dann mal fotofein gemacht und auf Fell zur Betonschale und wiederum zur lachsfarbenen Kerze auf den Esszimmertisch gestellt.

Für die Zeit im Advent habe ich mir ein Adventsbuch zum Aufschneiden gegönnt...eine Kriminalgeschichte in 24 Episoden und an jedem Tag ist die nächste Geschichte zu öffnen.. ich freu mich schon drauf.

Weihnachtslektüre, am liebsten in Form von kleinen Büchlein, hole ich mir jedes Jahr und so könnt ihr in 2020 und hier, in 2021 hier und hier nachlesen, was ich bereits geschmökert habe. Sie stehen nach wie vor im Bücherschrank und auch im Rahmen einer großen Räumaktion in den letzten Wochen konnte ich mich nicht davon trennen. Es gibt so einige Bücher, die ich schon ewig besitze, der Rest wandert dann irgendwann ins öffentliche Bücherregal oder zum Sozialkaufhaus.

Beim Buch "Eine Kiste voller Weihnachten" sprach mich das Cover an...ich mag ja zur Weihnachtszeit die nostalgischen Bilder und Geschichten wie diese, die hier um 1890 spielt.
Bei "Weihnachten auf Schwedisch" handelt sich um einen Krimi um die Pastorin Viveka, der differenzierte Rezensionen bekam. Ich bin gespannt wie er mir gefällt.

Aus dem letzten Jahr noch ungelesen bin ich grad beim Weihnachtshaus. 
Die bezaubernden Geschichten von Agatha Christie fand ich im Nachlass und schau mal, diese so nach und nach durchzulesen. Ich hoffe da auf ruhigere Tage, die mehr Lesezeit ermöglichen.

Und was lest ihr im Advent - habt ihr besondere Bücher für diese Zeit???
Erzählt doch mal, wie ihr die bevorstehende Vor-Weihnachtszeit verbringen möchtet.


Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste aller Geschenke.
Daphne du Maurier
engl. Schriftstellerin
1907-1989

Nun bring ich meine Blümchen fix zu Helga/Holunderbluetchen und bin dann mal weg.
 
In der nächsten Woche werde ich bei euch vorbeischauen, bis dahin
 habt ein feines Wochenende und einen gemütlichen 1. Advent - lieben Gruß von Marita

Wegen Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.
 
 

Donnerstag, 24. November 2022

Monatscollage November 2022

 Am letzten Donnerstag im Monat sammelt Birgitt unsere Collagen auf ihrem Blog - 
heute ist es wieder soweit.... auch wenn der November noch ein paar Tage hat.
 
Im November
  • wurden die Tage weiterhin bestimmt von Formalitäten und Wohnungsauflösung.
  • blieb keine Zeit für das monatliche Jahresprojekt bei Andrea

  • flatterte liebe Post von Nina und ein berührender Brief von Ingrid in den Briefkasten
  • gab es eine Familienfeier, ein auswärtiges Frühstück und leider die verpasste Teilnahme am Weihnachtsessen ;-) ja dieses Jahr fand es so früh statt und an einem Plattdeutschen Theaterstück. Da hatte mich Kopping mehrere Tage außer Gefecht gesetzt.
  • wurde genäht und zur Entspannung gebastelt, etwas gelesen und gebacken.
  • werde ich morgen früh für's Wochenende nach Thüringen entschwinden und mich am letzten Novembertag beim Abendessen mit lieben Mädels treffen
  • hat es bis heute 35l Niederschlag gegeben, mal sehen was bis Mittwoch noch zusammen kommt ...zum Vergleich: im Oktober 41l, im September 78l, im August 32l, im Juli 40l, im Juni 33l, im Mai 80l, im April 59l, im März 17l, Februar 102l, Januar 36l.

Für Juttas Projekt habe ich noch ein Foto und damit wünsche ich euch 
einen angenehmen Donnerstag.

 
Bis morgen bei den Freitagsblümchen, Marita 

Wegen Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.

Sonntag, 20. November 2022

Endlich geschafft...

... mein hübsches Weihnachtsauto ist gestern fertig geworden.
Bereits für den Advent 2020 stand diese Stickerei auf meiner Wunschliste und erst dieses Jahr im Sommer hatte ich die Vorlage bestellt und nun bin ich ganz begeistert vom gestickten Motiv im Stickrahmen ... ein Plätzchen im Eingangsbereich ist für dieses Bild schon sicher. 

Aus der Nähe...seit meiner Schulzeit habe ich keinen Stickrahmen in der Hand gehabt und es hat richtig Spaß gemacht, denn Kreuzstich ist wirklich einfach zumal ich groberes Gewebe genommen habe.

Novemberblüten bzw. Samenstände von Aster divaricatus habe ich mitgebracht. Die nächtlichen Temperaturen der letzten Tage bis zu -3°C haben die übrigen Blüten geschafft, obwohl es restliche Hartgesottene noch gibt.
Verblühte Astern schneide ich in der Regel im November ab, da sie sich gerne versamen. Bei der Waldaster ist das durchaus gewollt und daher dürfen die Samenstände bleiben solange sie noch attraktiv aussehen.

"Deep Impression" zeigt ihre verbliebene tolle Blüte und
 
 
auch Trauerstamm "Super Excelsa" hat einige Blütenbüschel zu bieten.

Die Bergflockenblume scheint das Motto von Karl Foerster umzusetzen, denn sie blüht und blüht und blüht durch.

Das Hornveilchen als Spontanvegetation ;-) - es suchte sich diese Stelle im Topf und zeigt sein hübsches Gesichtchen.

Nach dem Mittagsspaziergang gab es diesen Espresso mit Kokosmilch und Sahne und sorgte für wärmendes Wohlgefühl, denn trotz Sonnenschein war es mit plus 2 Grad doch empfindlich kalt.
Espresso ist ansonsten nicht so mein Fall, da er mir immer zu stark ist. Diesen hier könnte es für mich öfter mal geben. Im Bowleglas habe ich das Getränk präsentiert, da die kleinen Espressotassen vermutlich mit der Menge überfordert wären. ;-))
Wie ist es mit euch...mögt ihr Espresso???
 
Das Rezept und weitere findet ihr hier
so, nun sollte der korrekte Link hinterlegt sein ;-))

Zutaten für zwei Tassen

80 ml Kokosmilch | eine Messerspitze Kokosblütenzucker | eine Prise Vanillepulver | eine Prise Steinsalz | 2 Espresso á 40 ml | 50 ml Sahne | 1 TL Kokosraspeln | etwas Xylit-Schokoladenraspeln zum Garnieren

Zubereitung

  1. Die Kokosmilch mit dem Kokosblütenzucker, dem Vanillepulver und dem Steinsalz erhitzen.
  2. Mit dem heißen Espresso verrühren und in zwei Tassen füllen.
  3. Die Sahne steif schlagen und auf dem Kaffee verteilen.
  4. Mit Kokosraspeln und Schokolade garnieren, servieren und genießen.
Tipp: Anstatt mit geraspelter Schokolade können Sie diesen Espresso auch mit Zimt, Kokosraspeln und gehackten Nüssen garnieren.

Für mein Weihnachtsauto kann ich ein weiteres Kreuzchen bei "Es lebe der Kreuzstich" unterbringen und schicke dieses zum Jahresbingo von antetanni und Sabine.



Habt eine gute neue Woche - ich bin gespannt, ob es hier im Flachland die nächsten Tage etwas Schneegriesel gibt.
 
Bis dahin einen lieben Sonntagsgruß von Marita

Wegen Verlinkung u.a. auch bei niwibo sucht....cosy time, creativsalat und Froh und Kreativ ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.