Sonntag, 18. April 2021

Frühlingsluft und leckeres Bärlauchsüppchen

 Naja, für Mitte April hätte die Luft etwas frühlingswärmer sein können, doch das Wetterchen insgesamt war recht ordentlich und zumindest hatten wir Mitte der Woche öfter mal blauen Himmel. Habt ihr Lust auf einen kleinen Streifzug rund um's Örtchen?
Das Grün der Weiden sticht ganz besonders ins Auge...vor allem kann man hier viele Kopfweiden sehen....

... aus der Nähe betrachtet von der anderen Seite.

Weidenkätzchen im Sonnenlicht zieren sich mit puscheligen Blüten in zartem gelbgrün.







Herrlich dieser Anblick der Ahornblüte.

Allerdings benötigt dieser alte Baum noch ein wenig Zeit zum Anlegen des Blätterkleids.

 Nach dem Spaziergang gab es dann ein Bärlauchsüppchen nach bewährtem Rezept. Sicher ist bei euch auch schon aus allen erprobten ein besonderes Rezept immer wieder im Einsatz.
 
Der Hausherr hatte an einer Stelle in der Bauernschaft ein wenig gepflückt und so wurde geschnitten und verarbeitet zu Bärlauchbutter sowie eingefroren, damit die Saison noch ein wenig verlängert werden kann.

Aber nun zu unserem bewährten Bärlauchschaumsüppchen für zwei...die doppelte oder dreifache Portion wird hier immer in einem Rutsch gekocht.
 
1 kleine Zwiebel, 2EL Butter, 1 große Kartoffel
125 ml süße Sahne
250 ml Gemüsebrühe
2 Scheiben altbackenes Weißbrot oder Toastbrot
3 TL Bärlauch, Salz und Pfeffer, ein Schuss trockener Weißwein

Gewürfelte Zwiebeln in einem EL Butter glasig dünsten, Kartoffel schälen, fein raspeln und dazugeben. Mit Brühe und Wein aufgießen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Restliche Butter in der Pfanne erhitzen und das gewürfelte Weißbrot darin rösten. Den Bärlauch und die Sahne in den Topf geben und unter Rühren kurz erwärmen. Nicht mehr kochen lassen!!! Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Pürierstab kurz aufmixen. Mit Weißbrotwürfeln bestreuen und servieren.

Damit guten Appetit!!!
Mögt ihr Bärlauch in allen Variationen auch so gern... ich liebe ja diese Zeit, wenn die grünen Blättchen aus der Erde erscheinen und anschließend zur Blütezeit dieser wunderbare Knoblauchgeruch in den Bärlauchwäldern zu atmen ist. Da bekomme ich sofort Lust auf ein leckeres Gericht. ;-))
 
Euch allen wünsche ich eine gute neue Woche.

Habt es fein, Marita

Verlinkt mit Astrids Linkparty "Mein Freund, der Baum" und damit ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.

Kommentare:

  1. Liebe Marita,
    schön ist es bei euch rund ums Örtchen. Die Weiden sind imposant und die Baumblüten sind wirklich herrlich ind diesen warmen Gelbtönen.
    Dein Bärlauchschaumsüppchen sieht so lecker aus! Dies gibt es die nächsten Tage bei uns auch, ich hab so Lust drauf ;-). Bärlauchbutter ist auch toll zum Grillen.
    Wünsche dir eine gute neue Woche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. So ein leckeres Süppchen ist immer was Feines liebe Marita.
    Ich muss diese Woche mal auf dem Markt schauen, ob es noch Bärlauch gibt, dann nehme ich auch noch mal welchen, denn pflücken traue ich mich nicht so sehr. Dann muss da schon ein Schild angebracht sein, hier bitte pflücken, garantiert Bärlauch... lach.
    Danke für den schönen Spaziergang und nun ab in eine schöne Woche,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Marita,
    es grünt und blüht tatsächlich überall und das sieht man ja auch bei Euch
    Brigitte und ich waren gestern bei unserer Radtour total begeistert und wir haben so viele Bärlauch unterwegs gesehen, wir hätten den Bärlauch körbeweise nach Hause tragen können.
    Brigitte war total begeistert, was ich für eine tolle Tour zusammengestellt habe. Jetzt sind wir schon 3 x zusammen geradelt und es war toll.
    Dir eine schöne Woche und liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  4. Die Weidenkätzchen blühen auch bei uns und mir gefallen die Pflanzen auch sehr gut, obwohl die bei uns so gut wachsen, dass wir immer wieder einmal zur Schere greifen müssen.
    Danke für dein Suppenrezept, habe gerade fest gestellt, dass die Bärlauchpflänzchen, welche ich letztes Jahr von der Gartennachbarin geschenkt bekommen hatte, erste Blättchen austreiben.
    Eine gute Woche
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Dieses erste zarte Hellgrün der Blätter ist jedes Jahr wieder ein kleiner Glücksmoment. Man freut sich einfach wenn alles wieder grün wird und die Bäume neues Leben zeigen.
    Bärlauch und Knoblauch sind leider so gar nicht meins, aber es gibt ja auch andere Kräuter aus denen man leckere Suppen und Kräuterbutter zaubern kann. Da freue ich mich schon drauf, wenn dann bald wieder häufiger gegrillt wird. Aber auch ohne Grill schmecken ein frisch gebackenes Brot, Kräuterbutter und ein knackiger Salat immer lecker.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita,
    bei uns lässt er noch auf sich warten, und statt Frühlingsluft ziehen hier grade kalte Schauer durch - da ist so ein Süppchen für heute Abend eine gute Idee!
    Alles Liebe Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    ein schöner Spaziergang, bei uns wird so langsam auch alles grün, aber noch nicht ganz so üppig, der April war hier einfach zu kalt.
    Bärlauch haben wir jede Mange im Garten, aber eine Suppe haben wir noch nie gemacht. Danke für das Rezept. Dieses Jahr haben wir unheimlich viel Pesto mit Bärlauch gemacht, schmeckt auch sehr gut.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,

    so ein Süppchen ist schon was feines. Ich muss wohl doch noch mal in den Garten und ein wenig pflücken und Suppe kochen, aber erst Morgen. Gestern habe ich Pesto davon gemacht, ein ganzer Korb war voll und letztendlich waren es doch nur 130 g.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  9. Gestern einfach zu müde für nen Kommentar. Dabei haben mich deine Weiden und Ahörner so erfreut...
    Ich muss bekennen, ich gehöre nicht zur Bärlauch-Fraktion, esse ihn nur, wenn andere was damit machen.😂
    Ävver mer muss och jünne künne
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Ohja ich komme liebe Marita, ich liebe Bärlauch und so ein Süppchen würde ich nicht ausschlagen. Ich habe auch schon Bärlauchbutter gemacht, wir mögen das sehr gerne und auch Bärlauchpesto habe ich gemacht und gerade gestern zusammen mit Nudeln gegessen. Herrlich frühlungsfrische Fotos sind das. Die Kopfweiden gefallen mir so gut.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marita,
    was für ein schöner Spaziergang!
    Tasächlich sieht es aus, als wäre die Natur bei euch noch weiter zurück, als hier um Hannover. Du hast die Frühlingsstimmung auf den Bildern so gut eingefanngen und fast glaube ich die Luft riechen zu können.
    Das Bärlauchsüppchen hingegen mag ich lieber nicht riechen...
    Sorry, aber Bärlauch ist so gar nicht meins...
    Wie gut, dass die Geschmäcker verschieden sind ;o) Lasst es euch schmecken!
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marita,
    fast scheint mir, als schwebe ein laues Lüftchen durch meinen Wintergarten, während ich diesen Post lese. Das zarte Grün der Austriebe ... wie wundervoll und hoffnungsreich. Ja, Bärlauchsuppe geht immer ... meiner hat sich ja im Garten bereits gut eingelebt, erobert Ecke um Ecke und ich genieße ihn kulinarisch und als Pflanze. Altbackenes Brot muss ich mir merken. Das ist sicher noch das berühmte Tüpfelchen auf dem I.
    Danke und alles alles alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marita, zauberhaft deine Bilder und ja ich bin ein großer, Weiden Freund.
    In meinem Garten gibt es ein paar Weiden und das Schöne daran ist, sie wachsen und gedeihen ohne das ich etwas mache.Das Erlebnis mit dem Ahorn habe ich auch im Garten.
    Bärlauch mag ich sehr gerne..
    Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schöne Bilder hast Du wieder gemacht. Das langsam wieder alles bunt draußen wird mag ich besonders gerne. Im Moment wird der Garten wieder richtig wach.
    Ich muss gestehen Bärlauch habe ich noch nie gesammelt. Wo bei ich den Geschmack eigentlich sehr mag. Habe mir letztens einen veganen Brotaufstrich mit Bärlauch gekauft, den ich ausgesprochen lecker finde.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Marita,
    ja jetzt sieht es draußen herrlich aus und wenn noch ein paar Sonnenstrahlen dazu kommen ist es wunderbar. Bärlauchsuppe gab es in der letzten Woche bei uns auch schon. Deine Suppe mit dem gerösteten Brot sieht lecker aus.
    LG
    Agnes

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen
Ich freue mich sehr über jeden freundlichen Kommentar - Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast!!!

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername gespeichert.
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Darauf habe ich als Seitenbetreiber jedoch keinen Zugriff.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die Du unter Impressum und Datenschutz findest.