Mittwoch, 23. August 2017

Gartenbilder im August

Das vergangene Wochenende war wettermäßig eher durchwachsen, für eine Fotostrecke dennoch ideale Voraussetzungen, da das Grün so frisch und die Farben intensiver daherkamen.
Also hab ich mir die Digi geschnappt und sie hatte richtig was zu tun.... puhhhhh... bis der Akku fast schon glühte. ;-)
Habt ihr Lust auf einen Rundgang durch den Augustgarten? Ja?, dann wünsch ich euch viel Freude bei der Bilderflut.

Die dunklen Sedumarten zeigen schon leicht rötlichen Blütenschimmer.

Den Platz hat es sich selbst ausgesucht und mogelt sich zwischen Hosta und Geranium empor... es passt so schön mit der weißen Waldaster (Aster divaricatus) an diese Stelle.

Überhaupt ist die Waldaster eine meiner Lieblinge um diese Jahreszeit, sie verträgt Schatten und Trockenheit und legt sich filigran auf die Nachbarstauden. Daher findet man sie in vielen Beetecken in meinem Garten.

Links meine Krötenlilie mit samtigem Blatt - rechts davor die blaue Liriope


Bistorta amplex. Speciosum ein Insektenmagnet ist sehr schnell ziemlich raumgreifend, daher braucht sie Unterstützung, damit sie nicht auseinander fällt.
Hier mit der hohen Stino- (Stinknormalen) ;-) Krötenlilie

Ein Bild für Lis ;-)...mein weißer Lerchensporn blüht durchgehend :-))) - hier zusammen mit blühender Glockenblume und Waldaster

Die einzige diesjährige Blüte an meiner rosa Bauernhortensie (Hydrangea macro.)

Rispenhortensie "Pinky Winky" im Topf an der sonnigen Terrasse...noch fühlt sie sich ganz wohl, wenn auch die anderen Blüten nicht so üppig sind wie diese.

Der hohe Wasserdost - zusammen mit niedrigem Bistorta - hat den absolut falschen Platz ....im trockenen Halbschatten zeigt er nur zwei Blüten. Allerdings kann ich ihm kein besseres Plätzchen bieten, wo er womöglich nicht mehr zu bändigen ist. Unten links noch ein letzter Blick auf die Buchshecke...nächste Woche kommt der Baumpfleger und der Buchs in meinem Garten ist passé. :-((

Die zweite Runde beginnt...RiB mit rotem und weißem Sonnenhut, der sich an dieser Stelle bereitwillig versamt.

Isarperle mit blauem Phlox und Etagenerika, die noch ein wenig Sonne benötigt.

Kronprinsesse Mary mit abgeblühtem Wiesenknopf "Pink Tanna"

Helenium "Indianersommer" steht seit letztem Herbst

im trockenen Halbschatten, ich hoffe es gefällt ihm auf Dauer dort.
Unten links eine Aster, die auch mit Trockenheit und Halbschatten zurecht kommt - die "Asran"

und hier im Sonnenbeet mit Echinacea "Rubinstern"

Teufelsabbiss (Succisa) zieht ebenfalls Insekten massenhaft an...nur grad zum Fotoshooting nicht

Das weiße niedrige Eupatorium (Wasserdost) lehnt sich gerne an Augusta Luise an.

Vor der Haustür haben nach fast dreißig Jahren die blauen, glasierten Pötte ausgedient und ein Weidenkorb hat sie ersetzt. Für die Fensterbank daneben hatte ich im letzten Jahr schon nicht widerstehen können. Und das zauberhafte zweifarbige Schleierkraut für grad mal 99Cent war die willkommene Bepflanzungsidee. Das Gras stammt aus meinem Ablegerfundus.

So schön und bei dem unschlagbaren Preis wurden diese Pötte auch noch bestückt.

Zum Schluss unserer Runde - Biene an Lauch

Heut bin ich mal überwiegend im Hochkantmodus. :-)

Ihr Lieben, ich danke euch sehr für die Kommentare zu meinem letzten Post. Lange habe ich überlegt, ob ich soviel Persönliches - wenn auch kleingedruckt, liebe Edith ;-) - schreiben möchte.
Nun, es lag mir am Herzen....
also habt Acht auf euch, gönnt euch Zeit und genießt die schönen Augenblicke.

Jetzt wünsch ich uns noch ein paar schöne Augusttage...ich finde, der Sommer könnte zum Endspurt nochmal ein bisserl aufdrehen und uns mit Wärme und lauen Abenden verwöhnen.

Bis dahin - euch allen eine gute Zeit.


Kommentare:

  1. Liebe Marita,
    Du zeigst uns die volle Augustpracht Deines Gartens, wunderschön! Teufelsabbiss sehe ich das erste Mal. Hier steht der hohe Wasserdost auch eher im trockenen Halbschatten. Über die Jahre ist er zaghaft üppiger geworden und dieses Jahr geht es ihm richtig gut mit dem vielen Regen.
    Das Sedum in Bild 1 und 2 hat sich sehr geschickt integriert und die Krötenlilie passt hervorragend zum Umfeld.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Gartenfotos, bei dir blüht ja allerhand. Dein bepflanzter Weidenkorb gefällt mir besonders gut.
    Dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  3. ...dein Garten ist wirklich eine Pracht, liebe Marita,
    ein paar mal habe ich hoch und runter gescrollt und immer wieder über die Blütenpracht gestaunt...sehr schön ist dein Garten,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Ja der Lerchensporn!Das scheint wirklich ein Dauerblüher zu sein und ich freue mich dass er nun auch bei mir heimisch ist.
    Dein Augustgarten sieht wirklich prächtig aus, aber eigentlich ist er ja das ganze Jahr eine Augenweide.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Heute war ja schon mal so ein Tag, liebe Marita, nicht zu heiß und nicht zu kalt, gerade richtig. - Dein Garten sieht wunderschön aus, wenn die Hortensie auch nur eine Blüte hervorgebracht hat. Du müßtest meine mal sehen. Dann kommen Dir die Tränen. Ich kann davon auch nur einzelne Blüten zeigen, jedenfalls von den meisten. - Die Weidenkörbe mit dem supergünstigen Schleierkraut sehen wunderschön aus, einfach zauberhaft. Meine glasierten großen Töpfe stehen auch leer an der Garagenwand. Sie sind mir inzwischen einfach zu schwer. - Ich wünsche Dir einen schönen Abend und sende liebe Grüße,
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Mein lieber Schwan liebe Marita,

    alles wunderbar und wunderschön, da ist ja einige im Gange.

    Kompliment, ich denke, ich würde das nicht so hinbekommen.

    Eine Freude ist das.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Die Krötenlilien liebe ich sehr, leider sind sie bei mir immer einfach verschwunden. Wunderschöne Bilder, die du in Deinem Garten gemacht hast und so richtig schöne Anregungen für mich. Ich hoffe auch noch auf einen schönen Rest vom August und vielleicht tatsächlich noch einen warmen September. Warten wir mal ab. Dir auch eine schöne Restwoche und
    liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marita,
    den Rundgang durch deinen Augustgarten habe ich sehr genossen! :-) Wie schön es bei dir blüht. Du hast eine richtig schöne Vielfalt an Stauden in deinem Garten. Die Rispenhortensie mag ich sehr, gestern habe ich auch eine für unseren Garten gekauft, allerdings die Sorte "Vanille Fraise".
    Liebste Grüße an dich,
    Anne

    AntwortenLöschen
  9. Dein Augustgarten sieht einfach toll aus! Die Waldaster muss ich mir mal notieren!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen, du hast tolle Pflanzen! Da findet man doch immer mal eine Anregung. Dass du die Töpfe durch Körbe ersetzt hast, ist eine sehr gute Lösung, auch wenn sie nicht so lange halten werden wie die Töpfe. Ich habe auch noch zwei,drei mit Hostas, aber die Töpfe sieht man eher nicht. Konnte sie nie leiden. Sei froh, dass dein Eupatorium nicht mehr wächst, unseres ist so ausgeufert, dass es die Mauer eingedrückt hat, das brauche ich auch nicht mehr. Aster Divaricatus hatte ich ausgerottet, weil sie so samte. Dann setzte sie sich unter eine Bank, und dort quillt sie momentan gerade hervor und öffnet ihre Blüten. Im Frühling, so ich es nicht vergesse, kommt sie ins obere Beet,dort ist sie richtig.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marita,
    es wäre wirklich schön, wenn noch ein paar angenehme Spätsommertage kommen würden. Auch wenn ich sagen muss, dass der Garten zu dieser Jahreszeit noch nie so frisch ausgesehen hat, dank des vielen Regens. Deine Töpfe mit dem Schleierkraut finde ich ganz bezaubernd! Deine Helenium gefällt mir auch gut, ich hatte eine gepflanzt, die leider den Schnecken zum Opfer gefallen ist.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Bin schon wieder hier, liebe Marita, wollte noch einmal das Schleierkraut bewundern.
    LG Edith

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Marita,
    meine Waldaster wird hoffentlich auch mal so prächtig wie deine.
    Den schönen Lerchensporn hate ich auch mal, letztes Jahr ist er leider eingegangen, obwohl er jahrelang zufrieden war. Und die Sämlinge vertilgen die Schnecken.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Marita,
    gerne habe ich dich auf deinem Gartenrundgang begleitet. Dein Garten ist eine Pracht.
    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag,
    Agnes

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!