Freitag, 24. März 2017

Freitagsblümchen & Vergängliches


Der Frühlingsanfang am Montag zeigte sich von seiner denkbar schlechtesten Seite...grau, kalt und regnerisch. Kurzerhand bin ich zu meiner Floristin und hab ihn mir ins Haus geholt. :-)) Ranunkel, Anemone und rosa Statice und dazu das neue EmuEi auf Federkranz dekoriert.

Dieses Jahr hab ich meine Vorliebe für Ranunkeln entdeckt...diese facettenreiche Auswahl an Farben find ich so klasse...mir waren nur die eher schrillen Farben in orange und gelb bekannt.


Dazu ein wenig vorhandene Deko drapiert

Und weil sie mir so gut gefielen, gab's das gleiche Sträußchen für den Wohnzimmertisch - ihr seht ich liebe diese grünen EmuEier :-)

Bei meinen letzten Tulpen in der Vase war ich von der filigranen Vergänglichkeit der Blüten so angetan, dass sie bis zum Herabrieseln dort stehen durften.



Meine Blümchen schicke ich zu Holunderblütchen
 und wünsche euch ein fantastisches Wochenende bei allem was ihr unternehmt - hier sind fabelhafte Aussichten vorhergesagt.


Bis dahin - eine gute Zeit.

Kommentare:

  1. Das Emu-Ei sieht ja echt interessant aus, da muss ich mal meinen Sohn fragen ob er mir auch so eines besorgen kann. Überhaupt gefällt mir deine Tischdeko sehr gut, ich hab es bis jetzt nur zu einem Tulpenstrauß geschafft :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,
    tolle Oster-Frühlingsdeko :-)
    Und das Emu-Ei ist wirklich interessant!
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön sieht dein Blumentagsstrauß aus, gefällt mir gut und auch edel.

    Ich weiß, dass marode Tulpen wirklich schön aussehen, habe ich auch schon fotografiert.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita, die Ranunkeln sind toll, habe sie gerade gestern auch in einem Blumenladen erstmals gesehen. Deine Fotos von den Tulpen sind auch toll, hat was.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  5. Die Tulpen im Verblühen, liebe Marita, sind schon wunderschön! Die Staubgefäße sind so toll und die Blüten sehen aus, als seien sie aus Seidenpapier. Die Fotos sind ganz große Klasse. Ja, und das Emu-Ei auf Federkranz ist schon etwas Besonderes, genau wie die grünliche Ranunkel, die ich erst auf den zweiten Blick erkannte. Davon hättest Du ruhig mal eine Makro-Aufnahme machen können. Und Anemonen gehören zum Frühling. Ich habe mir sogar einige davon gegönnt.
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  6. ...solche besonderen grünen Ranunkel habe ich auch erst jetzt enteckt, liebe Marita,
    gab es früher wohl auch so nicht...schön hast du sie mit den Anemonen dekoriert...Emueier habe ich so auch noch nicht gesehen, wußte nicht, dass sie so dunkel sind...

    wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marita,
    ich mag die Tulpen auch dann noch, wenn sie fast verwelkt sind - deine Bilder zeigen sehr gut, wie schön sie dann noch sind.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht sehr hübsch aus - selbst im Verblühen sind die Tulpen noch schön. Mit den Ranunkeln hatte ich noch nie Glück, sie halten einfach nicht.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    grüne Ranunkeln habe ich noch nie gesehen. Schauen ganz besonders aus. Auch Emueier habe ich noch nie gesehen. Schauen aus wie Betoneier ;)
    Liebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!