Samstag, 21. Mai 2016

Weiter geht’s… auf Gartenbesuch im Flevoland


Unterwegs auf der Fahrt nach Holland machte eine Reportage aus einer Zeitschrift *die mit dem schönen Garten von April 2015* die Runde und darin wurde jedem reiselustigen, zwiebelblumenliebenden Gartenfreund empfohlen, sich die Tulpenroute auf dem holländischen Nordoostpolder nicht entgehen zu lassen. 
Da waren wir Stauden- und Gartenfreaks ;-)) mit unserer Bustour gerade richtig und so ging es weiter in den Garten…nein… vielmehr in die neun Gärten von Lipkje Schat.

Ihr Gartenparadies ist mit viel Liebe zum Detail angelegt - rechts oben Malus Rudolph blühte wie in meinem Garten beeindruckend üppig



und auf einer Fläche von 3.500 qm wurden durch die angepflanzten Buchen- und Ligusterhecken neun Gartenräume geschaffen - sie verleihen dem Garten Struktur zu jeder Jahreszeit.

Im Garten spiegeln sich - im Gegensatz zum vorherigen Garten …dort hatte man bewusst darauf verzichtet….- die langen, geraden Linien des Polders wieder.

Lauschige Sitzplätze laden zum Betrachten und Relaxen ein und während sich der GG ein zweites Mal auf Fotorunde begab, saß ich mit einer Gartenfreundin auf einer Bank und hatte ein nettes Gepräch nicht nur über Pflanzen, Farben und Texturen ;-)) ...auch manch Privates wurde ausgetauscht oder einfach nur gemeinsam der stimmige Anblick genossen.



In den Beeten favorisiert die Besitzerin Ton-in-Ton-Gruppen und im Laufe des Gartenjahres halten sie beständig an ihren Farben fest. Wie mag es hier wohl im Sommer und Herbst aussehen? Im Juni und August gibt es Gelegenheit zur offenen Gartenpforte.




Der verwunschene Schattenbereich - Narzissen, Hasenglöckchen, Elfenblumen, Lungenkraut und eine Wolke aus Hesperisblüten

Leider waren die Lichtverhältnisse etwas grell und somit konnten die Fotos nicht so optimal die überwältigenden Farben dieser Blütenpracht wiedergeben.
Etliche Bilder wurden geknipst und die Entscheidung fiel nicht leicht, welches es in diesen Post schaffen würde - also mussten sich einige mit kleinem Platzangebot in einer Collage zufrieden geben. ;-) Ich hoffe, das hat dem Eindruck dieses wunderschönen Gartens nichts anhaben können.

Auf der HP von Lipkje Schat könnt ihr außerdem über die offenen Gärten oder wie heißt es bei unseren Nachbarn ;-)Tuinieren in Flevoland nachlesen. Karte sowie Adressen sind ebenfalls ersichtlich.

Leider hat es hier bei uns nach wie vor keinen Regen gegeben...da wird es die nächsten Tage heißen "Wasser marsch". ;-))

Ein nettes Wochenende euch allen. 
 

Kommentare:

  1. Es erstaunt mich immer wieder, dass es in dem kleinen Holland so riesige Gärten gibt! Auch dieser hier ist ja mit seinem 3500 qm nicht gerade klein, doch durch die geschickte Aufteilung meint man dass es wirklich neun verschiedene Gärten sind.
    Warte mal mit dem "Wasser marsch", am Montag soll es überall regnen und dann hoffentlich auch bei euch!

    Schönes Wochenende

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,
    danke für den schönen Reisebericht und für den eingefügten Link zu den Gärten. Ich bedauere doch, dass wir nicht mitgefahren sind.
    L.G. Agnes

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein ziemlich großer Garten und eine Unterteilung ist da nur sinnvoll. Manches wäre mir etwas zu "gerade", aber das ist Geschmackssache.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Ein absolut wundervoller Garten, deine Fotos bringen das wunderbar zum Ausdruck. Die Strukturen gefallen mir sehr gut, die Wasserbecken sind toll. Die Anlage ist sicher zu vielen Jahreszeiten einen Besuch wert.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Auch dieser Garten ist wieder wunderschön. Das viele Wasser, das so geschickt zur Gestaltung genutzt wird, hat schon was besonderes.
    Obwohl ich die geschwungenen Linien vom "Bauernhofgarten" in Flevoland der formalen Gartenform vorziehe.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita
    Deine Gartenbilder sind ein wahrer Traum. So schön!
    Herzliche Grüsse Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Das muss toll sein auf so einer großen so schön gestalteten Fläche zu schlendern und all diese Pracht zu genießen. Und nicht nur die Beete sind so schön bepflanzt, auch die Kübel.

    Ja, vor dem Problem WohinmitalldenschönenFotos stehe ich auch oft. Aber ich denke, Collagen haben auch einen ganz besonderen Reiz den man durchaus nutzen sollte.

    Über wenig Regen können wir uns dieses Jahr nicht beklagen. Ich würde mich nicht wundern, wenn demnächst hier Frösche anfangen zu siedeln *kicher*.

    Dir auch ein feines Wochenende.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marita,
    ein toller Garten, den Du uns hier gezeigt hast. Auf den oberen Fotos ein echtes Tulpenparadies.
    Wenn die Fläche dazu da ist, wirken lange gerade Linien richtig gut, und überhaupt nicht langweilig!
    Rosige Grüße und eine schöne Woche
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    was für ein zauberhafter Garten :-)
    Tolle Bilder hast du gemacht - dankeschön, fürs Teilen!
    Ganz viele liebe Grüße zum Junianfang
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ha, Flevoland, da war ich vor rund 30 Jahren auch, genauer gesagt bin ich bei einer Radtour durchgekommen, aber so einen wunderschönen Garten haben wird dort leider nicht besucht! Traumhaft, deine mitgebrachten Bilder, liebe Marita!!!
    Liebste Rostrosen-Sonntagsgrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/06/a-new-life-6-zwischenbilanz.html

    AntwortenLöschen
  11. wow
    was für ein Garten..
    beeindruckend..
    danke für die schönen Bilder
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!