Samstag, 21. November 2015

Auf Gartentour/Teil 1



Richtig kalt und zum Nachmittag dazu feucht und ungemütlich - das heutige Wetter lädt gerade dazu ein, durch sommerliche Gärten zu spazieren. Mögt ihr mitkommen???

Im Juli ging es mit der GdS zur Gartenbesichtigung in Richtung deutsch-niederländische Grenze.
Den Auftakt machte der Garten Schulte - hinter Wohnhaus und Stallungen des landwirtschaftlichen Betriebs befindet sich ein zauberhafter Bauerngarten mit üppigen Rosen- und Staudenbeeten aber auch großen, alten Gehölzen.





Echter Alant (Inula helenium) - eine bis 1,50 m große Staude, die mir bis dahin noch nicht so oft in Gärten aufgefallen war... naja...gelb...;-)), aber ihre Leuchtkraft im Sonnenlicht war grandios, wie man ein Bild weiter unten gut erkennen kann.



Das absolute Highlight war für mich nicht nur der wunderbare Teich mit lauschigem Sitzplatz auf dem Steg


und Aussicht auf die Wasserfläche und altem Baumbestand,


sondern ... der Teich "mündete" im langen Trockenbachlauf oder umgekeht, der sich weiter durch die Rasenfläche Richtung Waldgarten schlängelte. So einen beeindruckenden Trockenbachlauf hatte ich noch nicht gesehen.



Der Waldgarten u. a. mit Hosta, Farnen, Hortensien und Thalictrum

ludt auch zum Verweilen ein - ich liebe Schattenbeete, dort herrschte durch Blattschmuckstauden eine wohltuende, grüne Ruhe.

Und wieder üppige Staudenrabatte

 
Leider mussten wir weiter...es bleibt immer!!! zu wenig Zeit um alles zu entdecken -  jedenfalls geht es mir in fast jedem Garten so.

Heute Vormittag war nochmal Gartenzeit - in dicker Daunenjacke und mit scharfer Schere wurden restliche Stauden und auch die ersten Clemis herunter geschnitten…fertig bin ich zwar nicht, nur im kalten Regen hatte ich dann auch keine Lust mehr. Die Clemis zu kappen fiel mir richtig schwer, denn alle hatten dicke grüne Blätterknospen angesetzt…aber nützte ja nix, der kalte Winter steht vor der Tür. 
Lassen wir uns überraschen. :-)

Habt eine gute Zeit - bis dahin!!!

Ps.: Infos zum Garten Schulte habe ich nun als Link hinterlegt.

Kommentare:

  1. Es tut gut bei diesem unwirtlichen Wetter in Sommergärten-Bildern zu schwelgen. Vor allem wenn der Garten so schön ist wie der auf deinen Fotos.
    Besonders gut gefällt mir der Bachlauf mit den vielen Kieseln. Ich frage mich, wie man so einen Trockenbach unkrautfrei hält.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Bachlauf: auf einer wasserdichten Folie wurde eine Kiesschüttung erstellt, dadurch siedelt sich kein Unkraut an. Im Herbst ist der Bachlauf natürlich regelmäßig von Falllaub zu säubern, damit sich zwischen den Steinen so wenig organisches Material ansammelt wie möglich. Übrigens ist der Teil des Bauchlaufs, der durch den Rasen verläuft, eigentlich nur ein Überlauf des Teiches. Er ist mit dem angrenzenden Entwässerungsgraben verbunden.
      Viele Grüße
      Andreas Schulte

      Löschen
  2. Was für ein toller Garten! Ich bin begeistert. Der Sitzplatz am Teich ist ein Traum.
    Mir geht es auch so wie Dir, ich schaue im Moment auch sehr oft die Fotos vom letzten Sommer an.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Diesen Garten darf man sich nur flüchtig anschauen, man muss ihn erkunden! Da gibt es ja so viel zu sehen, nur ist es immer wieder ärgerlich wenn man dann weiter muss. Der Waldgarten gefällt mir auch am besten, die Staudenbeete sind mir fast ein wenig zu bunt. Vor allem wenn ich dann noch Gelb neben Rosa entdecke.......örgs! Das soll jetzt den Garten nicht abwerten, Hauptsache den Besitzern gefällts!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass vielen der Waldgarten so gut gefällt! Das freut mich!
      Zu den Staudenpflanzungen: Ich habe versucht, die Staudenrabatten farblich aufeinander abzustimmen. So gibt es also einen Teil, in dem überwiegend gelbe, orangene, rote Farbkombinationen zu finden sind und einige Bereiche, in dem rosa-lila mit weiß vorherrschend ist. Da, wo sich vielleicht die Farben ein wenig beißen und solche Partien eher bunt wirken, sind z.B. Dahlien im Herbst farblich nicht richtig sortiert worden, so dass dann auch mal rosa neben gelb steht. Aber das ist in einem solch großen Garten auch wirklich schwierig konsequent umzusetzen, vor allem, wenn man nur selten vor Ort ist....
      Viele Grüße
      Andreas Schulte

      Löschen
  4. Ein sehr schöner Garten und tolle Bilder! Danke fürs Mitnehmen!
    So ein Teich würde mir auch gefallen... aber die qm reichen nicht ;-)
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  5. Gerne komme ich mit, liebe Marita. Hier hat es geschneit und da tun mir die Sommer-Garten-Bilder gerade gut. Was für ein toller Garten. Mit vielen schönen lauschigen Plätzen. Danke fürs Mitnehmen und viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Das Holzdeck am Teich ist ja herrlich und so einen Trockenbachlauf habe ich auch noch nicht gesehen. Schön, jetzt bei diesem Wetter noch mal die Blütenfülle eines Juligartens zu sehen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Noch mal vielen Dank an Sie, liebe Marita, für die Veröffentlichung der schönen Bilder vom Garten meiner Eltern! Darüber freuen wir uns wirklich sehr, da kann man bei diesem Wetter noch mal wunderbar vom Sommer träumen....!

    Viele Grüße

    Andreas Schulte

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    ich freu mich immer total, wenn ich solch herrliche Gartenbilder sehe -
    fein, dass Bloggerinnen teilen können -
    etwas wehmütige Stimmung kommt schon auf, wenn man die Bilder betrachtet -
    an Sonne und Wärme denkt....
    aber jetzt ist erst mal der Advent dran - und darauf freue ich mich auch sehr -

    herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Marita.
    Ein schöner Garten schön gestaltet, und so wundervoll wie alles blüht. Da kommen Erinnerungen ,wie schön es im Sommer blüht. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt. Jetzt ist erst mal die schöne Vorweihnachtszeit und die ist so schön. Angenehme neue Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  10. Schön sieht es da aus. Ich würde mich gerne mit einem Buch dort hinsetzen und alles genießen.
    Gerade bei diesem Wetter (obwohl wir hier heute "Kanzlerwetter" hatten) sieht man gerne dieses satte Grün.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marita
    So schön! Ein Garten, der zum Träumen einlädt.
    Danke für die tollen Eindrücke.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Da bin ich heute sehr gern mitspaziert...Wirkt nicht so nass-kalt...;-). Ach...wegen mir könnte jetzt...also gleich nach Weihnachten...der Frühling kommen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  13. Ach, wie herrlich! Ein Garten ganz nach meinem Geschmack. Den Trockenbachlauf finde ich auch ganz großartig! Danke für's Zeigen!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!