Freitag, 21. April 2017

Freitagsblümchen & Blütenbilder


Meine Freitagsblümchen kommen heute von unterwegs ;-)...nach einem frühen Termin in der großen Nachbarstadt kam ich auf dem Nachhauseweg nach langer Zeit mal wieder an der edlen Gärtnerei vorbei. Ab und an springe ich da rein, um wie heute Morgen nach neuen Clematis alpina zu schauen, da die bisherigen an ihrem Platz nur noch aus hängendem, trockenen Gestrüpp bestanden. Ich bin auch fündig geworden ;-)) und außerdem traten ein Bündchen Perlhyazinthen, ein Schneeballzweig und ein namenloses Füllkraut die Heimreise mit an.
Zwei uralte Vasen, die ich vor über 20 Jahren zu einer Familienfeier gekauft hatte, fanden nach langer Auszeit Verwendung und beherbergen nun die kleinen Sträußchen.



Und da die Kamera schon in Aktion war, ging es noch schnell raus in den Garten.

Iberis, die Schleifenblume

Die nächsten Wildtulpen "Bronze Charm" blühen

Anemone sylvestris

Und endlich blühen meine vermissten Märzenbecher

Epimedium Lilafee

Epimedium Niveum

Mein kleiner Malus "Red Sentinel" im Topf blüht wunderbar,
am großen Red Sentinel, den ich im Staudenbeet stehen habe, kann man absolut keine Blütenknospen erkennen. :-((
Hat jemand von euch dafür eine Erklärung???

Einen entspannten Start ins Wochenende -
bis dahin euch allen eine schöne Zeit.

Diesen Post schicke ich zu Helga Holunderbluetchen

Kommentare:

  1. Meine Säulenkirsche trägt in Summe 2 Blüten u da muss ich erst gucken ob sie die Minus 6 grad letzter Nacht überstanden hat.herrlich wie es bei dir blüht.auf der einen Seite bin ich froh das unsere Natur nicht soweit ist,bei dem Wetter aktuell wäre eh wieder alles kaputt .
    Leider habe ich auch nicht wirklich einen Rat für deinen blüh faulen red sentinel.wenn du ihn im Herbst geschnitten hast,könnte das eventuell das Rätsel Lösung sein.
    Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  2. Die Blümchen machen sich in den Vasen ganz wunderbar. So schöne Farben :-)
    Und sehr schöne Impressionen sind das aus deinem Garten. Die Schleifenblume mag ich immer ganz besonders gerne.

    Vielleicht magst du ja mal auf einen kleinen Besuch bei mir vorbeischauen.. Ich bin noch nicht lange in der Bloggerwelt dabei :-)

    Herzliche Grüße und einen guten Start ins Wochenende wünscht,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,
    ich bin gerade total von deinem Epimendium Lilafee bezaubert. Was für filigrane Blüten, wunderschön. Eine Sorte Tulpen habe ich heute abgeschnitten, weil der Frost sie "erledigt" hat. Warum dein Bäumchen nicht blühen mag, kann ich dir leider auch nicht sagen. Anna´s Erklärung würde mir einleuchten ;-))).
    Ein schönes Wochenende und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ursula,
      Epimedium Lilafee ist eine ganz filigrane Elfenblume und macht bei mir nur kleine niedrige Blätterteppiche, E. niveum ist ebenso niedrig und kleinbleibend.

      Ja, deine und Annas Überlegung wäre zutreffend, wenn der Hochstamm beschnitten worden wäre, aber da ist nix abgekommen...rätsel, rätsel...

      Löschen
  4. Liebe Marita, wieder wunderschöne Impressionen aus deinem Garten und herrliche Freitagsblümchem, manchmal lohnt es sich doch, das eine oder andere etwas länger aufzubewahren :-)
    LG und ein schönes Wochenende
    Dani

    AntwortenLöschen
  5. Was für hübsche Perlhyazinthen und Schneebälle in diesen Vasen, ich kenne sie noch. Meine Mutter hat sie leider entsorgt, so wie vieles, was nicht mehr modern war.
    Leider, aber man kann ja auch nicht alles horten und aufheben.

    Auch deine Blüten sind wunderschön, ich habe gestern soviele Wisteria gesehen alle erfroren.

    Hab ein schönes Wochenende
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Die kleinen Sträuße gefallen mir ausgesprochen gut. Was mit Deinem Zierapfel los ist, kann ich auch nur vermuten. Ist er vielleicht noch ganz jung? Ich habe den auch und er hat manchmal ganz viele und dann auch wieder nur ein paar Blüten.
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich, was bei dir schon alles blüht, liebe Marita! Hier traut sich noch nicht wirklich viel ans Licht ...
    Schön sind deine Sträuße!

    Hab einen schönen Start ins Wochenende ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön blüht es in deinem Garten. Die Schleifenblume habe ich heuer auch gepflanzt. Leider hat der Frost ziemlich viele Pflanzen geschädigt.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Eine schöne Variante des Epimedum hast du und die tolle Anemone sylvestris im Garten!-
    Die Vasen haben mich zum Schmunzeln gebracht, den solche habe ich in etlichen Varianten in den Neunzigern gehabt. Der Herr K. hat nur irgendwann alle Metallteile, im Keller teilweise rostig geworden, dem Altmetallhändler mitgegeben...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. ...schöne Blumen, liebe Marita,
    in der Vase und im Garten..herrlich, was bei dir alles blüht, hoffentlich hat alles den Frost gut überstanden,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Schön ist es bei dir, habe mich gleich mal eingetragen und stöber jetzt weiter auf deinem Blog :-))
    Bis bald, liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  12. Very good post, Darling! I liked your photos <3
    I will be happy with the blogging and mutual subscription (I subscribed to the Blogger) ♥
    Julia Shkvo

    AntwortenLöschen
  13. Die Epimedium sieht einfach nur zauberhaft aus. Ich glaub, ich hab mich gerade verliebt!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Du Glückliche, freu dich über deine Epimedien, mir sind fast alle erfroren. Das ärgert mich am Meisten von allen Verlusten. Das Niveum kommt vielleicht noch, aber alles was offen war ist weg. Auch das chlorandrum aus England, komplett dahin.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Es sieht so aus, liebe Marita, dass Dein Garten sehr geschützt liegt, weil alles schon so weit ist. Deine Fotos sind wunderschön. Und was für ein Prachtexemplar ist Deine Anemone sylvestris! An meiner, die gar nicht vermehrungsfreudig ist, kann ich die Knospen zählen. Auch hat meine Iberis zwar Knospen mit einzelnen Blüten. Aber bis zur vollen Blüte dauert es noch.
    Ich wünsche ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Marita,
    du hast ja eine tolle Bildserie mitgebracht. Meine Augen wurden immer größer vor Begeisterung beim Anschauen.
    Zuerst diese herrlichen Vasen. Wie prima das blumige Innenleben darin zur Geltung kommt. Beim Betrachten habe ich mich schon auf die Zeit gefreut, wenn meine Schneebälle blühen. Leider halten die nie lange in der Vase. Gibt es da einen Trick, oder liegt es daran, dass sie aus der Gärtnerei stammen und extra für diesen Zweck gezüchtet werden? Deine Collagen davon sind so schön gestaltet. Auch das Foto von den Wildtulpen ist so ein Augenschmaus. Wie schön die dezenten Farben und die unterschiedlichen Formen miteinander harmonieren.
    Und deine Anemonen blühen ja schon. Ne, soweit sind wir hier noch nicht.
    Elfenblumen habe ich gar nicht. Wie hübsch ihre Blüten über dem Blattwerk schweben. Du merkst schon, mein Gärtnerherz ist ganz entzückt *lach*.
    Dir auch ein ganz feines Wochenende. Bei uns kommt jetzt nach einem trüben, regnerischen Tag die Sonne heraus und ich überlege, ob ich mich wirklich ans Bügelbrett stellen soll oder lieber rausgehe….

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Noch was vergessen: Das rosafarbene tränende Herz, das dir so gut gefallen hat ist der letzten Frostnacht zum Opfer gefallen. Die Weißen haben zum Glück überlebt, die stehen etwas geschützter.

      Löschen
  17. Hallo Marita,
    mein Zierapfel hat dieses Jahr auch deutlich weniger Blütenknospen als in den Jahren davor. Und der Säulenapfel anscheinend mal wieder gar keine, aber bei dem kann ich's verstehen nach der Ernte letztes Jahr..
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Maria,
    Deine Freitagsblümchen und auch die Vasen sind wunderschön. Besonders die Farbzusammenstellung gefällt mir gut, das knallige Grün mit dem Blau der Perlhyazinthen und der Farbton der Vasen harmonieren hervorragend.
    Es ist traurig, dass es so kühl ist. Das ist schlecht für die Obstbäume und für die Bienen ist es auch zu kalt. Sie sind nur in der Mittagssonne unterwegs.
    Euch ein schönes Wochenende,
    liebe Grüsse
    Agnes

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!