Mittwoch, 15. Juli 2015

Fruchtig Süßes oder herzhaft Würziges



Die fruchtigen Waffelschnitten haben sich hier im Sommer als beliebter Allrounder einen festen Platz erobert – als "schneller Kuchen" ohne Backen innerhalb weniger Stunden für kurzfristigen Besuch oder auch nur mal so am Wochenende, wenn’s etwas mehr als ein Keks und nicht so aufwendig sein soll. Auch sehr beliebt bei meinen jungen Leuten ;-), die noch keinen Backofen besitzen und mal schnell etwas zusammenzaubern müssen.
Das Rezept gibt es hier …die Variante mit Preiselbeeren statt Grütze ist unser absoluter Favorit.

Wer es lieber etwas herzhafter mag, für den gibt es Datteln im Speckmantel - wahlweise kann man die Datteln noch mit Mandeln, Nüssen, Feta oder Parmesan füllen, aufgerollt für ca. 18 Min. im vorgeheizten Umluftherd bei 180 Grad schön kross backen...nach der Hälfte der Zeit umdrehen.


Und noch etwas Blumiges aus meinem Garten...
die ersten Rosen sind schon längst verblüht, doch einige späte geben noch den Ton an...aber es wird nur noch ein paar Tage dauern, dann werden auch sie herunter geschnitten.

Hochstamm Heidetraum - ADR-Rose, steht seit 2007 im Beet, reichlich blühend in karmesinrot - daneben die weiße Staudenclematis manshurica - seit über 12 Jahren in der Rabatte und wurde im Frühjahr geteilt - sie hangelt sich jedes Jahr in der Buchenhecke empor.


Sommerwind auf Hochstamm seit 2006 meine ADR-Rose mit leichtem Duft wie ich finde, eine schöne späte Rose


Aufgrund des geringeren Platzangebots habe ich im Laufe der Jahre 8 Hochstämme gepflanzt. Man sagt ja, dass sie 12-15 Jahren "überleben"...ich bin gespannt, der erste steht schon die elfte Saison.
Sanguisorba off. Pink Tanna und  Allium sphaer.....Trommelstocklauch wird er auch genannt und das kann ich mir eindeutig besser merken.;-)

Stachys Hummelo ist eine meiner besten Stauden im Juligarten - absolut trockenheitsverträglich mit langer Blütezeit und Biene und Co. lieben sie -

 und seit letztem Jahr gesellt sich Rosea dazu - beide kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen.

Das erste Helenium Moerheim Beauty mit Hemerocallis Wild Horses

Hemerocallis Midnight Dynamite

Blutweiderich (Lythrum sal.) - unten  links - sonst um die 100cm hoch ist dieses Jahr um einiges kleiner geraten und längst nicht mehr so üppig wie in den Jahren zuvor, an anderer Stelle ist er leider ganz verschwunden.

In den letzten Tagen war es kühl und zwischendurch schauerte es - 7mm gabs ins Regenglas - nicht wirklich was, aber immerhin für alle zum Aufatmen bevor es ab morgen mit den Temperaturen richtig aufwärts geht und für Freitag dann über 30 Grad angekündigt sind.

Ich wünsche euch eine stressfreie Restwoche - bis dahin eine gute Zeit!!!
 

Kommentare:

  1. Um die üppigen Hochstammrosen beneide ich dich glühend! Meine haben sich alle verabschiedet und jetzt kaufe ich auch keine mehr. Vielleicht waren es aber auch nur die falschen Sorten, doch in der Zwischenzeit hätte ich gar keinen Platz mehr dafür.
    Hier hat es von einer Woche 5 Liter geregnet, das hat man fast nicht gemerkt. Seitdem bruzzelt die Sonne wieder alles unbarmherzig zusammen und ich werde mich vermehrt nach Stauden umschauen müssen die mit diesem Wetter zurechtkommen. Nehmen wir es wie es kommt, ändern können wir eh nichts daran

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    wie Lis schon mal zu mir sagte, wir drei haben sehr viele gemeinsame Stauden im Garten!;))
    Es sieht toll aus bei dir, die Sommerwind ist wirklich klasse. Und wer keinen Platz mehr hat, pflanzt in Töpfe oder geht in die Höhe!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen!
    Ach um die üppigen Rosenblüten beneid ich dich schon ein Bisschen ;), denn meine sind längst verblüht und machen gerade Pause.
    Übrigens...die Taglilie auf dem letzten Bild finde ich ganz entzückend, Eine wunderschöne Sorte.
    LG und schöne Tage.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ein Traum, Deine Heidetraum! Und auch Sommerwind gefällt mir gut.
    Tröste Dich, ich kann mir das auch nicht komplett merken mit dem Allium sphaer... und muss jedes Mal (z.B. im letzten Post) nachgucken ;-)
    Stachy Hummelo ist notiert, ich habe einen anderen, der kümmert so vor sich hin.
    Viele Grüße
    Karen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karen, Stachys Superba habe ich ebenfalls stehen und find ihn auch sehr schön. Nur schlappt er sehr schnell und brauch im Hochsammer fast täglich eine Wasserspende und so such ich schon länger nach einem schattigeren Platz. Hummelo/Rosea dagegen ist einsame Spitze - in weiß gibt's den auch noch.
      Einen guten Start ins WE - LG Marita

      Löschen
    2. Hallo Marita,
      habe beim Händler leider nur noch einen einzigen Hummlo bekommen können vor Ort. Und dann sah ich bei mir im Vorgarten, das der Stachys dort (keiner Ahnung, welcher er ist) sich gut vermehrt hat. Also habe ich der einen gekauften Pflanze 2 Begleiter aus dem Vorgartenbeet (halbschattig) ausgestochen und zur Seite gesetzt. Sehen schwer nach Hummelo in rosa aus ;-) Dabei dachte ich, ich habe alles penibel notiert, was ich mal gekauft habe, tz tz tz...

      Löschen
  5. Hallo Marita, danke für das fruchtig süße Rezept. Ich glaube, ich werde es in der nächsten Woche 'nachbacken', allerdings mit etwas weniger Sahne und mit Preißelbeeren. Deine Rosen blühen ja noch ganz wunderbar und mit der weißen Clematis ergibt das ein schönes Bild. Mein Blutweiderich, der sich übrigens von 6 Pflanzen auf 3 halbiert hat, blüht noch nicht. Sonst blühte er zeitgleich mit dem Salbei. Und den habe ich schon abgeschnitten. In diesem Sommer ist vieles anders. Einen schönen Abend und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita,
    deine späten Rosen sind bezaubernd und üppig!!! Richtig schön. Und deine wilden Pferde habe ich schon notiert. Irgendwo findet sich sicher noch ein Platz :)!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Datteln mit Speck esse ich auch total gerne, die dürfen bei keiner Grillerei oder beim Raclette nicht fehlen. Deine Rosen sind wunderschön. Lässt Du Ihnen eine spezielle Pflege zukommen?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin, meine Rosen bekommen keine spezielle Pflege - auch nichts zur Stärkung - sie werden zweimal im Jahr gedüngt und sonst rein gar nichts. Sie wurden noch nie! gespritzt, weil ich ansonsten auch natürlich gärtnere ...mal abgesehen vom Schneckenkorn ;-) und mal ner Blaukorngabe, wenn es im Topf so gar nicht klappt. Ansonsten richtige ich mich nach einem Tipp, den ich im ersten Gartenjahr von einer versierten Gärtnerin bekam und zwar dünge ich meine Beete im Frühjahr mit Osc*rna Animalin, Urgesteinsmehl und jedes 2. oder 3. Jahr mit Hornspänen. Im Herbst so sporadisch - weil ich auch schon mal im Nov. keine Lust habe - mit Thomaskali. Im nächsten Jahr werde ich Rinderdungpellets an Rosen und starkzehrenden Stauden wie Astern, Phlox etc. probieren.
      LG und ein schönes Wochenende - Marita

      Löschen
  8. Deine Rosen sind ja ein Traum. Und so eine üppige Blüte. Meine habe ich grade geschnitten und hoffe, dass sie nochmal so schön blühen werden.
    Datteln mit Speck liebe ich, habe sie aber noch nie selbst gemacht. Nur für mich lohnt das nicht und ich freue mich immer, wenn es sie irgendwo gibt.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!