Dienstag, 2. Januar 2018

*Vogelflug* am Neujahrstag

Diese Installation wollte ich mir gerne ansehen, hatte ich doch schon darüber gehört und gelesen. In der Kirche Liebfrauen-Überwasser in Münsters Innenstadt hat Ruth Blanke ein beeindruckendes Kunstwerk geschaffen...so war in der Tagespresse zu lesen.
Ein Schwarm aus 3333 goldenen Papiertauben ist unter dem Gewölbe der gotischen Kirche zu sehen.

Die Münsteraner Künstlerin schuf die Installation für den Cityadvent 2017.



Die Liebfrauen-Überwasserkirche ist eine gotische Hallenkirche, die sich in umnmittelbarer Nachbarschaft zum St.-Paulus-Dom befindet.

Welch ein überwältigender Anblick beim Eintritt in den Innenraum.



Verweilen unterm goldenen Papiertaubenschwarm, der

bis zum 02.02.2018 täglich von 16-20 Uhr zu sehen ist.

Auf dem Rückweg zum Parkhaus
 zeigte sich der Paulusdom bei hereinbrechender Dämmerung in strahlendem Lichterschein.

Münster ist Bischofssitz.
Im Dom befindet sich die Grabstätte des ehemaligen Bischofs von Münster, Clemens August Graf von Galen, der kurz vor seinem Tod im Jahre 1946 zum Kardinal erhoben worden war und 2005 von Papst Benedikt XVI. seliggesprochen wurde.

Vom 09. bis 13. Mai findet dieses Jahr in Münster der Katholikentag statt.

Westansicht bei Nacht - alter Chor, das ehemalige Westportal mit den unterschiedlichen Türmen. Im Vergleich ist der rechte Südturm etwas schmaler und niedriger als der linke Nordturm.

In Münster gibt es ca. 80 Kirchen und der Münsteraner hat einen schönen Spruch parat:
"Entweder regnet es in Münster oder es läuten die Glocken. Geschieht beides gleichzeitig, ist Sonntag." ;-))

Zu den Kirchen gibt es 24 Museen und als Universitätsstadt zählt man im WS 2017/18 45.371 Studierende. Die Leeze (Fahrrad) ist das beliebteste Verkehrsmittel und so gibt es in der Fahrradhauptstadt ca. 500.000 Leezen ... fast doppelt so viele wie Einwohner.

Ich liebe meine Geburtsstadt und bin oft und gerne dort. Das wäre ja eine Idee, sie euch demnächst mal etwas näher vorzustellen. :-) Ich hoffe, die eindrucksvolle Installation konnte ich durch meine Bilder ein klein wenig rüberbringen.  
Bis dahin - habt es fein.
Marita


Kommentare:

  1. Liebe Marita,
    schön, dass du uns mitgenommen hast in die Überwasserkirche und zum Domplatz. Vor ca. 2 Jahren gab es eine ähnliche Installation in der Überwasserkirche mit weißen Vögeln, die ich mir seinerzeit angesehen habe. Aber die goldenen Tauben sehen auch toll aus. Die Bilder vom Dom sind sehr gelungen. Münster ist eine lebenswerte Stadt.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marita,
    aus der Ferne einen lieben Gruß.
    Die Tauben sind schon sehr beeindruckend. Klasse.
    Aus was für einem Material sind die denn?

    Münster ich habe es schon gehört, dass der Katholikentag hier stattfindet. Bei uns in der Gemeinde ist das schon ein Thema. Aber ich bin nicht der Typ, der in Jugendherbergen usw. übernachtet. Interessieren würde es mich auf jeden Fall. Die Geschichte der Wiedertäufer ist für mich einfach sowas von interessant und ich möchte zu gerne mal in diese Stadt.

    Hab einen schönen Tag du liebe und ich habe mich nur mal kurz gemeldet.

    Am Wochenende lasse ich was hören und zum Blumentag auch, ist doch Ehrensache.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Diese goldene Vogelschar ist wirklich ein überwältigender Anblick!
    Durch Münster bin ich nur mal kurz durchgefahren, da waren wir in der Nähe auf Gartenreise. Aber hauptsächlich kenne ich es vom Münsteraner Tatort, der ist immer noch der Beste von allen!

    Heute ist obergrottiges Wetter, darum hab ich einen Blogbericht gebastelt :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. ...das sieht tatsächlich überwältigend aus, liebe Marita,
    so ein goldener Schwarm...das Falten hat bestimmt schon eine lange Zeit gedauert, aber auch das so gleichmäßige Aufhängen stelle ich mir schwierig vor...sieht aus, als wäre ein Gitternetz gespannt?...

    ein gutes Jahr 2018 wünsche ich dir und freue mich, hier zu lesen,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz recht Birgitt - im Alurahmen, der zwischen den Säulen angebracht ist, ist ein Gitternetz gespannt. Das kann man auf dem vorletzten Bild ein wenig erkennen.
      LG

      Löschen
  5. Liebe Marita,
    was für ein tolles Kunstwerk! Das kommt schon auf deinen Bildern sehr beeindruckend rüber, wie muss das erst in Echt aussehen!
    Danke für diese tollen Fotos - und gutes Neues Jahr!

    Hilda

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita,
    Diese goldenen Papiertauben sind wirklich ein atemberaubendes Kunstwerk. Einfach traumhaft schön.
    Hätte ich auch gern gesehen . Vielen Dank fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja toll aus!!!! Interessant, was sich manche Künstler einfallen lassen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja liebe Marita, Deine Bilder haben die Installation wunderbar rüber gebracht. Die goldenen Tauben, in denen sich das Licht fängt, reflektiert und schillert sehen beeindruckend schön aus. Wenn es mir möglich wäre, würde ich sie mir sehr gerne ansehen. Danke für die herrlichen Fotos. Und auf weitere Deiner Geburtsstadt, freue ich mich ebenfalls.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein glückliches, friedliches und gesundes neues Jahr.
    Mit ♥lichen Grüßen
    Sigi

    AntwortenLöschen
  9. Dieser "Vogelflug" sieht ja fantastisch aus, liebe Marita.
    Auf weitere Bilder "deiner" Stadt bin ich schon gespannt.
    Alles Liebe und Gute im neuen Jahr.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. boah wie toll, wirklich sehr beeindruckend

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Marita,
    wow - das sieht wunderschön aus. Da hat sich der Besuch ja mehr als gelohnt. Die vielen goldenen Papiervögel sehen unglaublich schön aus, das muss sehr beeindruckend gewesen sein. Danke dir, dass du uns dran teilhaben lassen hast! :-)
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!