Freitag, 26. Januar 2018

Freitagsblümchen & erste Krokusblüte

Tjaaaa, so war das nicht geplant als ich die kleine Anthurie in den kuscheligen Filzübertopf stellte - wer kann denn schon ahnen, dass der Winter am vergangenen Mittwoch mit 14 Grad einen auf Frühling macht. ;-) Jedenfalls bekommt sie absolut keine kalten Füße im Topf auf dem winterlichen Set. Passend dazu steht nun meine kleine handbemalte Flohmarktvase und drinnen ein Mini-Sträußchen aus zartgelben, knospigen Nelken, zwei weißen Gerberas und Blütenständen des Efeus.


Die Wachsfrüchte kennt ihr ja schon...neu und super happy bin ich über die Lärchenzweige, die Friederike auf Krautsand aus dem Baum fegte. Ein Zweiglein gesellt sich zur Deko und mit den restlichen werde ich noch ein wenig herum probieren.

Eine strahlende Schönheit, an der ich im Blumenladen nicht vorbei kam. Ich bin gespannt wie das Ganze ausssieht, wenn die Nelken vollständig aufgeblüht sind.

Am Mittwoch konnte ich die gelbe Farbe im Rasen kaum fassen. 
Die ersten Krokusse blühen auf - 24.01.2018.

Bellis perennis darf auch im Rasen blühen ... nur wenn sie überhand nehmen, wird ein großer Teil der Blattrosetten ausgestochen. Bei meinem kleinen Rasenstück hätten sie sonst in nullkommanix die gesamte Fläche überrollt. ;-)

 Galanthus die ganz einfachen ;-)

 Eranthis - ist es nicht ein wunderschönes kleines Blütchen?
Wenn die Kugelblüten aus der Erde schauen und oftmals vor den Schneeglöckchen Farbe zeigen, beginnt für mich das neue Gartenjahr.

Helleborus orientalis in Sorten - bei der vorherrschenden Wärme wird es nicht mehr lange dauern, bis auch die Knospen in Blüte stehen.

Meine liebste und auch erste, die immer blüht.

Ein Geschenk einer Bloggerfreundin...
dieses Exemplar ist wunderbar durchgestartet.

Am Dienstag hat mich die milde Temperatur nach draußen in den Garten gelockt...welch ein Spaß - habt ihr auch schon gegartelt?
Zwei Stunden in den Beeten wuseln, Helleborusblätter und die letzten Staudenreste schneiden, die ersten kleinen Gräser kürzen und einen Teil der Blätterberge in die Tonne bringen.
Ich musste meinen Tatendrang schon ausbremsen und mich daran erinnern, wir haben erst Ende Januar und noch kann sich der Winter auf seine klirrend-kalte, verschneite Mission besinnen.

Ein nettes Wochenende für euch - habt es fein und vielleicht ist für mich wieder ein Stündchen topfen drin...da liegen noch kleine Alliumzwiebeln, die ich glatt vergessen hatte.
Marita

Meine Blümchen verlinke ich mit Holunderbluetchen.
Schaut doch dort mal vorbei, da gibt es die schönsten Freitagsblümchen. 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Marita,
    mir gefällt deine Kombination sehr gut und die Vase und der Apfel, toll!

    Der Frühling is ja auch bei dir zugange. Ich hoffe, dass ich am Wochenende auch so einen schönen Frühling wieder sehe, wie am Montag.

    Ich mag die Christrose sehr.

    Der Kaffee hat geschmeckt? Ich mache mich jetzt auf zu meinem "Doktor".

    Lieben Gruß Eva
    hab ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Unglaublich wie es bei dir schon blüht. Bei uns ist noch alles tiefgefroren und das ist auch gut so,denn der Winter gibt sich bestimmt noch nicht geschlagen. Ein schönes Arrangement hast du uns mitgebracht, gefällt mir total. Kreativ und einfallsreich ,ein Hingucker. So nun wünsche ich dir einen schönen guten Morgen u einen feinen Tag mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, ich war natürlich bei diesem herrlichen Wetter auch im Garten zugange. Auch ich habe die Lenzrosenblätter und die fetten Hennen zurückgeschnitten. Außerdem die abgetragenen Himbeerruten. Auch an den Bäumen habe ich ein wenig herumgeschnibbelt!
    Aber wir dürfen nicht vergessen... wir haben erst Januar! Also Geduld, Geduld...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo☺!
    Oh, wie schön, erste Frühblüher! In meinem Kleingarten ist es leider noch nicht soweit: Fiese Mäuse buddelten die rund 200 Wildkrokusse aus, und bis die Alliümmer kommen, dauerts ja leider noch.
    liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marita,
    ich hätte es auch nicht für möglich gehalten, dass wir im Januar schon 14 Grad bekommen. Dieser Winter scheint sich mehr für eine Mischung aus Herbst und Frühling zu halten.
    Dein Blumenarrangement gefällt mir sehr gut.
    In unseren Garten kann man kaum noch gehen, alles ist einfach nur noch Nass und jeder Schritt auf dem Rasen, verwandelt diesen in Matsch.
    Hoffentlich kommt der Frühling recht bald.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita,
    in deinem Garten hat der Frühling anscheinend schon begonnen - so viele schöne Blüten! Bei uns ist es noch nicht so weit... Wobei ich schon die ersten Narzissen entdeckt habe, die sich aus den Boden strecken. Etwas Geduld noch.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marita,
    Deine beiden Helleborus sind ja toll. Krokusse im Januar? Verrückt! Aber was soll ich sagen: bei uns fängt das Gras an zu wachsen. Wenn das so weiter geht müssen wir bald mähen damit es nicht zu faulen beginnt...
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Viele Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein herrlicher Anblick Deine Freitagsblümchen doch sind, liebe Marita. Ich mag die Farben & Materialien sehr. Ein so hübscher Übergang - von Winter auf Frühling. Ich sehe schon, wir verstehen uns. Auch die vorwitzigen Frühlingsblüher in Deinem sind ganz reizend. Dir einen feines Wochenende und einen lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    ich muss jetzt wirklich mal GENAUER schauen gehen, ob bei uns im Garten nicht doch schon irgendwo irgend etwas blüht. Beim Schnell-etwas-zum-Kompost-Bringen sieht es hier jedenfalls nicht so aus, als würde sich da bereits etwas tun... Dein Garten bietet ja enorm viel für Ende Jänner. Aber auch dein Drinnen-Blütenschmuck ist wunderschön - ein bisserl winterlich, ein bisserl frühlingshaft!
    Danke auch für deine ANL-Verlinkung - und ich freu mich, dass dir die Herausforderungen gefallen und du zu "Aus als mach neu" etwas beisteuern willst! :-)
    Herzlichst, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/warm-in-strick-matsch-wandern-in-wei.html

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marita,
    das ist heute Blütenfreude pur bei Dir :-) Die rötliche Helleborus ist wunderschön! Neben der Garagenwand spitzen schon 3 Hostas aus dem Boden, ich habe heute morgen gedacht, ich sehe nicht richtig.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marita,
    wow, da blüht ja schon richtig viel bei dir im Garten - sieht richtig nach Frühling aus, aber du hast recht, es ist immer noch Januar und es kann noch dicke kommen mit der Kälte. Freue mich auch, dass du bei mir vorbei geschaut hast :-) hab's fein LG Dani

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marita,
    Deine Bilder sind wunderschön und, wie schön, erste Frühblüher!!!
    Wunderschöner Übergang von Winter auf Frühling, klasse da gestellt.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes WE.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  13. ...im Garten habe ich nicht gewerkelt, liebe Marita,
    sondern die Sonne bei langen Spaziergängen genossen...heute regnet es auch schon wieder den ganzen Tag...im Februar (oder auch im April, wie letztes Jahr) kann es halt nochmal ganz schön frostig werden, da lasse ich lieber noch alles im Wintermodus...was trotzdem raus kommt wird herzlich begrüßt...und das ist tatsächlich schon einiges...dein kleines Sträußchen gefällt mir gut, ich glaube, weiße Gerbera habe ich noch nie gesehen,

    wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Marita,
    wunderschön deine Lenzrosen. Krokusse sind bei mir noch nicht aufgegangen, aber sie stehen in den Startlöchern.
    Deine Freitagsblümchen gefallen mir auch sehr gut. Die weiße Gerbera ist traumhaft.
    Dir ein schönes Wochenende.
    LG
    Marina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Marita,
    bei mir sind es die kleinen rosafarbenen, Crocus sieberi 'Firefly', die schon Blüten haben. Und das entgeht den Hummel jetzt. Aber es soll ja schon wieder kälter werden, vielleicht halten die Krokusse und Schneeglöckchen noch durch und erfrieren vor allem nicht. Sonst brauchen sie auch ein Filz für die Füße. ;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. schön dein Blumenstrauß
    und im Garten geht es ja schon hoch her bei dir ;)
    ich lese immer dass ihr die Christrosenblätter abschneidet?
    aber nur verwelkte oder??
    Ich hab meine noch nicht lange ;)
    im Garten ist es einfach noch zu nass ..
    ich müsste mit dem Schirm hinaus..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Rosi,
    du tut`s gut daran, wenn du die Christrosen- und auch Lenzrosenblätter abschneidest, vorallem wenn sie nicht mehr perfekt aussehen. Es können Pilzkrankheiten entstehen. Man sieht das an den schwarzen Verfärbungen.
    Sind die Blätter der Christrosen aber noch recht gut im Zustand, dann kannst sie noch dran lassen. Bei den Lenzrosen würde ich zu Ende des Winters schneiden.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Marita,
    toll sind deine Lenzrosen, vorallem die gefüllten. Weißt du zufällig den Namen deiner Sorte auf dem letzten Bild. Dein Blumenarrangement ist dir gut gelungen, sehr schön.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  19. Toll, was bei dir schon alles blüht, aber ihr scheint auch Sonne zu haben. Hier ist es immer nur grau und da lässt sich die Natur natürlich Zeit.

    Schönes Wochenende
    Margrit

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Marita,
    fröhlich bunt sieht es bei dir aus,
    in Vase und Garten.
    Sehr schön.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Marita,
    nein, mich hat noch nichts in den Garten gelockt. Denn: die Sonne fehlt schon ewig, der ganze Garten ist wegen Dauerregen und Schnee immer noch tropfnass und es war auch nicht so warm hier bei mir - vielleicht max. 9°C. Auch die Blümchen lassen noch auf sich warten. Gerade ein einziges Schneeglöckchen habe ich bisher aufgeblüht gesehen.
    Noch ein schönes Wochenende
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe hier in Vorgärten auch schon die ersten Krokusblüten entdeckt ( bei mir noch nichts ).
    Dafür habe ich auch etliche blühende Christrosen, vor allem die ganz dunkle.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Marita,
    dich hat also auch der Garten gelockt bei den Temperaturen. Ich habe es genossen, obwohl es noch sehr naß ist. Aber der Winter ist sicherlich noch nicht vorrüber. Deine Helleborus blühen prächtig.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Marita,
    Von mir aus braucht jetzt kein Schnee mehr zu kommen. Aber ich denke, das passiert schon noch mal. Mein Garten lockt mich nur zum Schneeglöckchen bewundern und zum Vogelfutter auffüllen. Es ist, wie bei Sigrid, klitschnass. Da mag ich kaum die Wiese betreten. Ich hoffe, du hattest heute eine tolle Winterwanderung. Dein Helleborus blüht ja schon herrlich.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Marita,
    es blüht so viel bei dir, einfach wunderschön.Ob Helleborus oder Winterling, alles ist schon durchgestartet. Ich nutze auch die wenigen Sonnenstunden um etwas im Garten zu werkeln. Es macht schon wieder Spaß.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Marita,
    unlängst habe ich ja erst geschrieben, dass der Garten im Januar Ruhe vor mir hat. Aber wer konnte denn ahnen, dass es über 14 Grad warm werden würde. Draußen wächst es und es fällt äußerst schwer nicht im Garten zu werkeln (lach).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!