Montag, 11. September 2017

Schneeweißling und Rosenrot

Beim Betrachten des ersten Fotos kam der spontane Geistesblitz ;-) für den Posttitel - "ausgeliehen" bei den Gebrüdern Grimm. :-)

Die letzte Woche war ausgefüllt mit Terminen und Verpflichtungen und ließen mir kaum eine Verschnaufpause - zwischendurch hab ich mich mal kurz in den Garten verdrückt, um ein wenig Septemberstimmung einzufangen. Für das vergangene Wochenende war für unsere Region 10-30l Niederschlag vorhergesagt...und yeaaahhhh!!! wir haben tatsächlich 28l geschafft und das erspart mir den letztmaligen Guss aus dem Gartenschlauch.

Lionsrose mit Waldaster

So langsam herbstelt es ... auch wenn ich den Sommer noch nicht so recht gehen lassen möchte, sind die Anzeichen der opulenten Jahreszeit mit ihren leuchtenden Farben und den reifen Früchten nicht zu leugnen. Und am Abend und frühen Morgen duftet es schon deutlich nach Herbst.

Sommerwind gibt wie jedes Jahr alles.

Hosta Geisha, Sedum und Etagenerika oder Gelenkblume -
ein alte, zuverlässig blühende Staude, die ich nicht missen möchte.

Die weiße Gelenkblume ist schon lange verblüht bevor die rosanne mit der Blüte durchstartet.

Nachdem Sweet Pretty mehr in die Sonne durfte, dankt sie es mit reicher Blüte. Schaut mal...sind die Staubgefäße nicht wunderschön.

Super Excelsa

Sedum Garnet Brocade schon etliche Jahre in dieser Üppigkeit ;-) - ich mag es sehr.
Mit Heuchera Green Spice zu blauem Phlox, der aber nun durch ist.

Deep Impression mit wunderbaren Blüten ansonsten aber fast nackelig :-( - meine letzte Jammergestalt, von der ich mich noch nicht trennen kann.

Astern als Hummel-

oder Bienenmagnet.
Im Profil ;-)

oder auch mal frontal präsentierte sich dieses emsige Bienchen.
Oder ist es eine Fliege???


Das kluge Kind:
"Kannst du einen Stern anrühren?"
fragt man es.
"Ja", sagt es, 
neigt sich und berührt die Erde.
- Hugo von Hofmannsthal -


Eine gute Woche für euch und lasst euch nicht wegpusten, wenn es herbstlich stürmt...so wie für uns am Mittwoch vorhergesagt. 

Kommentare:

  1. Hallo Marita
    So viele Rosen blühen bei mir nicht mehr und auf die Astern muss ich noch ein paar Tage warten. Ebenso auf den Regen, denn wir sind die letzten Wochen wieder mal fast leer ausgegangen und nun ist der Boden total trocken. Ich muss schon die Staude in den Beeten gießen, das ist im September noch nie vorgekommen

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marita,
    auf den Regen warte ich auch. Obwohl der Himmel oft bedeckt ist, stehe ich schon wieder mit dem Schlauch im Garten und hadere mit dem Wetter.

    Obwohl ich eigentlich angesichts der vielen Wetterkatastrophen in der Welt dankbar sein sollte, dass es hier bisher keine Unwetter gab.

    Deine Rosen sind noch wunderschön. Ich kämpfe mit Sternrußtau und harke jeden Tag abgefallene Blätter zusammen.
    Blüht deine Gelenkblume immer so spät im Jahr? Die späte Blüte gefällt mir besser als die frühe bei meinen Gelenkblumen.
    Ich wünsche dir einen sonnigen Start in den Herbst.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anette, die rosa Etagenerika blüht Ende August/Anfang September und etliches später als meine weiße Gelenkblume. Sie ist jetzt ein schöner Farbklecks im Beet.
      LG

      Löschen
  3. Hallo Marita,
    das sind ja ganz zauberhafte Blumen und Bilder, Rosen jetzt noch. Aber stimmt, ich habe heute unterwegs auch einige noch gesehen, allerdings hatten sie etwas Regenschäden.

    Geregnet hat es bei uns heute ganz ordentlich. Dann kam die Sonne und es sind angenehme Temperaturen obwohl ich hier jetzt auf dem Sofa sitze und mir eine Decke geholt habe,kenne ich gar nicht.

    Jaaaa, Schneeweißchen und Rosenrosenrot das passt, da hast du einen schönen Titel gewählt.

    Hab einen scönen Abend und ich sende dir einen lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marita,
    Ausgesprochen schöne Fotos. Ich bin begeistert.
    Bei uns ist es schon richtig herbstlich. Geregnet hat es die letzten Tagen reichlich. Hoffentlich bekommen wir nach der vorhergesagten Schlechtwetterperiode bald wieder Sonnenschein und höhere Temperaturen.
    Auch dir einen hoffentlich bald sonnigen Herbst.
    Viele Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Ich ins nochmal. Kurz eine Frage. Das eine Bild bei den Astern, ist das eine Krötenlilie ? In meinem letzten Garten ist sie den Schnecken zum Opfer gefallen.
    Gruß Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina, vielen Dank für deinen netten Kommentar ... ganz recht das ist eine Krötenlilie und GsD finden die Schleimer bei mir keinen Gefallen an ihr. ;-)
      LG

      Löschen
  6. Was für ein schöner Spruch! Ich glaub, ich brauch wieder mal zwei neue Rosen. Es könnte mehr blühen im Garten. Bei dir ist alles so schön bunt! Ist das Rosa Sieger?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann wohl hinkommen, obwohl...weiß macht den Siegerplatz noch streitig. ;-)
      LG

      Löschen
  7. Herrlich blüht es in Deinem Herbstgarten! "Sommerwind" hat es mir dabei besonders angetan! Eine wundervolle Rose... kommt gleich mal auf meine Wunschliste!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    was ist das noch für eine wunderbare Rosenvielfalt bei Dir im Garten! Hier ist vieles definitiv abgeregnet. Und ja, auch Rosenblätter, eine Kletterrose ist nackt. Die Gelenkblume ist zuverlässig und schön, habe sie auch irgendwo im Beet. Ich bück mich dann mal zur Erde :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  9. ...so wunderbar blüht es in deinem Garten, liebe Marita,
    und es gibt noch so viele Pflanzen, die ich gar nicht kenne...Gelenkblume zum Beispiel...kein wunder, dass auch die Insekten sich dort wohl fühlen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Gartenfotos, liebe Marita, die noch gar keine Herbststimmung erzeugen. Und Deine Rosen blühen noch so schön.
    Seit ich den 'bösen' Schmetterling vom Zünsler kenne, schaue ich bei den 'Schneeweißlingen' immer ganz genau hin.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Wenn dieser Schmetterling wüsste, wie malerisch er auf dieser wunderbaren Rose aussieht. Herrlich schaut dein Garten aus, liebe Marita. So schöne Fotos.
    Wie viel Wasser vom Himmel fällt, weiß ich nicht. Aber es regnet z. Zt. mindestens 1 x am Tag ;-))).
    Eine schöne Woche und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marita,
    hier ist es heute schon total herbstlich- stürmisch und auch feucht. Mir wäre etwas mehr Spätsommer lieber! Ich habe auch so zweifarbige Kandidaten, die zwar noch Blüten, aber keine Blätter mehr haben, aber in diesem Herbst steht die Trennung an! Deine Sweet Pretty finde ich sehr schön, ich mag solche einfachen Blüten gern und die Insekten freuen sich auch.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marita, so schön bei dir :-)die Waldaster finde ich ganz zauberhaft. Heute hat es wirklich ordentlich gestürmt und geregnet ... eben schon recht herbstlich.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  14. Die Sommerwind muss ich mir gleich mal notieren....das ist eine Rose, die mir auch sehr gut gefällt.
    Hier blühen auch noch einige. Ganz unermüdlich sind allerdings die Agastachen und Malven...und nun auch noch Sedum und Astern. Es gibt so viele herrliche Herbstblüher...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. So... auf ein Neues ;-). Deine Deep Impression sieht aus wie meine Broceliande, die meine blüht und blüht (vielleicht hat die Rose zwei Namen, das gibt es ja). Die Gelenkblume werde ich mir auch noch anschaffen, wenn die so ausdauernd ist, darf sie in meinem Garten nicht fehlen ... Die Sweet Pretty habe ich schon versucht, als Steckling zu ziehen, ist leider nicht gelungen ... aber sie ist so schön, meine Nachbarin besitzt eine und ich bin ganz verliebt. Wunderschön ist es bei Dir im Garten auch im Herbst. Vielen Dank für die schönen Bilder, während es gerade draußen stürmt und schüttet! LG Marion

    AntwortenLöschen
  17. Herrliche Bilder sind das, liebe Marita! Ich hatte mal eine weiße Gelenkblume - hm, keine Ahnung, wo die abgebliebe ist. Kann sein, dass das auch die Schnecken erledigt haben? Die in Rosa sieht jedenfalls auch bezaubernd aus! So wie deine Röselein, Astern und all die anderen wunderbaren Blüten! Ich dene, das ist wirklich eine Biene. Schwebfliegen machen ja eher einen auf Wespe... ;-)
    Herzliche Rostrosengrüße
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/09/anl-21-thema-mikroplastik-infos-und.html

    AntwortenLöschen
  18. Gartenimpressionen, die bezaubern!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!