Freitag, 17. März 2017

Sonnentage...

...da gab es für die erste Wildtulpenknospe kein Halten mehr - stolz und aufrecht präsentierte sie am Mittwoch ihre erste Blüte. :-))

Seit dem letzten Wochenende verwöhnte uns der Wettergott mit traumhaften sonnigen Tagen, die gestern mit einem sensationellen Temperaturanstieg auf 16 Grad ihren Höhepunkt erreichten. Die Terrassensaison wurde schon mit Käffchen und lecker Kuchen eröffnet...begleitet durch Vogelgezwitscher und dem emsigen Nestbau der Kohlmeisen.

Iris ret. "Harmony" - ein Zwiebelchen war auf Wanderschaft und hat sich diesen Platz erwählt...mitten im Hostatopf.


In den Beeten ging es auch rund ;-)...die restlichen Kompostsäcke aus dem Vorjahr verteilt, Zwiebelblüher und Hellis bekamen ihre Hornmehl- bzw. Hornspänegabe, sämtliche Töpfe und Zinkwannen sind wieder randvoll, alle Rosen geschnitten - ich weiß, so früh war ich noch nie dran - die meisten Ableger für die Staudenbörse getopft und ein bisserl Deko und frühlingsfrische Hornveilchen verteilt.

Pulmonaria (Lungenkraut) hat sich zu Hepatica (Leberblümchen) gesellt.

  Die blauen Krokusse sind doch noch vereinzelt erschienen, Anemone blanda und ein weiterer Leberblümchentuff.

Juchuuu...zwei Töpfchen Elfenkrokusse "Ruby Giant" konnte ich in meinem Gartencenter noch ergattern - auf dass sie sich reichlich vermehren und über den Rasen lustwandeln!!!

 Pulmonaria "Sissinghurst White" wird eigentlich recht stiefmütterlich behandelt...es bekommt demnächst einen Platz in der ersten Reihe. ;-)

Die Hellis blühen grad so großartig und haben eine tolle Fernwirkung.




Diese Semperviven leuchten in der Sonne wunderbar und sehen richtig klasse aus.

Sind sie nicht umwerfend in ihrer roten Färbung?

Allerdings habe ich mit vielen nicht so ein Glück.
Am Mittwoch brachte der Paketbote ein Päckchen mit kleinen Sempsablegern incl. Pflegeanweisung - vielen lieben Dank an die Spenderin...sofort gepottet und auch bei einigen meiner nicht so Lädierten machte es Spaß, sie neu zu betten. ;-)

 Die Drahtkörbe habe ich einfach mit herumliegendem trockenen Laub gefüllt, so dass die Plastikpötte der Hornveilchen darin versinken und man sie gar nimmer sieht, etwas Moos aus dem Garten darüber ...fertig. :-))

 Beide Lewisia sind ganz prächtig über den Winter gekommen

Haustürdeko

Und hier nun die nächste Baustelle...der Buchs ist gegangen und dort steht vorübergehend der Nähmaschinentisch, der ganz dringend ;-) an den Platz des alten Waschkessels will. Da ist des Hausherrn menpower gefragt...ich hoffe, es wird recht zügig was, bevor die Hostahörnchen komplett aus der Erde sind.   
Leider ist für das Wochenende ein Wetterumbruch - mein Kopp bestätigt das heute ebenfalls :-(( - mit Nässe und Kälte vorhergesagt, schade ... von mir aus hätte es so bleiben können...mit seichtem, nächtlichen Regen versteht sich. ;-)

Trotzdem ... euch allen eine nette kurzweilige Zeit - bis dahin.

Kommentare:

  1. Wow....ists bei dir schon sauber in den Beeten!!!Da kann ich ordentlich Gas geben.
    Deine Hellis sind übrigens ein Traum.
    GlG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön...aber erst seit kurzem. ;-))
      GlG zurück
      Marita

      Löschen
  2. Das, liebe Marita, war ja jetzt ein ganz ausführlicher Gartenbericht. Ich kann gar nicht auf alles eingehen. Aber wunderschön sind Deine Leberblümchen und die Lenzrosen. Du hast ja auch eine ganze Menge davon. Dass die Pflanzen für die Staudenbörse schon getopft sind, erinnert mich an etwas. Vielleicht fahre ich auch mal wieder hin. Moos - davon gibt es in diesem Jahr besonders viel in meinem Garten - habe ich auch schon zu Dekozwecken 'gezupft'. Es sieht in Töpfen immer sehr schön aus und hält - hoffentlich - die Feuchtigkeit im Topf. Ich hoffe, dass das mit dem Wetter nicht ganz so schlimm wird. Man gewöhnt sich so schnell an angenehme Temperaturen und daran, täglich wenigstens eine Zeitlang draußen zu sitzen und einfach nur in den Garten zu schauen.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marita,
    gerne bin ich mit dir durch deinen schönen Frühlings-Garten gestreift ;-))). Leider sind meine Iris reticulata schon fast verblüht. Die Farbe finde ich traumhaft. Schön blühen auch deine Leberblümchen. Vielleicht sollte ich auch noch einmal versuchen, die Anemonen bei mir anzusiedeln.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Eine schönen frühlingshaften Garten hast du. Sehr schön und auch die Iris sind schon da.

    Da muß ich morgen gleich mal am Bach gucken, wie weit sie sind.

    Alles Liebe und wir werden trotz Regen unsere Sachen morgen erledigen,
    Wir vielleicht gar nicht soooo schlimm.

    Regen brauchen wir auch.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. ...dein Garten ist sehr schön, liebe Marita,
    und es gibt so viel zu entdecken...weißes Lungenkraut habe ich noch nie gesehen, das bunte ist bei mir leider auch fast wieder verschwunden, nur ein kleines Pflänzchen habe ich noch entdeckt...die Leberblümchen habe ich in den letzten Tagen so oft gesehen, die fehlen bei mir auch noch...auch deine Deko im Garten gefällt mir gut,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. was für ein toller Garten und was alles schon blüht....sieht richtig toll aus.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    schon wieder so ein toller Beitrag. Ich komme mit dem Kommentieren gar nicht so schnell nach. Und mit meiner Gartenarbeit leider auch nicht. Das Lungenkraut blüht bei dir schön, ich habe es bei mir noch nicht gesehen, das lässt die Frage aufkommen, ob es wohl den Winter überstanden hat?
    Liebe Grüsse Agnes

    AntwortenLöschen
  8. Bei dir blüht ja schon viel *staun*. So weit sind wir hier noch lange nicht. Aber ich freue mich auch über jede einzelne Blüte.
    Bei den Rosen würde ich auch gerne loslegen, aber da warte ich doch lieber auf die Forsythienblüte.

    Schönes Wochenende (hier regnet es schon)
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Marita

    Oh je, wenn ich deinen Garten so ansehe bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen. Bei dir ist schon alles sauber und aufgeräumt, währenddessen steht bei mir immer noch einiges an Gräsern und Stauden rum die abgeschnitten werden müsste. Doch heute macht mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung, aber nächste Woche soll es ja schon wieder besser werden. Ich hab es noch nicht mal geschafft ein paar Stiefmütterchen zu kaufen, aber auch das wird nächste Woche erledigt.
    Meine Iris ret. kommen nie mehr wieder, da kann ich pflanzen so viel ich will. Dafür "erfreue" ich mich an hunderten Sämlingen meiner Helleborus, das ist doch auch nicht schlecht :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Marita,
    bei mir blüht Tulipa turkestanica noch nicht. Sie haben aber Knospen und ich bin schon ganz gespannt auf die Blüte. Es wird eine Premiere sein in meinem Garten. Und der Wetterumschwung ist leider wirklich eingetroffen...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marita,
    das sieht ganz zauberhaft aus bei dir und
    alles ist so wunderschön gestaltet! Gefällt mir sehr!
    Liebe Wochenendsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  12. Ohhh, dein Garten ist so voll mit vielen liebevoll gestalteten Kleinigkeiten, dass ich gar nicht fertig werde mit dem Schauen. Zauberhaft und gaaaaanz meins. Wundervoll, selbst wenn er erst vor kurzem aus dem Winterschlaf erwacht ist. Toll.
    Danke für die feinen Fotos
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Marita, es sieht unglaublich schön aus bei dir, so kreativ. Na, jetzt wo schlechtes Wetter ist, kannn dein Mann ja richtig loslegen, denn die Hostas lassen sich dann auch noch Zeit. Kaum vorstellbar, dass das ein kleiner Garten sein soll. Sehr schön!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Marita,
    Hier tobt sich der Wetterumschwung gerade aus, mit reichlich schneeregen - und das seit Stunden! 16 grad und Sonnenschein würde ich mir sehr wünschen, wir hatten nur einen Tag in der letzten Woche, wo die Temperaturen etwas angenehmer waren, ansonsten hat der Wind für leichtes frösteln gesorgt. Dafür versorgst du mich gerade mit fröhlichen Bildern, die das Wetter draußen etwas vergessen machen lassen.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Marita,
    ich habe das herrliche Wetter in der letzten Woche auch so richtig genossen und mich auf die Suche
    nach dem Frühling gemacht. In deinem Garten blüht es ja auch schon ganz herrlich. Das Blau der Iris
    mag ich sehr, aber die Farbe von den Leberblümchen gefällt mir sogar noch besser. Und Lenzrosen
    liebe ich sowieso, hach wie schööön.
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Marita,
    ja leider hat es auch bei uns am Wochenende nur geregnet. Aber umso mehr wird uns die Sonne wieder erfreuen! Ich mag zur Zeit vor allem das Lila der Leberblümchen und Krokusse. Deine Fotos sind da für mich eine Augenweide.
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  17. Bei mir blühen die Wildtulpen auch noch nicht...ich hab sie im Topf mit umgezogen. Im Beet wollten sie immer nicht so bei mir. Die Kombination Lungenkraut neben Leberblümchen gefällt mir sehr...muss ich mir merken. Herrlich, wie es bei dir blüht...du scheinst ja auch eine Glockenhasel zu haben. Das war eine tolle Gartenrunde.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. wow
    das sieht aber schon schön aufgeräumt in deinem Garten aus..
    und was da alles zu sehen ist und wie schön es schon blüht..
    ganz tolle Fotos
    wenn es die Tage warm wird muss ich auch unbedingt etwas machen
    ich habe einen Schattengarten und es ist noch zu nass
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Marita,
    wahnsinn, wie es bei dir schon blüht. Da schaut es in meinem Garten noch richtig karg aus.Von den Narzissen sind leider nur die Spitzen zu sehen. Leberblümchen mag ich sehr, könnte ich auch mal ein paar aus dem Wald holen und in meinen Garten pflanzen. Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!