Samstag, 26. November 2016

Novemberidylle


Der November zeigte sich hier gar nicht seinem Ruf entsprechend in trübem grau in grau
…im Gegenteil wir hatten viele schöne und auch sonnige Tage, die die verregneten, nebligen Tage und ein bisserl nächtlichen Sturm durchaus vergessen ließen. Ein wenig Frost gesellte sich an zwei Tagen auch dazu, doch der Glitzerraureif wurde durch die wärmende Sonne ganz schnell vertrieben...in dieser Woche schaffte es das Thermometer sogar locker bis auf knappe 14 Grad.
Heute möchte ich euch mitnehmen zu einem Sonntagsspaziergang
Anfang November - ein klein wenig Indian Summer, die Farben leuchteten obwohl der Himmel bedeckt war. Gedankenversunken die Stille der Natur zu spüren ist für mich Entspannung pur und meine Begleiter genossen ebenso die Ruhe der Umgebung.

Grasenden Pferden zusehen


Farben "inhalieren"

Unbekannte Wege entdecken

Gedanken "fliegen lassen"

Hübsche Rindviecher :-) beobachten

Bizarre Wuchsformen entdecken

Dem leuchtenden Herbstrot genügend Aufmerksamkeit zollen ;-)



 Überrascht von der schönen Herbstfärbung des Spargelkrauts

 Tuckernde Kanalschipper erblicken

Beim Sonnenuntergang überm Kanal innehalten - Glücksmomente erleben

Ihr Lieben, die Frühlingsgärten müssen noch ein klein wenig warten ... ist ja noch Zeit vom Frühling zu träumen. ;-) 
PS: der Hausherr hatte heute bei Sonnenschein und 0,8 Grad plus kurz nach zwölf alle 160 Blumenzwiebeln geerdet. :-)))


Zunächst wünsche ich euch einen entspannten ersten Adventssonntag.
Genießt die Advents- und Vorweihnachtszeit - 
bis dahin alles Gute.

Kommentare:

  1. Hallo, die Gedanken fliegen lassen kann man am Besten in der Natur, egal wo. Das sehe ich auch so. Deine Bilder sind sehr schön. Wir werden heute auch noch rausgehen und etwas tun, es soll fies kalt werden.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Solche Spaziergänge mache ich auch gerne und sogar am liebsten alleine. Da kann man so richtig die Seele baumeln lasse und sich an der Natur erfreuen, nur dass auf unserer Tauber keine Lastkähne fahren können :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Novemberbilder, liebe Marita, ja, Du hast ein gutes Auge für schöne Motive. Aber sag mal, was wird das werden im Frühling mit 160 weiteren Blumenzwiebeln? Ich bin gespannt. Wenn sie mir jemand 'einbuddeln' würde, könnte ich glatt auch noch welche kaufen. Vielleicht werden sie demnächst reduziert...
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  4. Das war ja herrlich! Vielen Dank für's Mitnehmen! Hier zeigt sich der November voll und ganz von seiner tristen Seite. Die Tage sind meistens grau und nebelig...

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marita,
    solche Spaziergänge sind wohltuend für Leib und Seele. Ich hoffe, bald auch wieder etwas schmerzfreier laufen zu können. Schöne Bilder hast du von dem Spaziergang mitgebracht. Da war der Hausherr aber fleißig und ich bin jetzt schon auf Frühlingsbilder aus deinem Garten gespannt.
    Einen schönen ersten Advent und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Deine Fotos wirken so friedlich.
    Das Anschauen tut richtig gut!

    Ich bin ja meistens recht froh, dass sich mein Gatte nicht in die Gartenarbeit einmischt, sondern mich schalten und walten lässt wie ich mag. Aber als ich gerade gelesen habe, dass deiner dir die Arbeit mit den Zwiebeln stecken abgenommen hat, da überlege ich, ob ich ein wenig neidisch sein soll….. *lach*

    Hab einen wunderschönen 1. Advent.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi, der dein Adventsteller sehr gut gefällt.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    ein dickes Lob dem Hausherrn für das Pflanzen der 160 Blumenzwiebeln.
    Die Schönheit des Münsterlandes hast du mit deinen Bildern perfekt abgebildet und die meditativen Gedanken dazu, ein sehr schöner Blog.
    Einen schönen 1. Advent.
    L.G. Agnes

    AntwortenLöschen
  8. Danke für´s Mitnehmen in diese zauberhafte Novemberwelt,
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    bin gerade deinen schönen Spaziergang nachgegangen - wunderschön.
    Heute morgen ist es hier neblig und grau - und gefroren - brrr!
    Leider liegen bei mir auch noch ein paar Zwiebeln, die verbuddelt werden wollen - irgendwie ist dann im November doch immer relativ viel zu tun.

    Katharina Zeimet ist wirklich wunderschön, dabei wird sie bei Schultheis bei den Polyantha Raritäten geführt, obwohl sie viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Allerdings hat sie in diesem Jahr schon auch untenrum ein paar Blätter abgeworfen, obwohl sie sonst immer gesund ist. Ein luftiger Standort ist sicher günstig.
    Summerwine ist eine einfach blühene Kletterrose, ist nicht identisch mit Sommerwind. Interessant übrigens von deiner Sommerwind zu hören. Ich habe sie auch im Garten. Sie hat jetzt mindestens 3 Jahre vor sich hingemickert und nicht richtig Fuß gefasst. Nächstes Jahr wird sie nochmal im Topf gepäppelt, wenn sie dann auch nichts wird, werde ich mich von ihr trennen.

    Einen guten Start in die neue Woche und viele Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marita,
    danke für den Besuch auf unserem Blog. Ich bin froh, so Deinen Blog entdeckt zu haben. Ich werde noch weiter schauen und lesen, und in Zukunft immer wieder Dich besuchen.
    Eine schöne Woche und liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Marita. Herrlich deine Novemberidylle richtig schöne Naturfotos.
    Und deine Adventsgesteck ist sehr hübsch. Wünsche dir eine schöne Adventszeit und alles Gute. Liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!