Sonntag, 30. Oktober 2016

Herbstimpressionen und ein flotter Kranz


Bevor der goldene Oktober – an diesem Wochenende machte er seinem Namen noch mal alle Ehre :-)) – sich dem Ende neigt, habe ich noch ein paar herbstliche Impressionen für euch… bunte Beeren, fruchtige Früchte und herrliche Herbstkleider.




Diese Jahreszeit verwöhnt uns so überschwänglich mit ihrer eindrucksvollen Farbpalette, dem warmen Licht, den opulenten Früchten der Natur, den Gerüchen und dem Rascheln des verfärbten, am Boden liegenden Laubes.


Längst hat meine Hamamelis ihr buntes Herbstkleid abgelegt - ist das nicht ne absolut wundervolle Herbstfärbung?

Die Hostablätter leuchteten dieses Jahr in wundervollen Gelbtönen, nun sind sie größtenteils vermatscht und nicht mehr schön anzusehen - im Uhrzeigersinn links oben Tattoo, Teaspoon, Tutu, Gipsy Rose und Fire and Ice.
  
 Praying Hands

Striptease

Auch die Beeren sind jetzt für die Vögel ein willkommener Leckerbissen - an meinem Callicarpa hängen dieses Jahr erstmals reichlich "Liebesperlen"...ob sie sie mögen???




Der Garten in seiner Vergänglichkeit versprüht seinen morbiden Charme und auch so mag ich ihn...

…im Verlauf der Jahreszeiten, wo jede eine ganz besondere Faszination ausübt. Naja, von den gefühlten Millionen an Buchenfrüchten von Nachbars bin ich im Herbst grad nicht so begeistert. ;-)

Laaaaange ist es her, dass ich kreativ war ...gestern Abend sind diese zwei StacheldrahtKränze nach der Vorlage in einer Zeitschrift in nullkommanix entstanden. Für den 22er Metallring habe ich eine Pflanze benötigt. Es hat mir richtig Freude gemacht so fix waren sie mit dem Silberdraht gebunden und in meinem Fundus wartete außerdem das passende bereits einmal verwendete Schleifenband auf den Einsatz. :-)) Wie gut, wenn nicht alles sofort unwiederbringlich in die Tonne wandert

Mir gefallen sie so "zottelig"...wer das nicht mag, stutzt sie etwas mit der Schere zurecht. Ein schönes Plätzchen werde ich noch finden müssen. ;-)


Ach, die Tage werden jetzt zunehmend kürzer - heute Abend schon der erste Vorgeschmack - und eh man sich versieht, dämmert es immer früher am Nachmittag...die gemütliche Zeit bei Tee und Kerzenschein steht schon vor der Tür. ;-)

Bis dahin - macht es euch gemütlich.
 

Kommentare:

  1. Vielen herzlichen Dank für diese schönen Herbstimpressionen. Scheint so, als gäbe es den Goldenen Oktober doch? Bei uns lässt er sich nicht blicken, der Gute.
    VLG SAbine

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Herbstimpressionen! Mit dem Liebesperlenstrauch habe ich mich auch schon einen Weile beschäftigt. Allerdings scheint er mir doch etwas anspruchsvoll zu sein, deshalb zögere ich immer noch, ihn mir in den Garten zu holen. Bei uns hat sich der goldene Oktober nicht mehr wirklich gezeigt. Außer ein paar kurze Wolkenlücken am Samstag, war es immer grau. Na vielleicht haben wir heute am letzten Tag noch etwas Glück.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  3. Ich bewahre Schleifenband auch immer auf und verwende es als Deko, Gardinen-Raffband.....
    Ich habe auch eine große Sammlung von diesen Satinbändern, die immer in den Oberteilen mit vernäht sind, damit sie nicht vom Bügel rutschen. Die sind toll als Bänder für Geschenkanhänger, Weihnachts- oder Osteranhänger.
    Den Liebesperlenstrauch hätte ich auch noch gerne im Garten. Das ist eine echte Farbexplosion bei Dir!
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine tolle Idee, die Satinbänder auf diese Weise weiter zu verwenden.
      LG Marita

      Löschen
  4. ...wunderschön, diese Farbenpracht! Der Herbst hat was!
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Der goldene Oktober war in diesem Jahr leider sehr zurückhaltend, was schade ist, denn gerade die tollen Herbstfarben auf deinen Bildern sollte man doch draußen genießen. Die Hamamelis sieht toll aus, ich habe eine gelbblühende Sorte, wie blüht deine?
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist Arnold Promise und blüht Gelb...im Frühjahr mag ich das schon. ;-)
      LG Marita

      Löschen
  6. Liebe Marita,
    den goldenen Oktober-Garten hast du uns mit deinen schönen Bildern noch einmal nahe gebracht. Die "Stacheldraht-Kränzchen" finde ich ganz bezaubernd.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt wo das Laub schon fast alles unten liegt und die Tage durch die Zeitumstellung merklich kürzer sind, jetzt scheint der Oktober noch etwas gut machen zu wollen. Doch nun ist es fast schon zu spät und ich habe heute auch schon meine Fuchsien in den Keller verfrachtet!
    So ähnliche Kränzchen hab ich auch schon gemacht, nur hab ich dann noch etwas Erika dazu genommen, dann sehen sie nicht so "stachelig" aus :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  8. Ganz tolle Impressionen. Meine Praying Hands sieht nicht mehr so schön aus. Du solltest mal ein wenig mehr Werbung für deinen wirklich schönen Blog machen, die Bilder sind Herbst pur.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    so habe ich die absterbenden Hosta Blätter noch nie betrachtet. Du hast ihnen auf deinen Fotos ein strahlendes Aussehen gegeben. Die Fotos und Collagen gefallen mir.
    LG. Agnes

    AntwortenLöschen
  10. Alles wunderbar, liebe Marita, tolle Herbstimpressionen, wunderschöne Fotos, schöne Kränze und 'Praying Hands' ganz große Klasse! Schade, dass alles dann doch so plötzlich vergeht. Perückenstrauch und Kirschbaum sehen bei mir noch wunderschön aus. Aber was vor der Haustür vor paar Tagen noch so herrlich aussah, ist dahin...
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Herbstfarben zeigst du uns und lässt damit das Grau am Himmel vergessen.
    Das Lila vom Liebesperlenstrauch fällt besonders ins Auge. Diese Farbe findet sich sonst in dieser Jahreszeit nicht. Ob ich wohl noch ein Plätzchen für einen kleinen Strauch finde?
    Die Kränzchen sind ganz reizend. In diesem Jahr werde ich Stacheldrahtzweige mit in die Adventskränze, die ich für die Familie binde, mit einarbeiten.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marita,
    da hast Du den farbenfrohen Herbst wirklich schön eingefangen!
    Unsere Ahorne beginnen inzwischen bereits, die Pracht abzuwerfen.
    Auch mein Liebesperlenstrauch hat dieses Jahr schon wieder kaum Perlen, bzw. sie sind immer ratzfatz von den Vögelchen vertilgt. Ich hardere inzwischen mit ihm, ob ich ihn rauswerfe - schließlich gibt es soo viele große Strauchrosen mit tollen Hagebutten ;-)
    Liebe Grüße, komme gut durch die dunkle Zeit!
    Christine

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!