Sonntag, 16. Oktober 2016

Aster, Fetthenne & mehr Herbstblüher


Nun ist es soweit…seit Tagen bilden die Astern in diversen Blau- und Rottönen das abschließende Highlight im Gartenjahr. Zusammen mit Gräsern, Fetthenne und leuchtend gelbem Laub so einiger Hostas, Stauden und Gehölze haben sie nun ihren großen Auftritt.

Also… Bühne frei ;-) – wenn ihr mögt,
begleitet mich durch den herbstlichen Staudengarten.

Bei vielen Astern kenne ich die Sortenbezeichnung nicht, da ich etliche geschenkt bekam oder sie von der Staudentauschbörse in meinen Garten zogen - doch was sind schon Namen ;-) Hauptsache sie erfreuen unser Gärtnerherz durch ihre wunderschöne Farbenpracht und das Gesumme und Gebrumme an den Blüten.
Erstaunlicherweise sehen die Astern nach diesem trockenen Sommer noch recht passabel aus - an so eine lange Trockenheitsperiode bis Anfang Oktober - und da gab es nur einmal 10mm ins Regenmesser und seitdem ist kein Niederschlag gefallen - kann ich mich nicht erinnern.

Aster cordifolius Ideal mit Venice und hoher Raublattaster - es könnte Violetta sein.

Schleieraster Ideal, im zweiten Jahr schon eine kleine helllila Blütenwolke


Aster Lady in Black steht seit einigen Jahren im Halbschatten unterm Malus Rudolph - ich find sie toll wegen ihrer langen Ausdauer.

Die "fette Henne" :-)) macht immer ne gute Figur ;-) 
- hier Matrona mit mittlerweile verblühten Echis und Spornblume -

…finde ich zumindest, auch wenn sie manchmal etwas mehr Haltung bewahren könnte. Aber ein wenig Unterstützung werd ich ihr im nächsten Jahr geben, denn die Halbbögen sind nicht so wirklich die beste Idee. In einem offenen Garten zeigte mir im letzten Jahr eine Gartenbesitzerin ihr hohes Sedum in einem kleinen grünen Gitterzaun, der sich ganz unauffällig rund um die Pflanze machte…einen Versuch ist es wert. Ein weiterer Tipp wäre im Frühjahr das Anheben des Horstes, so dass dieser nicht so üppig wächst und entsprechend standfest bleibt.

Herbstfreude und Matrona Ende September

 Garnet Brocade und Heuchera Green Spice

Brilliant, auch sehr anlehnungsbedürftig

Strawberrys and Cream

Bertram Anderson
 
Munstead Dark Purple

Heidetraum - Nachblüte im Moment üppig und langanhaltend - vor Aster ericoides Pink Star???, Anemone Pamina, unten Aster cordifolius Hedwig

Lynda et Rodney

Liriope

Helianthus Lemon Queen und Physocarpus Diabolo sind in den Nachbargarten ausgewandert und dort am Zaun zur Straße erfreuen sie mich weiterhin durch ihre schöne Farbkombination. Unten Solidago Fireworks ... meine zarte Annäherung an Gelb. ;-)

Herbstzeitlose, Geranium Rozanne, Verbena bon. und Linaria blühen

Nachdem es die vergangene Woche schon empfindlich kalt geworden war, hat uns der Oktober an diesem Sonntag noch einmal reichlich mit Sonnenschein und strahlend blauem Himmel verwöhnt. Ob die Betonsterne in diesem Jahr ein letztes Mal zum Einsatz kamen? 

 
Für die lieben Kommentare zum letzten Post danke ich ganz herzlich und wünsche euch schöne Herbsttage.

Bis dahin!!!


Kommentare:

  1. Liebe Marita,
    gerne bin ich mit dir durch deinen schönen herbstlichen Garten geschlendert. Hier blüht ja noch eine ganze Menge. Schön sind auch deine Betonsterne.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Herbstgarten! Ich habe leider keine Astern, bedaure das aber jedes Jahr aufs Neue, wenn ich sie in anderen Gärten sehe. Mein Sedum ist in diesem Jahr auch zum ersten Mal auseinander gefallen. Da muss ich mir nächstes Jahr wohl was ausdenken.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Einen tollen Herbstgarten hast Du, liebe Marita, ganz toll finde ich das Blau der Liriopenblüte. Was die Standfestigkeit vom Sedum angeht, habe ich gehört und gelesen, dass man im späten Frühjahr die äußeren Stiele einkürzen soll, wodurch sich zahlreiche Seitentriebe bilden, die dann die Mitte stützen. Ich habe es noch nicht probiert, kann mir das aber gut vorstellen.
    Eine gute neue Woche und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marita!
    Bei dir blüht es überall noch so wundervoll. Ich hab am Wochenende das schöne Wetter genutzt und schon klar Schiff gemacht im Garten. Durch den vielen Regen und die kälte in den letzten Wochen war da nicht mehr viel Schönes.
    ....die Betonsterne sind ganz wundervoll.
    GlG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Bei dir blüht es ja noch ganz üppig, da kann man richtig neidisch werden. Mit den namenlosen Astern geht es mir wie dir, von den wenigstens weiß ich wie sie heißen
    Nächstes Jahr werde ich einmal alle Sedümer im Juni ein wenig zurückschneiden, bei mir fallen sie auch sehr oft auseinander.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ich habe auch noch einen tollen Tip für die Fetten Hennen. Schneidet ungefähr Mitte Mai den äußeren Triebkranz um die Hälfte zurück. Erstens blüht er dann etwas später und zweitens verzweigen sich die Triebe nochmals, werden nicht so hoch und stützen dadurch die Mitte ab.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Deine Bilder sind toll! Bezüglich des hohen Sedums komm ich auch noch mit einem Tipp daher: Natürlich Beet nicht düngen. Rundherum mit dem Spaten stechen, dann wurzelt sie besser und fällt nicht so um.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    tolle Bilder zeigst du uns aus deinem Herbstgarten. Ja, am Sonntag hat uns die Sonne noch mal verwöhnt und die Astern strahlten im warmen Licht. Du hast sie auf deinen Fotos perfekt in Szene gesetzt.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  9. Schön sieht es bei dir aus. Toll, so viele Sedümmer. Ich habe auch einige, weiß aber die Namen nicht. Ich mag sie sehr gerne im Herbst, aber eigentlich machen sie das ganze Jahr über eine gute Figur.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Dein schöner Garten startet noch mal richtig durch. Es blüht ganz herrlich.
    Beeindruckend ist deine Sedumsammlung.
    Meinen Sedum schneide ich im Frühjahr im äußeren Bereich der Stauden etwas zurück. Durch die dann einsetzende Verzweigung stehen sie viel besser.
    Viele Grüße, Anette

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!