Dienstag, 16. Februar 2016

Der Winter schaut mal vorbei



Absolut nicht erfreut war ich am Sonntagmorgen als es anfing zu flocken :-((…den ganzen Tag dicke Flocken, die aber GsD keine Chance hatten, sich auf dem Boden festzusetzen, um dauerhaft für winterliches Flair zu sorgen…ich hab einfach keine Lust mehr auf Winter bzw. auf Schnee und Eis.... obwohl... wir haben ja erst Mitte Februar.
Heute zeigte sich der Februar von seiner kalten, aber wunderschön sonnigen Seite - perfekt!!!


Und mit der Kälte kamen die Federbälle wieder geflogen und bedienten sich am Birkenstamm.

Das Rotkehlchen hüpfte heute durch die Beete und ich bete ;-), dass Nachbars Katze...eigentlich sind es mehrere, die durch unseren Garten streifen...bei dem Wetter ihr warmes Plätzchen hinterm Ofen nicht verlässt.

Und sogar der Grünfink macht es dem roten Hopser nach.

Mein Lieblingsbaum auf der heutigen Walkingrunde.

UND dann hab ich es getan ;-))...die ersten Hornveilchen sind gepottet...etwas früh, ich weiß... die nächsten Nächte ist leichter Frost angesagt, allerdings haben sie sich hier all die Jahre als recht robust erwiesen und da hoffe ich mal...wird schon schiefgehen.
Der Betonstern ist meinem GG leider etwas verunglückt - es sollte ein Pflanz- oder Teelichtgefäß werden, aber so macht er - wie ich finde - auch eine gute Figur.

Wie sieht es bei euch aus...könnt ihr es auch nicht abwarten und steht schon in den Startlöchern???

Kommentare:

  1. Wie gut kann ich dich verstehen. Ich habe auch schon Primeln und Hornveilchen vor der Tür. Abends hole ich sie sicherheitshalber ins Haus. Aber die Schlepperei ist mir egal, Hauptsache etwas Frühling.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich stehe ich auch schon in den Startlöchern, aber das Wetter erlaubt es noch nicht. Es ist einfach zu früh. Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden. Immerhin im Keller grünt es schon. Schnee möchte ich aber auch keinen mehr haben.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Ich stehe auch schon in den Startlöchern, meine ToDo-Liste ist bereits riesig. Das Wetter spielt allerdings nicht mit, so das man sich einfach gedulden muss.
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Vorgestern konnte ich es auch nicht mehr abwarten und hab schon mal ein paar Töpfchen mit Frühlingsblühern gekauft. Zwei, drei Grad minus dürften die schon aushalten, im Gartencenter stehen sie ja auch im Freien.Mir gelingt es nie unsere gefiederten Freunde zu fotografieren, alle Versuche bisher waren ständig unscharf und in der Zwischenzeit versuche ich es gar nicht mehr. Bei uns habe sich in letzter Zeit fast nur noch Spatzen blicken lassen, Rotkelchen & Co werden zusehends von denen vertrieben. Aber bald können sie wieder selber auf die Jagd gehen, ich hab nämlich in den Blüten meiner Helleborus so kleine grüne Raupen entdeckt die doch ein prima Leckerbissen wären :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich kann es kaum noch abwarten! Ich habe gestern schon die erste Palette Hornveilchen gekauft und in Töpfe und Schalen direkt am haus gepflanzt. Da müssten sie auch ein bißchen Frost überstehen können...
    Hoffentlich kommt er bald - der Frühling!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Ich hätte nichts gegen Frühling (lach). Aber wir haben Nachtfrost. Dafür scheint endlich mal die Sonne. Die überfrorenen Pflanzen sehen klasse aus.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir sieht es ähnlich aus. Obwohl es sehr frostig ist, war ich heute vormittag auch in der Garage und habe Blumen eingepflanzt, natürlich Hornveilchen, die ich schon vor fast 2 Wochen gekauft hatte, Osterglocken, Hyazinthen in 3 Farben und natürlich meine neue weiße Lenzrose. Alles steht nun unten in meinem im Herbst renovierten Keller und wartet auf frostfreie Tage. - Der Grünfink ist ja allerliebst. Was hat mein Garten nicht, um diesen Schönling anzulocken? Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auch Hornveilchen gepottet. Die sind ja eigentlich ganz robust. Momentan haben wir hier auch Nachtfrost. Das ist nicht schön, aber es ist eben erst Februar. Unsere Katze darf immer erst raus, wenn keine Vögel mehr an den Futterstellen sind. Oder ich postiere mich so, dass ich es sehen kann. Da es ihr aber meist zu kalt ist, kommt das nicht so häufig vor.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Das ist total schön mit den Birkenstämmen, selbstgemacht? Natürlich stehe ich auch in den Startlöchern und bücke mich beim Rundgang schon mal hier und da, um das immerwährende Unkraut zu entfernen. Es wächst ja rund um die Uhr.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gab es für kleines Geld auf dem Weihnachtsmarkt mit Anleitung zum Nachfüllen. ;-)
      LG Marita

      Löschen
  10. Liebe Marita,
    möchte auch keinen Schnee mehr und
    was liegt draußen? Schnee! Gemein ;-)
    Aber tolle Bilder von dir!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  11. LIebe Marita,
    ich fang mal mit deinem Lieblingsbaum an - der ist ja ein richtiges Prachtexemplar. Ich bin nämlich eine bekennende Bäumeumarmerin und den hier würde ich sehr gerne fest umärmeln :o)) Übrigens walke ich auch regelmäßig! Bei euch ist also der Schnee gelandet, der angeblich zu uns hätte kommen sollen. Hier "unten im Tal" brauche ich ihn allerdings auch nicht mehr - in den Bergen hätt ich aber gern noch welchen! Ich drück den Vögelchen die Daumen. Mir geht es hier auch so - allerdings sind vor allem MEINE Katzen die Gefahr, die Nachbarkater sind inzwischen beide verstorben. Zum Glück sind meine aber auch schon alt und faul... Als Katze Nina jünger war, habe ich oft schreckliche Ängste ausgestanden, wenn hier genistet wurde...
    Schönen Abend noch und alles Liebe,
    Traude
    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/a-new-life-2-uber-stoffliches-und-meine.html

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marita,
    noch stehe ich nicht in den Startlöchern, aber bald muss ich doch mit der Aussaat im Gewächshaus beginnen, damit Einiges vorgezogen wird. Wegen der Vögel muss man sich keine Sorgen machen, sie sind in der Regel schneller als die Katzen. Unsere Katze hält sich bei diesem Wetter fast immer im Haus auf.
    LG Ag
    www.gartenbienenweide.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Marita,
    ich finde den Betonstern sehr hübsch. Hättest du es nicht gesagt, hätte ich nicht gewusst, dass er verungückt ist.
    Ich habe gestern weiter die Staudenreste runtergeschnitten, damit die Tulpen und Hyazinthen auch mal die Sonne sehen, so sie denn mal kommt...
    Schönen Sonntag!
    Elke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!