Dienstag, 26. Januar 2016

Welch ein Wetterchen…


 ...so kam es mir gestern in den Sinn... nicht nur beim Blick aufs Thermometer.
Bei angekündigter maximaler Temperatur von plus 13 Grad Celsius hatte sich meins auf der Küchenfensterbank schon stark an die Prognose herangearbeitet. Nicht, dass man meinen könnte der Sensor hängt eher an der westlichen oder gar südlichen Hauswand :-)… nein im tiefsten Nordschatten gemessen.
  
Da schoben sich die Winterlinge noch ein Stückchen mehr aus der Erde und blinzelten in sattem Gelb der Sonne entgegen. Drei große Batzen davon hatte ich vor einigen Jahren von einer Gartenfreundin bekommen und diese haben sich gut etabliert, wobei die kleinen bezahlten Zwiebelchen noch einen ordentlichen Schub vertragen könnten.

Bei traumhaftem Sonnenschein war eine StrickjackenGartenrunde durchaus drin. :-))


Und super happy war ich bei diesem Anblick :-))... alle Hellis stehen wieder aufrecht. Die frostigen Nächte mit bis zu minus 9 Grad Celsius konnten ihnen nichts anhaben. Vielleicht lag es daran, dass ich größtenteils die Blätter dranlasse…gestern wanderte ein Teil davon in die Tonne. Wird schon klappen ...beim nächsten Frost.

Dann wurd die Leeze Fahrrad geschnappt und auf ging es zur kleinen Fahrradrunde durch unser Städtchen. Unterwegs traf ich die ersten SweatshirtKids, nur ein offenes Cabrio begegnete mir dann doch noch nicht. ;-))

Diese Birke gegenüber meinem Elternhaus wurde durch die Abendsonne golden angestrahlt.

Und auch der Abendhimmel, diesmal in sanftes Rosa getaucht, konnte sich sehen lassen.

Heute hatte sich das Wetter so wie oben auf dem Thermometer vorhergesagt entwickelt - windig, naßkalt, ungemütlich, um zum späten Nachmittag etwas freundlicher zu werden. 

Zum Schluss möchte ich mich für eure Kommentare zu meinem letzten Post bedanken und auch den Hausherrn haben die netten Worte zu seinen Bildern sehr gefreut. 

Ja, das ist der Nahrungskreislauf in der Natur. Greifvögel sorgen u. a. für das biologische Gleichgewicht und ich finde es hat etwas Majestätisches und Faszinierendes, wenn sie ihre Kreise am Himmel ziehen um sich dann blitzschnell auf ihre Beute am Boden zu stürzen.

Da kommt mir grad eine Idee für einen neuen Post...ich muss mal in der Schublade kramen. ;-)

Eine gute Woche wünsche ich euch. 
 

Kommentare:

  1. Es ist ein Wahnsinn wie das Wetter derzeit schwankt. Mal kalt, mal warm. Bei uns soll es die Woche relativ schön werden, ob es stimmt, wird sich zeigen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns ist gestern auch mit einem Schlag der Frühling gekommen....dabei hatten wir Samstag noch das totale Schneechaos. 11 Grad waren es gestern und ich habe auch den Eimer von den Helis (toller Name) entfernt. Sie wäre noch nach unten gebogen, aber eigentlich noch am Leben...bin gespannt. Wunderschöne Sonnenlichtaufnahmen sind das heute.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Ganz ganz schöne Aufnahmen, Natur pur!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Ja, liebe Marita, sie kommen manchmal ganz unverhofft, die neuen Ideen. Ich muß sie mir dann schnell notieren. Sonst vergesse ich sie wieder. Wir hatten auch schon einen sehr frühlingshaften Tag. Heute vormittag war ich unterwegs. Da hat es die ganze Zeit geregnet. Schön, dass sich Deine Lenzrosen wieder aufgerichtet haben. Meine sehen auch ganz gut aus. Und die Winterlinge blühen rund um meinen Efeubaum und an anderen Stellen, wo ich sie gar nicht hingepflanzt habe. Die Ameisen tragen die Samen durch den ganzen Garten. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  5. Es ist ein ganz schön krasser Wechsel vom tiefen Winter zu gefühltem Vorfrühling. Ich kann mich für Letzteres auch mehr begeistern, aber ich bin auch nicht sicher, ob uns der Winter nicht doch noch einmal überrascht.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marita. Sehr schöne Natur und deine Aufnahmen sind toll. besonders gefallen mir deine Gräser und Hortensie.
    Schönes WE wünsche ich dir und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita,
    unsere kleinen Winterlinge sind auch schon überall zu sehen.
    Ich liebe diese kleinen gelben Dingerchen :-)
    Ganz viele liebe Samstagsgrüße
    sendet Urte :-)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    bei uns ist es auch schon milder geworden, aber auf 13 Grad hat es das Thermometer noch nicht geschafft.Heute Nacht soll es nochmals ergiebig schneien. Bin mal gespannt.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Marita,
    es geht ganz schön auf und ab mit unserem Wetter. Erst 14 Grad Kälte (die ich zum Glück auf Madeira verpasste), dann Sonne satt, jetzt Sturm und Regen dass man weglaufen möchte.
    Trotzdem zeigen deine sonnendurchfluteten Bilder, dass sich der Frühling nicht aufhalten lässt.
    Bei mir kommen auch immer mehr Winterlinge ans Licht. Wenn der Regen nachlässt, werde ich auch auf die Suche gehen. Vielleicht finde ich noch mehr Frühlingsblüher.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Marita,
    du hast ja auch eine beeindruckende Helleborus-Sammlung. Ich arbeite noch dran. Habe gerade meine paar Winterlinge freigeschnitten, damit sie wenigstens etwas Licht bekommen - es sind deutlich weniger als bei dir!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marita,
    deine Bilder erinnern mich daran, dass ich mir irgendwann auch mal vorgenomen habe, Winterlinge zu setzen - es ist doch schön, auch in dieser so blütenarmen Jahreszeit ein paar freundliche Blümchen im Garten vorzufinden! :o) Schneerosen habe ich bereits ausprobiert, aber da stimmen hier offenbar die Voraussetzungen nicht... Die "Greifvogelschau" in deinem letzten Post hat mich auch sehr faszinieret. Natürlich tut auch mir die Amsel Leid - doch seit ich mal bei einem Mittelalterfest mit Falknern geplaudert habe weiß ich, wie viel Energie Greifvögel zur Jagd benötigen - und dass sie unweigerlich verhungern müssen, wenn ihnen diese Energie ausgeht (und sie nicht noch irgendwo Aas vorfinden, das sie rettet. Deshalb sieht man vor allem im Winter auch häufig Bussarde, Falken & Co. neben Fahrbahnen sitzen - in der Hoffnung auf Straßenverkehrsopfer-Tiere, die sie fressen können...)
    Danke für deine lieben Zeilen in meinem Blog. Wenn du mal etwas bei mir verlinken möchtest und dazu eine Hilfestellung benötigst, dann kannst du mich gerne fragen!
    Hab noch einen wunderschönen Sonntag!
    Alles Liebe, Traude
    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/chili-con-sukartoffel-und-chili-outfit-o.html

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marita,
    so viele Winterlinge wie du hab ich nicht -
    aber ein paar Blüten recken doch die Hälse nach der Sonne -
    die sich heute gar nicht blicken ließ - mir war es recht kühl -
    deine Helleborus find ich so schön - ich hab nur mehrere weiße
    Christrosen und zwei rote Lenzrosen - die Filzblüte ist auch sehr schön - hast du sie selbst gemacht?

    ab morgen wird wieder gearbeitet - einerseits bin ich froh, dass
    wieder Alltag einkehrt - diese Untätigkeit während meiner Krankheit hat meine Geduld auf eine harte Probe gestellt - lächel -

    ich wünsche dir eine schöne Woche - herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!