Samstag, 9. Januar 2016

Stunde der Wintervögel


 Wie ihr vielleicht schon in anderen Blogs gelesen habt, findet an diesem Wochenende die alljährliche bundesweite Stunde der Wintervögel statt. Zum sechsten Mal rufen NABU und LBV zu dieser Aktion auf und da mir dieses Thema am Herzen liegt, habe ich einige winterliche Gäste der letzten Jahre gebeten, sich einmal für diese Aktion zur Verfügung zu stellen. ;-)

Darf ich vorstellen…die zutraulichen Rotkehlchen sind bei uns im Garten ständiger Gast.

Amseln sind immer auf einen Leckerbissen aus.


Brrr... bitterkalt…da nützt nur noch pluuuustern. ;-)))

Kohlmeise und

Blaumeise dürfen natürlich nicht fehlen.

Sorry...darf ich die Ruhe vor dem Run mal stören?… Schwanzmeisen fallen überwiegend im Schwarm über Ringe und Knödel her.

Ein seltener Gast… der Grünfink

im Gegensatz zu seinem Vetter, dem Buchfink.

Und dies blieb bislang ein einmaliges Fotoshooting mit dem Wintergoldhähnchen, das durch unsere Buchenhecke turnte.

Vielleicht ergibt sich heute oder morgen noch Gelegenheit gemütlich bei einer Tasse Kaffee oder Tee ein Stündchen die Vogelwelt im eigenen Garten zu beobachten und zu zählen.

Ich wünsche euch viel Freude dabei...  hier gibt es die ersten Ergebnisse bis gestern Abend.

Ein gemütliches und interessantes Wochenende euch allen.
Bis dahin eine gute Zeit.
 

Kommentare:

  1. Schwanzmeisen fallen hier auch immer im "Rudel" ein ;-))). Du konntest so ein süßes Wintergoldhähnchen fotografieren. Toll!
    Viel Spaß beim Zählen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Wintergoldhähnchen hab ich hier noch nie gesehen, ebenso wenig wie Schwanzmeisen. Wir haben hier fast nur Blau- und Kohlmeisen und nur ganz selten lässt sich mal ein Rotkehlchen oder ein Buchfink blicken. Dafür kommen seit diesem Jahr Spatzen an den Futterplatz, die halten sich aber meistens unten am Boden auf. So ist es halt, aber ich gebe den vielen Katzen die Schuld die hier unentwegt durch die Gärten streifen. Wie soll sich da ein Vogel sicher fühlen.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Das sind schöne Aufnahmen von den Vögeln. Ich beobachte bei uns im Garten Kohlmeisen, Elstern, Amseln und Finken. Leider habe ich keine Geduld, um sie zu fotografieren. Deshalb genieße ich Deine Aufnahmen.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Deine Fotos sind sehr gut gelungen. Mir macht es auch Spaß die Vögel zu beobachten. Zu uns kommen ebenfalls eine Menge aber leider habe ich kein passendes Objektiv und kann sie nicht ranzoomen. LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Gehe ich recht in der Annahme, dass wir diese zauberhaften Fotos der Ruhe und Geduld Deines GG zu verdanken haben? Wenn nicht, dann gratuliere ich Dir. Anfangs kamen mir alle Vögel bekannt vor. Aber die letztgenannten kenne ich aus meinem Garten nicht. Dafür nisten bei uns die Tauben im Efeubaum und haben alles unter Kontrolle. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Edith. Meine Kamera liegt fast ständig auf dem Esszimmertisch und so haben wir sie immer griffbereit, um Fotos der niedlichen Federbälle zu knipsen...und die lassen sich oft nicht lange bitten ;-) und geben immer ein lohnendes Motiv.
      LG und einen schönen Sonntag, Marita

      Löschen
  6. Wunderbare Aufnahmen sind das und du hast wirklich eine große Vielfalt bei dir. Ein Wintergoldhähnchen habe ich noch gar nicht gesehen. Leider ist mein gutes Zoom gerade zur Reparatur....:-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Bilder. Ich kann hier bei uns nicht so viele Vögel beobachten.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    das sind ganz großartige Fotos! Würde mir nie gelingen. Außerdem könnte ich sowieso nur Meisenfotos liefern, vielleicht noch von Amsel und Elster, alle anderern habe ich hier noch nicht gesehen.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  9. Hi Marita , que bonitos esos pájaros , me encanto su fotografía , espero que tenga un bendecido domingo
    Cariños

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marita,
    was für ein tolles Projekt und sooo schöne Bilder. Bei dieser Artenvielfalt kann ich leider nicht mithalten. Bei uns gibt es hauptsächlich Spatzen, Raben und ein paar Meisen.Außerdem Raubvögel wie Mäusebussard, Milan und Falken.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!