Sonntag, 25. Oktober 2015

Kranichzüge


Wie gut, dass uns die Kamera auf unserer Mittagsrunde begleitete, denn... wie immer ist es ein imposantes Schauspiel, ihren unverwechselbaren Ruf zu hören ehe man sie am Himmel erblickt. Und dann fliegen sie in verschiedensten Formationen - beeindruckend.


Leider sah man vor dem tristen Grau der Wolkenwand nicht allzu gut :-(



Hoppla...einer fliegt in die falsche Richtung ;-)

Vier große Kranichzüge zogen in einer guten halben Stunde über uns hinweg und anhand der Fotos konnte man die Anzahl der Tiere annähernd festhalten. So zählte der Hausherr 235, 705, 544 und 406 Kraniche und konnte sie dem NABU melden. 
Hier hatte ich im letzten Jahr schon mal darüber berichtet.


Nach unserm Marsch von knappen 6km hatten wir ordentlich Appetit und so wurden Kürbis-Sellerie-Puffer schnell zusammengerieben. Wir ließen sie uns wahlweise mit Pflaumen-Chutney oder Ziegenfrischkäse schmecken, wobei ... mein Favorit ist die Variante mit dem Frischkäse.


Euch allen einen guten Start in die letzte Oktoberwoche.
Bis dahin - habt eine gute Zeit.


 

Kommentare:

  1. Guten Morgen und vielen Dank für die tollen Bilder.
    Leider kann man den Zug der Kraniche hier bei uns nicht sehen, aber einmal im Urlaub hatte ich schon die Gelegenheit dazu.. Es war wirklich Atem beraubend schön.
    LG und eine Schöne Woche

    AntwortenLöschen
  2. Die Züge sind immer wieder beeindruckend. Bei uns sind sie auch zu Hunderten geflogen. Tolle Bilder.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Leider liegen wir nicht auf der Flugrute der Kraniche und somit hab ich dieses Schauspiel nur einmal genießen können als wir an der Ostsee waren. Hier sammeln sich nur die Stare in Massen, aber selbst das ist sehenswert.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos! Wir liegen wohl auch auf einer Flugroute, die direkt über unserem Haus liegt. Ich habe auch Fotos gemacht. allerdings bin ich von Gänsen ausgegangen, jetzt muß ich mir die Fotos wohl mal genauer ansehen. Die Puffer sehen sehr lecker aus, könnte ich eigentlich auch mal braten.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns sind die Kraniche schon durch. Du erinnerst mich daran, dass ich auch solche Puffer machen will -und mit Sellerie ist das eine wirklich gute Idee.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Hier fliegen immer mal wieder welche, aber gezählt habe ich sie noch nie.
    Deine Puffer hören sich gut an, sollte ich auch mal machen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Ein tolles Spektakel sind diese Vogelzüge. Bei uns kann man nur ganz selten einen Zug Wildenten am Himmel entdecken.
    Vielen Dank auch für das Rezept der Kürbispuffer.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Oh sehr lecker! Wir haben heuer auch schon mal Kürbispuffer gemacht, allerdings mit Semmelbrösel. Wir essen dazu meistens Reis. Die Variante mit Kartoffeln und Frischkäse klingt aber auch gut.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Kranichbilder. Wir lieben genau auf der Flugrute der Kraniche. Ich sehe ihnen bei ihrem Flug in den Süden immer wieder gern zu. Wenn sie im Frühjahr zurück kommen, fallen sie mir gar nicht so auf.
    Leider habe ich sie noch nicht fotografiert. Dafür kann ich jetzt deine Bilder bewundern.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!