Donnerstag, 1. Oktober 2015

Herbstkränzeln


Ein super Wetterchen haben wir seit fast zwei Wochen mit angenehmen Temperaturen um die 18 Grad und so wurde in der letzten Woche die Sweet Pretty an eine sonnigere Stelle im vorderen Beet verzogen. Dabei…wie das immer so ist :-)…musste ein Stück vom Sedum Herbstfreude dran glauben, wurde großzügig abgestochen und die abgeschnittenen Blütenstiele warteten schon seit Tagen auf weitere Verarbeitung. Ich hatte schon fast damit gerechnet, dass sie sich nicht mehr verwenden ließen...aber sie sahen noch sehr gut aus.
 
Gestern Nachmittag ging's ans Kränzeln…bei Sonnenschein windgeschützt unter dem Terrassendach hat es richtig Spaß gemacht. Zwei unterschiedlich große Kränze war die Ausbeute und für etwas Abwechslung im Kranz sorgten Hortensienblüten.

Der erste Kranz für die alte Holzbierkiste

und Rudi natürlich mittendrin.;-)

Der kleinere darf auf der alten Suppenschüssel den Kürbis umkränzeln


und oben drüber hängt mein Mitbringsel von hier

Habt ihr noch Lust auf meinen Kranz vom letzten Jahr??? :-)))
Ende Oktober hatte ich von der Annabelle einige Blüten geschnibbelt, sie hing über und über voll und konnte daher genügend davon hergeben. Ansonsten schneide ich nur vereinzelt mal Blüten für die Vase oder einen Geburtstagsstrauß.

Als Grundlage diente ein Römer auf den die Zutaten mit dem Heißkleber befestigt wurden.

Hortensie, Sedum, Hagebutten, Beeren (Holunder???) und etwas Hopfen

Dieses Jahr wird es wohl keinen solchen HortensienKranz geben, sie hat viel spärlicher geblüht und dann mag ich gar nichts abschneiden.
 Ich wünsche euch viel Freude beim Kränzeln...sicher seid ihr auch schon fleißig dabei.

Ein sonniges Herbstwochenende wünsch ich euch - bis dahin.

Kommentare:

  1. Die Kränze sind wunderschön geworden. Bei mir geht sich ein solcher leider noch nicht aus - vielleicht dann in ein paar Jahren, wenn alles gut angewachsen ist. Wo werden die endgültigen Plätzchen der Kränze sein?

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Deine Kränze gefallen mir. Die Kombi Sedum/Hortensie hat was. Aber auch der Kranz aus dem letzten Jahr ist super toll. Bei diesem Leuchter wäre ich wohl auch schwach geworden ;-)))).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön - so gefällt es mir. So natürlich und außerordentlich dekorativ. Mein altes Service von der Oma habe ich mal einer Bekannten geschenkt, zuweilen muss ich an die Suppenschüssel denken - so wie jetzt.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Schön sind sie geworden, ach wenn ich doch endlich auch schon so weit wäre!
    Jeden Tag nehm ich mir vor endlich zu kränzeln und jeden Tage verschiebe ich es auf später! Aber der eisige Wind den wir nun schon seit Tagen haben, verleitet auch nicht gerade dazu sich draußen zu betätigen. Leider hab ich halt auch keinen windstillen Platz und in der Wohnung will ich es nicht machen. Vielleicht klappt es ja am Wochenende, ich hoffe es wenigstens

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Oh, diese Herbstkränze sind ja ein echter Hingucker...toll! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. eine schöne Mischung Fetthenne mit Hortensie - gefällt mir -
    der Vorjahreskranz ist superschön - die Annabell hat mich überrascht - ich dachte
    nicht, dass man sie so gut trocknen kann - nur danach darf man sie nicht mehr
    anfassen - sonst rieselt es -
    so einen wundervollen Leuchter möchte ich auch noch haben -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Oh, sind die schön! Mit der Kürbiskrone in der Mitte, das ist doch einfach ein supertoller Hingucker!!! Sollte mir auch wieder einmal Zeit für etwas Deko nehmen.
    Danke für deinen reizenden Kommentar. Ich hab mich so gefreut!!!
    Ein wundervolles Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Was für tolle Kränze! Wunderschön. Fetthenne mag ich auch so gerne. Sie hält auch super lange in der Vase.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Kränze sind das geworden. Ich mag die Fetthennen gar nicht abschneiden und genieße sie viel lieber im Beet. Mal sehen, vielleicht mache ich noch einen Hortensienkranz. Blüten habe ich ja genug. Nur die Lust fehlt momentan.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  10. Toll sehen Deine beiden Kränze aus. Sedum hätte ich auch noch mehr als genug. Und von Hortensien gibt's schon zwei Posts auf 'Entwurf'. Gestern war ein guter Tag dafür. Aber am schönsten finde ich die letzten beiden Fotos, den Vorjahreskranz. Der Kranz sieht aus, als hätte eine Floristin ihn gebunden. Ich habe schon Blüten von zwei Hortensiensorten abgeschnitten. An die Annabelle habe ich gar nicht gedacht. Die steht im Vorgarten in einer Ecke. Morgen schaue ich mal.
    Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  11. Was für herrliche Kränze! Du hast eine wunderbare Herbstdeko gezaubert. Mir gefallen derartige Kränze sehr, aber ich bin viel zu ungeschickt in diesen Dingen. Selbst Blumensträuße binden, will mir nicht so recht gelingen.
    LG kathinka

    AntwortenLöschen
  12. Einfach herrlich die Kränze!!!!!
    Wunderschön!
    VG Sabine

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!