Dienstag, 6. Oktober 2015

Gärtnereibesuch...


 in Wipperfürth, Abstoß 2B im Bergischen Land

Die Augusttour mit den Staudenfreunden führte uns auf der Rückfahrt durch sanft geschwungene Hügel, Wiesen, Wälder, abgelegene Täler und kleine Dörfer mit idyllischen Gassen und Fachwerkhäusern des Bergischen Lands in die Gärtnerei Findling.

Das Gartengelände von ca. 10.000qm teilt sich in mehrere Ebenen mit Teichlandschaft, Bachläufen, Grauwacke-Mauern und zahlreichen Gehwegen auf. Begleitet mich einfach auf dem Weg durchs Gelände.






Etliche Sitzplätze laden zum Verweilen ein


 Hosta-Hort

 
Ein gepflegtes, umfangreiches Sortiment ließ mein Gärtnerherz und nicht nur meins ;-) höher schlagen. Obwohl mein Garten rappelvoll ist und ich mir nicht vorstellen konnte in einer alpinen Gärtnerei fündig zu werden, gab es eine unwiderstehliche Auswahl auch an Zwerggehölzen, Wildclematis, Hosta, Farnen und etlichen Stauden.
Also... dieser Auswahl konnte ich mich nun wirklich nicht entziehen...;-) und so ist eine bescheidene Auswahl - drei Farne und zwei Kiesbeetpflanzen - mit nach Hause gefahren und das Lob meiner Mitreisenden und meines GGs war mir sicher. ;-)

Bepflanzte Tröge und Steinbeete boten sehr schöne Beispiele der Verwendungsmöglichkeiten.

Und nicht nur diesen leckeren Kuchen gabs für unsere Gruppe...alles fand statt unter der gelassenen Aufsicht dieses coolen Gartenbesitzers, sein Kumpel ließ sich nur kurz blicken um die Lage zu checken und dann war er wieder entschwunden.


Anlässlich der offenen Gartenpforte am 10.und 11. Oktober kann man den Garten besuchen - ein bisserl schaun und suchen muss man die Gärtnerei schon, da sie etwas versteckt liegt - hier ist die genaue Anfahrtsbeschreibung.

Bis dahin - habt eine gute Zeit.


Kommentare:

  1. Wow, das ist ja wirklich eine tolle Gärtnerei, sowas hab ich ja noch nie gesehen! Der Besitzer ist ja wirklich "steinreich", ich möchte nicht wissen wie viele Tonnen Steine da bei der Anlage bewegt wurden. Leider ist das wieder mal viel zu weit weg, aber auf der andern Seite ist das auch ganz gut so :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine ganz tolle gepflegte Anlage, mit Liebe und Verstand gemacht. Für Senkgärten kann ich mich sowieso immer begeistern.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Mit großem Vergnügen bin ich mit dir, liebe Marita, durch diesen Garten gewandelt. Ich finde, der ist wirklich liebevoll angelegt. Dann noch leckerer Kuchen und so einen zotteligen Gartenbesitzer an der Seite, schöner kann ein Ausflug doch gar nicht sein ;-))).
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine richtige Parkanlage mit Senkgarten, Teichen und allem was dazu gehört. Wenn ich Stauden in einer schönen Anlage sehe, dann kann ich mich beim Kaufen kaum noch zügeln.
    Vielleicht ist es ganz gut, dass es hier nichts ähnliches gibt.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für den schönen und ausgiebigen Gartenrundgang. Bei so vielen Stauden wird das Gärtnerherz schwach.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marita
    Wow... so schön! Danke für die tollen Eindrücke.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es toll, wenn zu einer Gärtnerei auch ein Schaugarten gehört, so dass man auch einen Eindruck von den Bepflanzungsmöglichkeiten bekommt. Es geht doch nichts über ein bißchen Inspiration!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    ich liebe Steine im Garten und bei diesem Gärtnereibesuch hätte ich Dich nur zu gerne begleitet und wäre ebenfalls in Verzückung geraten !
    Viele liebe herbstliche Rosengrüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    schade, daß ich zu weit weg wohne. Die Gartenanlage ist sehr gelungen. Der Senkgarten mit dem Sitzplatz ist traumhaft schön!
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  10. Es hätte mich auch gewundert, liebe Marita, wenn Du nichts gefunden hättest. Die Verlockung ist einfach zu groß. Und wenn man schon mal so weit gefahren ist... Ich finde Farne, die nicht wuchern, sondern einen Horst bilden, wunderschön, wenn man ihnen den richtigen Platz bieten kann. Ein Wendeltreppenfarn hat sich bei mir schon im ersten Winter verabschiedet. Und meine Hirschzungenfarne, die ich schon jahrelang habe, sehen in diesem Jahr nicht so gut aus. Hoffentlich hast Du mehr Glück. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!