Donnerstag, 6. August 2015

Was lange währt...



...wird endlich Wahr…tburg. ;-)

Ende Juli war sie tatsächlich unser Ziel, nachdem wir die letzten Jahre auf dem Weg zum Familientreff immer dran vorbei brausten und nur von weitem von der Autobahn die Silhouette betrachten konnten.

Und so stand sie immer noch auf meiner Must-Visit-Liste kennt ihr das auch und auf unserm Weg nach Dresden war also der Besuch fest eingeplant.

  Wer möchte kann über die Wartburg Eisenach oder auch hier noch einiges nachlesen. 
Für den Aufstieg zur Burg hatten wir ein Shuttletaxi genutzt - allerdings musste noch eine steile, kurze Strecke zu Fuß zurückgelegt werden.
Dort empfing uns der Innenhof dieser imposanten Burg und welch Glück, ein grandioses Panorama mit optimaler Fernsicht hatten wir an diesem Tag.

  
PalasFührungen werden immerdurch angeboten und sind auf jeden Fall sehr zu empfehlen - sie dauern ca. 1 Stunde, sind kurzweilig und interessant.
  
Obwohl wir mit dem Führungsrundgang auch eine Fotoerlaubnis gebucht hatten, bin ich nicht sicher, ob die Innenansichten der Burg hier im Rahmen eines privaten Blogs gezeigt werden dürfen. Daher müsst ihr den obigen Link dazu anklicken.

Die Wartburg wurde 1067 von Ludwig dem Springer gegründet und gehört seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe
 Hier ist eure Phantasie gefragt :-)), stellt euch die Collage mit Ludwig, dem Springer und dem Festsaal der Burg, in dem alljährlich die Eisenacher Abiturienten ihre Abschlusszeugnisse bekommen, vor.

Die wohl bekanntesten Personen, die dort lebten, waren die hl. Elisabeth von Thüringen 
 Elisabethkemenate und Elisabethgalerie

und Martin Luther, genannt Junker Jörg, der dort einige Monate inkognito in "Schutzhaft" lebte .  
Schreibstube des Luther
  
Burggarten

Burghof

Von der Wartburg abwärts dann zu Fuß, denn ein bisschen Bewegung war nach Führung und langer Autofahrt dringend nötig und tat dem verspannten Rücken gut. Ein kurzer Abstecher in die Eisenacher Innenstadt -

Rathaus mit Marktplatz
  
und Georgsbrunnen

Das Lutherhaus wurde gerade restauriert

Bachhaus

Kurioses an der Hauswand

und nach der Kaffeepause ging es wieder auf die Bahn in Richtung Verwandschaft mit Übernachtungspotential. ;-)

Für die kommenden Hitzetage wünsch ich euch ein schattiges Plätzchen im Garten, dazu kühle Getränke und genießt die lauen Sommerabende - Carpe diem.
  

 

Kommentare:

  1. Wie gut dass es Blogs gibt, so lernt man dann doch Ecken aus Deutschland (und dem Rest der Welt) kennen an denen man noch nicht war.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Sie ist in der Tat wunderschön, die Burg, ich war schon dreimal dort. Die Kemenate, in der Luther wohnte, ist so spartanisch und winzig,das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Liebestauben hab ich damals auch fotografiert. Mit Grausen erinnere ich mich an den Aufstieg, hab es aber geschafft. Innendrin ist es auch sehr schön!
    In Eisenach waren wir kürzlich, ich hatte berichtet, tolle Eisdiele!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurz bei dir reingeschaut - witzig, bei Z&Z haben wir gesessen und wollten uns den thüringischen Schmandkuchen mit Mohn schmecken lassen - leider war er aus. LG Marita

      Löschen
  3. Martin Luther und die Wartburg waren mir schon aus Grundschulzeiten ein Begriff. Aber sie hier zu sehen, ist doch noch mal etwas ganz Besonderes. Da muß man anhalten und schauen. Ich bin sehr überrascht, hatte ein ganz anderes Bild vor Augen. Das ist ja ein Klotz, eine riesige Festung. So etwas muß Weltkulturerbe sein. Auch die übrigen Fotos sind sehr sehenswert. Danke fürs Zeigen und einen schönen Tag wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Margit. Eine tolle Burg die Wartburg und das ganze drumherum ist auch sehr schön.
    Auch Eisennach muß schön sein. Den Teil Deutschlands kennen wir nicht. Nur Dresden kennen wir,da ist es ja wunderschön. Schönes WE und liebe GRÜße jana.

    AntwortenLöschen
  5. Die Wartburg mag ich auch. Ich war bisher 2x dort. Letztes Mal war sie leider eingerüstet, aber dafür haben wir eine Führung mitgemacht. Alles sehr interessant und sehenswert. Danke für die Fotos.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margit,
    habe gerade auf deinen wunderschönen Blog gefunden und mich auch gleich als Leser eingetragen.
    Die Bilder von der Burg sind sehr imposant. So ein Burggarten ist schon was besonderes. Gestern war ich in einem Kloster, da gab es einen wunderbaren Klostergarten. Ganz wie früher angelegt. Mit Gemüse und Blumen kombiniert. Wunderschön!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. ach wie schön.... da kommen Erinnerungen hoch - es ist schon ein paar Jahre her, dass wir dort waren - die Wartburg ist traumhaft schön - nur auf dem Türmchen hab ich mich ein wenig übernommen und bin leider schnell wieder runter - bin wohl doch nicht schwindelfrei - lächel -
    schöne Bilder hast du gemacht - wir haben auch so schöne Städte besucht - herrlich die Häuser - Luther- und Bachhaus wurden auch besucht - danke fürs Zeigen -

    herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!