Freitag, 24. Juli 2015

Glöcklich


Meine glöcklichen ;-) Clemis möchte ich heute vorstellen – sie sind zauberhaft wie ich finde und allen voran Queen Mother. Sie steht total trocken an einer Goldulme und darf den dort angelehnten Pflug beranken. Jedes Jahr wird sie ein klein wenig üppiger und zeigt zunächst ein helles, längliches Glöckchen, um dann dunkler in der Farbe ihren Blütenrand nach außen zu kräuseln. Erst in diesem Jahr ist mir die Veränderung der Glöckchen so wirklich aufgefallen.

Prinzessin Kate dagegen ist etwas zickig, im Doppelpack an einem Rankgerüst zeigt sie so gar keine Wuchsfreude. Aber auch ihre Glöckchen begeistern.

Mienie Belle mit hübschen Blütenglöckchen

Aljonushka - eine Staudenclematis - wurde im vergangenen Herbst versetzt, daher blüht sie dieses Jahr nicht so überschwenglich...ansonsten ein wahrer, üppiger Dauerblüher und nur zu empfehlen.

Links Warszawska Nike mit Sedum Frosty Morn und rechts Jackmanii

Glöcklich auch die unbekannte Taglilie aus einem 
"Paradies am Reiseweg" in Nordholland

... und mit Phlox Laura - hier kommt sie sehr grell daher, etwas zarter lachsfarben ist sie in Natura schon

Topfgarten im Schatten unter der Pergola, dorthin zog das jap. Waldgras während der hitzigen Tage - ein Durchkommen zur Bank war so gerade noch möglich ;-)

Panaschierter Giersch mit Hosta Cherry Berry und weißer Bauernhortensie

Links El Nino, rechts Schneefederfunkie und davor Valley-Chute-the-Chute in grünen Töpfen

Midwest Magic im großen Topf vor Jahren kurz vor dem Versterben 
 jetzt wieder ein wahrer Hingucker

Oh Cindy

Hosta Tutu steht sonnig und ich freue mich, dass ihre Blätter nach der Hitzeperiode noch so gut aussehen.

Ganz glöcklich ;-) war ich über unsern allerersten Aussaaterfolg überhaupt - der Hausherr hatte Samen vom spanischen Gänseblümchen gesammelt und sowohl kleine Sämlinge als auch Aussaat wie man unten sieht sind großartig gelungen. 
Als Sommerbepflanzung sind sie in jedes freie Gefäß gezogen - hoffentlich verfluch sorry ich eines Tages nicht die Geister, die ich rief, weil das süße Blümelein die Herrschaft in den Rabatten und über mich ;-) übernommen hat.

Auch Verbena bon. sät sich aus...nur nicht da, wo ich sie gerne hätte. Also, ab auf die Knie, aus den Fugen gekratzt und in einen Blumentopf in der Hoffnung, dass die Sämlinge in ein paar Wochen dann im Beet noch zur Blüte kommen. 

Mit dem kleinen Spatz im Apfelbaum


wünsche ich ein erholsames Wochenende.  
Bis dahin eine gute Zeit!!!

Kommentare:

  1. Hast du eigentlich keine Schnecken? Deine Hosta sehen ja traumhaft aus.
    Und die Clematis sehen so schön aus. Meine mickern dieses Jahr eigentlich alle.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses Jahr habe ich GsD erstaunlich wenig Schnecken, sicherlich liegt es an der Trockenheit oder vielleicht doch schon an der Kaffeesatzgabe auf allen Beeten ;-) naja, allerdings stehen die gezeigten Hostas auch allesamt in Töpfen. Stimmt, die Blüten meiner Clemis sind dieses Jahr wirklich kleiner und so üppig wie sonst sind sie teilweise auch nicht...die Trockenheit lässt grüßen.
      Einen schönen Abend wünsch ich - LG Marita

      Löschen
  2. Guten Morgen Marita!
    Queen Mum ist wirklich ganz bezaubernd :) und Aljonushka steht schon länger ganz oben auf meiner *Willhabenliste*
    Verbena Bonaris habe ich gestern auch aus den Fugen gekratzt und verpflanzt. Ich bin sicher, dass es anwächst und zu blühen beginnt...das mache ich schon seit Jahren so ;)
    GlG und ein schönes WE
    SAbine

    AntwortenLöschen
  3. Deine Hostas sehen ja wirklich noch perfekt aus, ganz im Gegensatz zu den meinigen! Entweder sie haben Hagellöcher, oder sie sind von der Sonne verbrannt. Nur ein kleiner Teil davon sieht noch gut aus, aber da kann man nicht viel machen und die Schattenplätze sind halt alle schon belegt.
    Der panaschierte Giersch hat sich irgendwann mal bei mir verabschiedet, wenn das doch mit dem Normalen auch geschehen würde!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja...die Clematisglöckchen mag ich auch sehr...bei mir wächst irgendeine Kronprinzessin...;-)). Dein Garten ist wunderschön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Moin, wie schön es bei dir ist! Im nächsten Jahr will ich zwei Clematen pflanzen, ich frag dann vorher mal bei dir nach, mit welchen du die besten Erfahrungen gemacht hast.
    Erigerion wird bei uns nichts, es kommt nicht zum Überwintern. Heute fliegen wir fast fort- der angekündigte Sturm ist da, trotzdem arbeitet Mr. W. draußen und ich guck mal drüber.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Guten Tag, Marita.
    Danke für deinen lieben Kommentar in meinem Blog.
    Nun hab ich endlich mal Zeit, bei dir reinzuschauen.
    Ja, ja - die Verb. bonariensis. Im alten Garten versamte sie sich nie, zu meinem Bedauern, da hätte sie sooo viel Platz gehabt.
    Nun hier im Zeitgarten gehen überall Sämlinge auf. Mit Vorliebe in den Fugen der Terrasse - und genau wie du hocke ich dann da, zupfe sie ganz vorsichtig raus und pflanze sie in meine "Samenbank" in der Hoffnung, dass sie groß werden. Ich kann halt nix wegwerfen.
    Wunderschöne Clematis, ich liebe die Glockigen besonders.
    Wer braucht schon ne Bank, wenn die getopften Hosta nach Schutz schreien?!
    GLG Gudi

    AntwortenLöschen
  7. Deine Topfgartenwelt, liebe Marita, ist ganz toll und Deine 'glöcklichen' Clematis sehr schön. Mienie Belle und Aljonoushka habe ich auch. Von den spanischen Gänseblümchen kann man gar nicht zu viel haben. Sie sind wunderschön und gar nicht aufdringlich. Der kleine Spatz ist zu niedlich. Warum gelingen mir solche Fotos nicht? Einen schönen Rest-Sonntag und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  8. Bei dir gefällt es mir heute ganz besonders gut.
    Die kleinen Glöckchen der Clematis sind bezaubernd. Und der Topfgarten mit den vielen Hosta sieht richtig toll aus. Der Schatten tut ihnen gut. Meine teilweise in der Sonne stehenden Hosta haben alle Hitzeschäden.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita,
    deine glöcklichen Blüten gefallen mir ausgesprochen gut, wunderbare Fotos!
    Die ersten beiden haben es mir besonders angetan!
    Auch deine Hostasammlung sieht toll aus, aber da musst Du bestimmt in den letzten ganz schön viel Gießarbeit vollbrachthaben oder?
    Ich habe nur ganz wenige Hosta, die eine im Beet ist jetzt von den Schnecken angeknabbert und die im Topf sieht noch schön aus. Aber ich bin ein wenig ein Gießkannenmuffel, daher versuche ich mich auf solche Pflanzen zu konzentrieren, die weitestgehend ohne Wassergabe auskommen...da sind meine Röschen wirklich pflegeleicht!
    Auch deine Hochstämmchen aus dem letzen Post sehen klasse aus.
    Meine beiden New Dawn Trauerstämme im Vorgarten hatten sich auch nach gut 10 Jahren nacheinander verabschiedet :-( Nachdem ich mir vorgenommen hatte, keine Hochstämme mehr zu pflanzen sind im letzen Jahr wieder zwei Schneewittchen hier eingezogen...doch in diesem Jahr wachsen sie noch verhalten...
    Meine Lavender Ice macht sich übrigens bisher hervorragend...sie blüht und blüht und bildet immer weiter neue Knospen! Novalis dagegen, welche ja eine ähnliche Farbe hat, zickt auch in diesem Jahr weiter!

    Viele liebe Rosengrüße und noch eine schöen Woche von Christine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Marita. Herrlich deine Glöckchen Blume. Auch deine Clematis finde ich farblich sehr schön und sehen gesund aus. Dein Topfgarten ist toll mit den vielen Pflanzen. Und Hosta sind immer schön und unverwüstbar die wachsen auch in der Sonne.( Bei mir jedenfalls)
    Schönes Paradies hast du. Schöne Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!