Samstag, 30. Mai 2015

The *Winner*


in diesem Jahr... Augusta Luise!!!
Sie steht seit 2013 in meinem Garten, ist sehr gesund mit einem Duft zum Niederknien

und verwies die jahrelange Queen quasi auf Platz 3, denn vorher hat sich RiB (Rhapsody in Blue) kurzerhand auf Platz 2 geschoben.   


Diese Rose ist der erklärte Liebling ;-)) des Hausherrn - sie ist aber auch einmalig in ihrem Purpurviolett. In 2006 eingezogen und total robust, nur leider fehlt ihr der Duft. 
Wobei ich nicht unbedingt nur Duftrosen mag…auf duftende Zicken kann ich gut verzichten und erfreue mich lieber an Blütenreichtum und gesundem Laub.

Bronze geht in diesem Jahr erstmals an RdR (Rose de Resht), die ebenfalls seit 2006 in meinem Garten steht und mit wunderbaren Blüten und einem umwerfenden Duft punkten kann. Sie steht halbschattig wie auch nach Empfehlung möglich, allerdings bekommt sie gerne Rosenrost - ob es am Standort liegt? 
Umziehen kann sie nicht, also müssen wir beide damit leben.

 Bei den Clematen ist Mrs. Cholmondeley mit ihren großen Blüten die erste blühende Hybride - sie steht schon fast 15 Jahre an diesem Platz. All die Jahre zuvor führte Miss Bateman den Reigen an, leider musste sie wg. ständiger Welke gehen. 

Gefolgt von Nr. 2 Dr. Ruppel, der umziehen musste, totgeglaubt und wieder aufgetaucht an einem Rankgerüst steht, an dem mittlerweile drei Clemis sitzen, von denen abwechselnd immer mal wieder eine verschwand und dann doch wieder auftaucht. Ich bin gespannt, wie es in diesem Jahr aussieht.

Und nochmal Papaver Karine mit RiB

Hosta Halcyon – eigentlich sind es zwei - in der großen Zinkwanne steht sehr sonnig und es bekommt ihr ganz gut. Hornkraut mit grau-blauem Laub - eine alte Sorte - mag ich sehr, wird nach der Blüte zurückgeschnitten und treibt munter wieder aus.
 

Geranium Philippe Vapelle nicht nur zur Blütezeit schön im Hintergrund mein größter Buchs, der auch noch auf die Rasur wartet

Ein unbekanntes rosannes Geranium neben Hosta June - kennt jemand die genaue Sorte?
Rechts Geranium magnificum?

Und meine ersten beiden Geraniümmer - links Ger. Max Frei und rechts Gravetye

Noch einmal Geranium magnificum sowie gezähmter ;-) pan. Giersch und Königsfarn

Lachsfarbene Iris germanica Constanz Wattez in diesem Jahr mit nur einem Blütenstiel

Hosta Luna Moth im Halbschatten

Blüte des Gewürzstrauchs

Mit wunderbarem Duft der Iris pallida auresv.

und dem tollen Spruch von

- Rahel Varnhagen -
 
Was machen Sie?
Nichts.
Ich lasse das Leben
auf mich regnen.


wünsche ich Euch eine gute Zeit.
Bis dahin!


Kommentare:

  1. Was für wunderschöne Blüten und interessante Infos, ich habe alles mit großer Aufmerksamkeit gelesen, da Rosen und Clemis gerade in immer größer werdender Zahl bei mir einziehen. Der rosafarbene Mohn ist ja eine tolle Sorte. Der Spruch am Ende ist auch toll ;-)
    Viele schöne Grüße
    Doris aus DoMisGarten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, und danke für den Hinweis mit dem Hornkraut. Ich habe es auch im Garten, und mag es total gerne, aber ich habe das Namenschild verdaddelt. Jetzt weiß ich endlich wieder wie es heißt :-)

      Löschen
  2. Wie toll schon alles bei dir blüht! In unserem schattigen Garten ist alles viel weiter zurück. Vielleicht liegts aber auch an der Trockenheit.
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Schön sieht es bei dir aus. Bei mir blüht noch keine Rose und auch keine Clematis. Meine Mrs Cholmonderley ist weg, einfach weg, Dabei habe ich sie geliebt. Nun ja, vielleicht schmeckte sie einer Wühlmaus.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe im Herbst auch eine Augusta Luise als wurzelnackte Rose gepflanzt und freue mich auch schon wenn die ersten Knospen aufblühen. Die Clematis Dr. Ruppel finde ich auch immer toll, wenn ich sie so auf Bildern sehe. Bei mir blüht im Moment "The President" in voller Pracht.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine tolle Auswahl von Rosen und Stauden. Alles wirkt sehr harmonisch.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Bei mir hat dieses Jahr Fantin Latour das Rennen gemacht, gefolgt von Rhapsody in blue!
    Die Blüte des Gewürzstrauches ist ja wirklich ein Hingucker, aber ich hab leider keinen Platz mehr für Sträucher. Geraniumsorten zu bestimmen ist nicht einfach, mir hilft da immer die Seite von Katrin Lugerbauer.
    Unsere Buchse sind noch gar nicht geschnitten, aber letztes Jahr war es auch schon August als wir endlich fertig waren :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Toller Spruch - wie wahr! Bei Geranium kann ich keine Ferndiagnosen stellen, das Bild müßte näher dran sein, es gibt aber auch einfach viel zu viele. Dein Garten sieht so schön aus - einfach zum Niederknien. Wir haben viele gleiche Pflanzen! Übrigens, die Augusta Luise kenne ich nur eher in Richtung apricot - liegt das am Wetter?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Ganz wunderschöne Fotos aus Deinem Garten, liebe Marita, hast Du da gemacht. Die Farbe der Rose 'RiB' ist ja toll! Da kann ich den Hausherrn verstehen. Ich liebe Purpurviolett. Dr. Ruppel war jahrelang Gast in meinem Garten, aber dann: totgeglaubt und nicht wieder aufgetaucht. Mit den Clem. viticellas hat man weniger Sorgen. Sie stehen den großblumigen in nichts nach (z.B. Polish Spirit). Einen schönen Sonntag und LG Edith

    AntwortenLöschen
  9. Eine fantastische Auswahl an Rosen und Stauden.
    Meine Augusta Louise zeigt erst zarte Knospen und wird spät mit der Blüte beginnen. Sie steht etwas schattig. Vielleicht deshalb.
    Rose de resht fängt bei mir jedes Jahr mit Sternruß an. Sie ist viel anfälliger als die anderen Rosen im Garten. Aber ich mag sie trotzdem.
    Ganz besonders reizend finde ich den rosa Mohn. Ein echter Hingucker.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!