Samstag, 30. Mai 2015

The *Winner*


in diesem Jahr... Augusta Luise!!!
Sie steht seit 2013 in meinem Garten, ist sehr gesund mit einem Duft zum Niederknien

und verwies die jahrelange Queen quasi auf Platz 3, denn vorher hat sich RiB (Rhapsody in Blue) kurzerhand auf Platz 2 geschoben.   


Diese Rose ist der erklärte Liebling ;-)) des Hausherrn - sie ist aber auch einmalig in ihrem Purpurviolett. In 2006 eingezogen und total robust, nur leider fehlt ihr der Duft. 
Wobei ich nicht unbedingt nur Duftrosen mag…auf duftende Zicken kann ich gut verzichten und erfreue mich lieber an Blütenreichtum und gesundem Laub.

Bronze geht in diesem Jahr erstmals an RdR (Rose de Resht), die ebenfalls seit 2006 in meinem Garten steht und mit wunderbaren Blüten und einem umwerfenden Duft punkten kann. Sie steht halbschattig wie auch nach Empfehlung möglich, allerdings bekommt sie gerne Rosenrost - ob es am Standort liegt? 
Umziehen kann sie nicht, also müssen wir beide damit leben.

 Bei den Clematen ist Mrs. Cholmondeley mit ihren großen Blüten die erste blühende Hybride - sie steht schon fast 15 Jahre an diesem Platz. All die Jahre zuvor führte Miss Bateman den Reigen an, leider musste sie wg. ständiger Welke gehen. 

Gefolgt von Nr. 2 Dr. Ruppel, der umziehen musste, totgeglaubt und wieder aufgetaucht an einem Rankgerüst steht, an dem mittlerweile drei Clemis sitzen, von denen abwechselnd immer mal wieder eine verschwand und dann doch wieder auftaucht. Ich bin gespannt, wie es in diesem Jahr aussieht.

Und nochmal Papaver Karine mit RiB

Hosta Halcyon – eigentlich sind es zwei - in der großen Zinkwanne steht sehr sonnig und es bekommt ihr ganz gut. Hornkraut mit grau-blauem Laub - eine alte Sorte - mag ich sehr, wird nach der Blüte zurückgeschnitten und treibt munter wieder aus.
 

Geranium Philippe Vapelle nicht nur zur Blütezeit schön im Hintergrund mein größter Buchs, der auch noch auf die Rasur wartet

Ein unbekanntes rosannes Geranium neben Hosta June - kennt jemand die genaue Sorte?
Rechts Geranium magnificum?

Und meine ersten beiden Geraniümmer - links Ger. Max Frei und rechts Gravetye

Noch einmal Geranium magnificum sowie gezähmter ;-) pan. Giersch und Königsfarn

Lachsfarbene Iris germanica Constanz Wattez in diesem Jahr mit nur einem Blütenstiel

Hosta Luna Moth im Halbschatten

Blüte des Gewürzstrauchs

Mit wunderbarem Duft der Iris pallida auresv.

und dem tollen Spruch von

- Rahel Varnhagen -
 
Was machen Sie?
Nichts.
Ich lasse das Leben
auf mich regnen.


wünsche ich Euch eine gute Zeit.
Bis dahin!


Dienstag, 26. Mai 2015

Endlich Regen…


...gestern Morgen hat es dann endlich etwas Niederschlag gegeben. Nicht viel, aber immerhin. :-) Man, war das eine Freude… am 3. Mai gab es das letzte Mal Wasser für den Regenmesser – seitdem trocken, während es andernorts regnete und wieder regnete - einfach ungerecht verteilt.:-(
Seit Anfang Mai laufe ich also mit der Gießkanne durch den Garten und den Schlauch musste ich auch schon zweimal bemühen, da teilweise zu der Trockenheit ein fieser Wind herrschte, der die Pflanzen obendrein noch mächtig stresste.

 Ist es bald soweit??? dachte die junge Singdrossel bestimmt und wartete ebenfalls sehnsüchtig auf Regen. Die Fotos sind vom Hausherrn, der ist der Profi in Sachen Tierporträts – mir fehlt da oftmals die Geduld.

Hosta Wide Brim, Götterblume, Wendeltreppenfarn haben feuchte Blätter und Füße und auch Hosta Tattoo, auf die ich ein ganz besonderes Auge habe

Die Götterblume (Dodecatheon) ist dieses Jahr doch noch aufgetaucht -freu- dabei war sie längst auf der Vermisstenliste gelandet. Sie zieht nach der Blüte das Laub ein und so darf die Hosta ihre Blätter darüber ausbreiten.

 Hosta Tattoo bekam ich vor Jahren von einem Gartenfreund als besonderes Geschenk. Sie war in einem Jahr bis auf ein kleines Hörnchen verkümmert und ist fix in einen Topf gezogen, wo ich sie immer im Blick habe. Meine Bemühungen vor zwei Jahren ein weiteres Exemplar zu ergattern scheiterte daran, dass sie von keinem Hostazüchter angeboten wird. Könnt ihr die Blattzeichnung auf den Blättern erkennen?

Hosta So Sweet mit perlenden Wassertropfen

Hosta Teaspoon, die Blätter erinnern an kleine Teelöffel

Iris barbata-elatior Frühlingskleid

Hemerocallis haben kräftig Laub geschoben
 
Iris germanica Bianca, so die Sortenbezeichnung und die Rhizome liegen wie nach Pflanzanleitung empfohlen unter der Erde

Hosta Little Wonder links - nach kurzer Zeit schon so üppig, dass diese ein Drittel der ursprünglichen Pflanze ist - und Island Charm rechts

Den Dolden-Milchstern finde ich wunderschön und dabei habe ich mit Sicherheit kein einziges Zwiebelchen in der Erde versenkt.

Papaver orient. Karine hat die ersten Blüten geöffnet – ich mag die durchscheinenden, zarten Blüten sehr

Meine Akeleien Auswahl – sie werden von Jahr zu Jahr weniger – ich kanns mir nicht erklären, woran es liegt – einige Samenkapseln lasse ich immer stehen, also reichlich Gelegenheit zum Aussäen haben sie.


Bei den Rotkehlchen ist für Nachwuchs gesorgt, sie haben den Kleiberkasten erobert und füttern nun den zwitschernden Nachwuchs.
 Auf der Leiter stehend ist ein Video vom Hausherrn gedreht  worden.


Ein bisschen Geduld müsst ihr haben ;-) aber dann…
 
video