Sonntag, 22. März 2015

Unterwegs zu den...

... Freedenblumen.

Es ist schon eine ganze Weile her - naja, fast vier Jahre -, als ich eine Reportage über den Freeden in einer sehr bekannten Zeitschrift las und die mich neugierig auf die dortige Lerchenspornblüte machte.

Anfang April machten wir uns auf den Weg zu den Wäldern rund um den Kleinen und Großen Freeden im Teutoburger Wald. Im Frühjahr verwandelt der Hohle Lerchensporn (Corydalis) den Freeden in ein wahres Blütenmeer.



Wenn „Der Freeden blüht" ist er von Ende März bis Anfang April Anziehungspunkt von Naturliebhabern und Wanderbegeisterten aus der näheren, aber auch weiteren Umgebung. Wie wir ebenfalls ;-)

erfreuen sich viele Begeisterte an den lila-purpur und weißen Blütenteppichen, die die Hänge des Teutoburger Waldes flächendeckend überziehen.



Der Freeden ist durch eine Reihe von Wanderwegen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade erschlossen, am bekanntesten ist wohl der Hermannsweg.  



"Der Naturwald Großer Freeden wird ohne menschliche Einflussnahme seiner natürlichen Entwicklung überlassen. Dadurch wird die empfindliche Waldlebensgemeinschaft besonders geschützt. Selbst kranke und tote Bäume werden nicht entnommen oder gefällt." - wie man sieht.



Hummeln umschwirren die Blüten...

und hier im Buchenwald gibt es für die Ameisen noch einiges zu tun.;-))


Nach soviel Augenschmaus und strammer Wanderung hatten wir uns auch diese kleine kalorienhaltige Gaumenfreude reichlich verdient ;-)) 

Nach drei schaurig-kalten, ungemütlichen Märztagen lässt sich heute endlich!!! die Sonne für einige Stündchen wieder blicken. :-))

Eine gute Woche und hoffentlich wird die nicht so ungemütlich kalt wie vorhergesagt.  

Nachtrag vom 26.03.2016:

Da es sich bei diesem Post um Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber unserer Natur handelt verlinke ich ihn bei
Traude - Rostrose ANL  

Kommentare:

  1. Sowas hab ich ja noch nie gesehen und das gibt es bei uns glaub auch gar nicht! Sieht aber ganz zauberhaft aus, vor allem weil sie nicht nur in einer Farbe erscheinen. Hier blühen eher die Buschwindröschen oder bald der Bärlauch, den kann man dann schon von weitem riechen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,
    das ist ja unglaublich schön, da glaube ich doch fast eine kleine Elfe gesehen zu haben, in deinem zauberhaften Märchenwald. Kann das sein? Und die dicke Hummel, die sich in die Blüte kuschelt. Ein Traum!! Ich mach noch eine Runde durch den wundersamen Ort und danke für deinen reizenden Kommentar.
    Eine sonnige Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Was für wunderschöne Bilder! Ich kannte bisher nur gelben Lerchensporn. Aber dieser sieht toll aus. Da würde ich auch gerne wandern gehen.
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Das ist Wahnsinn - davon wußte ich nichts. Hier gibt es geschützte Fritillarien, ich war grad auf einem Grundstück in Waldgröße mit Märzenbecher und Schneeglöckchen flächig, aber Lerchensporn in diesem Ausmas hab ich noch nie gesehen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja wunderschön. Durch diesen Wald würde ich auch gern mal spazieren gehen. Vom Lerchensporn hab ich noch nie etwas gehört, deshalb ist es für mich sehr interessant, das alles zu lesen und die schönen Bilder zu sehen.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schöön! So viel Lerchensporn auf einmal. Eigentlich sollte der aber auch irgendwo bei mir im Garten wachsen *grübel* Da muss ich nach dem Essen doch gleich mal Ausschau halten.
    Danke übrigens für das *Seifenlob* :)
    LG
    LiSa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marita, dass ist ja ein wunderbares Naturschauspiel! Tolle Bilder! Lerchensporn hat ja wirklich sehr schöne Blüten, aber in so einer Masse, habe ich ihn noch nie vorher gesehen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marita,
    ich hab neulich auch Lerchensporn entdeckt - gibt's derzeit in meinem Blog zu sehen - da musste ich gleich an dich und dein schönes Posting denken!!!
    Ich wünsch dir einen angenehmen restlichen Tag und eine wunderschöne weitere Frühlingswoche!
    Alles Liebe, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/03/raus-in-den-fruhling.html
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit für einen netten Kommentar genommen hast!!!